The t.mix DM-20

  • Du Armer, das hat man von seiner Gutmütigkeit. Sind ja gleich drei "no go"s


    Band mischen mit "Tabet only"

    Tablet Mischen ohne Kabelgebundenes 'fall back'

    Tablet Mischen ohne zuverlässiges WLAN


    OT: Ist es bei dem X18 Dingens eigentlich so, das es es eine Hardwareverbindung zwischen Pad und Gerät gibt, wenn das pad in den Slot eingelegt wird?

  • Ist es bei dem X18 Dingens eigentlich so, das es es eine Hardwareverbindung zwischen Pad und Gerät gibt, wenn das pad in den Slot eingelegt wird?

    nein. Das ist nur eine Ablage. Es gibt auch kein USB-To-X18 Interface.


    Im übrigen muss bei audiobo einiges schief gelaufen sein. Denn ich mach so kleine Jobs auch schon mal mit dem X(R)18. Das einzige was man nicht nehmen soll sind di eeingebauten WLan-Teile. Keine Ahnung ob die bei dem MR18 jetzt wirklich besser sind ode rauch bei dem Ui24. Aber bei den Tabletmixer der ersten Generation mit eingebautem WLan (X-Air, Ui, Touchmix, Line6 usw.) funktionieren die mit gelieferten WLan-Komponenten de facto nicht zuverlässig genug. Ich hab da meinen AccessPoint mit eingebautem Hub dabei und alles ist gut.

    Aber das WLan Problem mit Tablets kenne ich ja schon seit LS9 Zeiten;-) Da musst eman sich auch mal einen brauchbaren AccessPoint rausfiltern aus dem Angebot der Industrie.

  • Gerade erst gesehen:

    Im übrigen muss bei audiobo einiges schief gelaufen sein. alles ist gut.

    Lass es mich so, freundlich gesinnt, ausdrücken - wo Menschen arbeiten, passieren Fehler. Eigentlich war ein Stromausfall gestern das einzige, was Murphy nicht noch ins Spiel gebracht hat.

    Der Punkt ist: Einfache Dinge wie Kanal oder Master ein-/ausschalten sollten zu jedem Zeitpunkt der Veranstaltung funktionieren. Auch wenn man keine Zeit hat eine Infrastruktur zu installieren. Oder es muss wenigstens möglich sein diese Infrastruktur im laufenden Betrieb (oder wenigstens der Pause) zu installieren.

  • Leicht OT aber was mir schon länger auf der Seele brennt:

    Bei Wurst Werners neuem Hobby 'poste als erster das neue Pültchen' weiß man gar nicht mehr, was der Meister selbst favorisiert?

    Er hat "Meister" gesagt! :-)

    Ich bin für den persönlichen Gebrauch bei der Kombination von X32 Core + DL32 Stagebox hängen geblieben. Zumindest was kleine VAs und langjährig betreute Bands betrifft. Ich glaube, da unterscheiden wir uns nicht wesentlich;-) Das Core ist in einem 2HE Rack, in dem noch ein Stagerouter wohnt. Das ganze wird in verschiedenen Ausbaustufen betrieben. Von nur iPad bis hin zu iPad+Laptop+Faderpack am Foh. Ich hab zwar noch ein X-Air18, nutze das aber eher selten...überwiegend für Demo-Recordings oder Singer/Songwriter Zeug wie das hier-->


    watch


    LG
    WW

  • Ich bin für den persönlichen Gebrauch bei der Kombination von X32 Core + DL32 Stagebox hängen geblieben. Zumindest was kleine VAs und langjährig betreute Bands betrifft. Ich glaube, da unterscheiden wir uns nicht wesentlich;-) Das Core ist in einem 2HE Rack, in dem noch ein Stagerouter wohnt. Das ganze wird in verschiedenen Ausbaustufen betrieben. Von nur iPad bis hin zu iPad+Laptop+Faderpack am Foh...

    Ist bei mir ziemlich genau so, dieses Stage Router Dingens funzt, obwohl von wlan Experten belächelt, ganz passabel, für 16 Kanäle tut's bei mir die S16 und wenn ich mal unbedingt meine Fader zu brauchen, schnappe ich mir von einer der Bands den Compact.

  • Hihihi.... klingen bilig.

    Ich weiß ja nicht, an der Schießbude sitzt niemand. Kommt also wohl vom Band.

    Den Text versteh ich auch nicht. Liegt das nun an dem Künstler oder an dem verwendeten Pult?

    Aber man kann definitiv zwischen Strophe und Refrain unterscheiden, zumindest zwischen zwei Schematas in dem Stück.


    Frage: Wer tut sich das wirklich an???????????????

  • Zur Schonung der einfachen Alps- Fader hat man bei Yamaha kurze Zeit nach Einführung von M7 & Co. die Motorsteuerung absichtlich etwas langsamer gemacht. Ich denke, das gilt seither für alle damit ausgstatteten Serien.


    Mit freundlichem Gruß

    BillBo

  • Dann sind in CL und QL wohl andere verbaut, oder man hat die Geschwindigkeit nicht reduziert.



    Aber zurück zum DM: wo versteckt sich der RJ45 Port ?



    Und ich hätte mir noch kompakter gewünscht, also die Ein und Ausgänge rückseitig angewinkelt ala Qu-16, so das man den Router nebst Powerconverteilung unter das Pult packen kann.