2 x XLR 3 Pol auf 1x XLR 5 pol Stereokabel

  • Hallo liebes Forum,

    Ich habe Zuhause eine XLR 5 Pol Buchse gefunden. Da kam mir die Idee Anstatt 2 XLR-Kabel vom Mixer in den Input am Patchpanel des Systems zu legen, könnte man nicht die 2 Xlr Kabel in einem 5-Adrigen Kabel (4 Adern + Schirm) zusammenfassen und am Patchpanel eine XLR 5 Pol Buchse anbringen um das Stereosignal mit nur einem Kabel und Stecker in die Anlage zu bringen?


    Das einzige was mir in den Sinn kam was Problematisch sein könnte ist das ja dann die beiden Schirme der XLR Kabel zusammengefasst werden hätte das in irgendeinerweise einfluss auf das Signal oder würde dieses Verschlechtern?


    Kennt eventuell jemand ein Gutes geschirmtes 4 Adriges Kabel welches recht robust und flexibel ist querschnitt mindestens 0,22mm² ?

    Danke schonmal im vorraus!!!


    Liebe Grüße

    Martin

  • Hallo,


    anstatt einem Geschirmten 4 adrigen Kabel würde ich ein 2 paariges Multicore Kabel nehmen und die Abschirmung erst im 5-Pol-XLR zusammenführen.


    Gruss Ingo

  • Ich habe selbst noch nie mit Multicores gearbeitet was wäre der Vorteil von einem 2-paarigen Multicore im vergleich zu z.B. diesem Kabel ?


    https://www.voelkner.de/produc…-2x2xawg22.html#tech-data


    Ich bin Freund von etwas größerem Kabelquerschnitt als benötigt. Kann ja nie von Nachteil sein außer gewicht usw..


    Das Kabel sollte sehr robust sein da es auch oft draußen verlegt werden soll und oft Menschen drüber laufen könnten.


    Ich habe dieses Multicore gefunden gibt es eigentlich auch Multicore Kabel mit dickerem Querschnitt?


    https://www.thomann.de/de/somm…_highflex_multipair_2.htm


    Vorteil des Multicores wäre wahrscheinlich das die Aufsplittung auf die zwei 3-Pol XLRs einfacher wäre.

  • Ja am Ende soll gesplittet werden auf 2x XLR 3-Pol.

    Das es ein Netzwerkkabel ist weiß ich ist das problematisch? Kupfer ist doch Kupfer und eine Schirmung hat es auch und flexibel ist es auch laut Lappkabel. Gibt es noch andere wichtige eigenschaften außer Leiterwerkstoff mit möglichst geringem Widerstand und eine Schirmung?

  • Naja, besonders toll ist das Netzwerkkabel für deinen Fall aber nicht - bei 0,5mm2 Massivdraht würde ich jetzt nicht unbedingt das alleflexibelste Kabel schlechthin erwarten.


    Wie lang soll denn dieses Kabel sein? Gängige Analog-Multicores haben selten mehr als 0,22mm2 je Ader, und übertragen wunderbare Signale über teils deutlich mehr als 100m...

  • Guten Morgen zusammen.


    Für exakt solche Sonderanwendungen verwenden Kunden von uns unser TP414 für den Adapter:

    https://shop.klotz-ais.de/6420-tp414.html


    Und als 'Zweikanal Multicore' dann diese zwei Kabel:

    https://shop.klotz-ais.de/6082-dc422cy.html

    oder

    https://shop.klotz-ais.de/6080-dmx2.html


    Ist im Grunde nichts anderes als ein Zweikanal Gesamtmasse Multicore System.

  • Einen Einwand hätte ich dazu, technisch ist das sicher machbar aber es hat einen Grund warum viele professionelle Anbieter von Lichttechnik auf den 5 Pol XLR setzen, weil man damit Fehlverkabelungen wirksam vermeiden kann. Deshalb haben wir bei Ton 3 Pol und bei Licht 5 Pol, was sich leider noch nicht so ganz durchgesetzt hat, aber meiner Meinung nach Sinn macht. Wenn du das jetzt für dich so baust und du das alleine für dich so benutzt, kein Thema. Wenn aber auch andere mit dem arbeiten sollten wäre es vielleicht besser du setzt auf Systeme bei denen XLR auf CAT 5 umgesetzt wird, es gibt genug Systeme am Markt.

    In meinem Lexikon fehlt das Wort unmöglich!


    ASR Computer & PA Technik
    André Ruhnau
    Rosenstr.6
    78598 Königsheim

  • Naja, besonders toll ist das Netzwerkkabel für deinen Fall aber nicht - bei 0,5mm2 Massivdraht würde ich jetzt nicht unbedingt das alleflexibelste Kabel schlechthin erwarten.


    Wie lang soll denn dieses Kabel sein? Gängige Analog-Multicores haben selten mehr als 0,22mm2 je Ader, und übertragen wunderbare Signale über teils deutlich mehr als 100m...

    Das sind sehr Fein verlitzte Leiter mit hoher flexibilität bei mir auf arbeit wird das als Sensorleitung an großen Werkzeugmaschinen verwendet Wahrscheinlich nicht so Flexibel wie ein Multicore aber für meine benötigte Länge ausreichend flexibel.

    Das Kabel soll lediglich erstmal 10m lang sein und später wollt ich mir eventuell noch Eine Verlängerung löten wenn es nötig wird.


    Gibt es nachteil das die Adernpaare nicht einzeln geschirmt sind sondern eine Schirm alle 2 Adernpaare umschließt?


    LG

  • wollte das mit einem rohr aus alu machen, das ein M20x1,5 Fein-Innengewinde hat. In das eine standard Kabelverschraubungen aus kunststoff beidseitig eingeschraubt wird das eine klemmt das cat5 kabel das andere ende enthält zwei kabel die es klemmt woran zwei normale XLR 3-pol Stecker sind. Innen verlötet und ordentlich schrumpfschlauch oder die kleinen Wagoklemmen wenn es passt. Haben ja eine gute Klemmung und geringen übergangswiderstand. Den Schirm im Gewinde des Alurohrs verschraubt.


    Wäre meiner Ansicht nach Technisch vernünftig gelöst mit ordentlicher Zugentlastung usw.


    leider habe ich keinerlei Erfahrung ob dies Soundtechnisch vernünftig gelöst wäre.

    LG



    Edit DJheini: Bilder entfernt aus Copyright Gründen. Links wären ok gewesen.

  • Nimm ein neutrik d Serie spooky Gehäuse, zwei blindblenden, und zwei m16 Verschraubungen (oder besser PG13,5). Musst ggf. die Gegenmutter minimal metzeln.

    Innen wird mit den Wagos vermutlich eher zu knapp. Würde zu einer Lochrasterplatine raten, sonst werden DIr auf Dauer die Wagos vermutlich die Litzen abreißen wenn das immer ein bisschen in Bewegung ist.

    Masse beim Cat musst Du ggf. klemmen, das ist bei einigen Kabeln kein Kupfer - geht dann nicht zu löten.

    Ubergangswiderstand der Klemmen ist bei einigen zig Kiloohm Eingangsimpedanz komplett wurscht,

    das wäre meine kleinste Sorge.


    Größere Gehäuse am sinnvollsten bei Ulf ("uifei") kaufen - happareute.de


    Alu rohr mit fertigen Gewinden gibt es meiner Erinnerung nach als fertiges Drehteil bei Sommer, das willst du aber nicht zahlen.


    MIt der zusammengelegten Masse würde ich mir jetzt keine Sorgen machen, und bei 10m Signalstrecke hält sich das Kanalübersprechen eher in theoretisch nachweisbarem Umfang, für die Praxis irrelevant.

  • Ich würde ja eher auf die eine Seite eine XLR 5-Pol Buchse einbauen und an das Cat-Kabel den Passenden Stecker. Dann wird das eine saubere Lösung.

    dann fehlt ihm aber immernoch der Split auf die zwei 3pols, das ist dann ja nochmal ein zweiter Adapter. Wirklich wirtschaftlich ist anders.

    Geschenktes Kabel hin oder her - zwei aneinandergepappte 3pol Leitungen und der Drops wäre für mich gelutscht...