neue Dante - auf Analog-Stereo BreakIn/BreakOut Boxen von Monacor

  • an dieser stelle möchte ich mal auf zwei neue Dante/Analog schnittstellenapparate hinweisen.
    es handelt sich dabei um folgende geräte:



    a) 2kanal analog-Mic/Line auf Dante:
    https://www.monacor.com/de-de/…o-netzwerktechnik/dtta-2/



    b) Dante auf analog 2kanal (symmetrisch)
    https://www.monacor.com/de-de/…o-netzwerktechnik/dtra-2/



    für jemanden, der ohnehin ein Dante netzwerk betreibt kann sowas hier und da eine nette hilfe sein, um sich zusätzliche oder abgesetzte stereo-ein- und ausgänge zu schaffen. anwendungsfälle gibt es dafür sicherlich reichlich.


    das eingangsmodul hat allerdings den nachteil, das die gains nicht fernsteuerbar sind!

  • das stimmt allerdings.


    die 12V Phantomspeisung ist mir zwar auch aufgefallen, aber ich würde sie ohnehin nicht für hochwertige mikrofone benutzen. das wäre wohl eher was für irgendwelche zuspieler...


    das auch die angaben zu den elektrischen paramertern sehr unvollständig sind, war mir auf den ersten blick aber nicht aufgefallen.

    dafür sind sie aber in der anschaffung sehr günstig, so dass man das durchaus mal ausprobieren könnte.

  • Die Datenblätter sagen nichts über Audioqualität oder Max. Ausgangspegel. Nur 12V... Alles etwas semi...

    https://www.monacor.com/de-de/…werktechnik/dtra-2/?r=pdf


    +15dBu


    Und ja, da hängt man mit 12V Phantomspeisung keine Neumänner dran, aber für das ein oder andere Konferenz/Installations-Elektret reicht das...

    POE als mögliche Speisung finde ich in dem Zusammenhang auch noch schick...


    Detailliertere Daten wären bei so manchem Monacorprodukt nicht schlecht, ebenso wie ein vernünftiger Ausgangspegel, aber irgendwie schaffen sie es immer wieder interessante Tools zu bezahlbaren Preisen auf den Markt zu bringen.

  • Passt ein wenig in die Richtung des Threads:


    AES67-Interface Low Cost


    Hab mir mal das Gerät kommen lassen. Bin aber noch nicht zum Testen gekommen. AES67 und viele Dante Geräte spielen inzwischen zusammen.

    Ja ich weiß, Miniklinke und Micro-USB-Netzteil sind nicht gerade Pro. Dafür günstig. Für den Preis kann man es auch aus dem Gehäuse befreien und irgendwo fest löttechnisch verbinden....

    Könnte bei mir eine Lösung in einer Festinstallation werden.

  • Und ja, da hängt man mit 12V Phantomspeisung keine Neumänner dran, aber für das ein oder andere Konferenz/Installations-Elektret reicht das...

    ach so, ja: meine Schoeps CMC6 speiseteile arbeiten mit 48V und 12V ;-)

    natürlich ist er erreichbare endschalldruckpegel mit 12V speisung niedriger, aber nicht jede situation erfordert so hohe pegel.

    dennoch finde ich es schon ein bisschen schade, das man hier auf eine 48V speisung verzichtet hat. die erforderliche elektronische schaltung für das hochsetzen der spannung war den R&D team dann offenbar zu teuer.


    was die angabe mit dem max. ausgangspegel angeht: also die 15dB könnten stimmen, aber die angabe ist schon ein bisschen seltsam versteckt.


    und ja, die speisung über PoE finde ich ebenfalls interessant. damit könnte man gleich mehrere dieser teile an einen PoE switch anschliessen und sich die wandwarzen-steckernetzteile komplett ersparen. das ist deshalb eine gute idee.



    und was die tools von Monacor generell angeht muss ich sagen, das ich da keine generelle aussage treffen könnte. denn bei diesem vertrieb gibt es imho sowohl sehr interessante und funktionelle apparate, als auch wirklich schreckliches spielzeug. ;-)

  • was mich interessieren würde: was genau macht bei der DTTA Kiste der Aux In und Aux Out? Sind das zusätzliche Ein- und Ausgänge die per Dante verteilt werden können? Wenn dem so ist wäre die Kiste durchaus interessant, die meisten Geräte die ich bisher so in der niedrigen Preisklasse gesehen habe können nur 4 Kanäle via Dante verteilen, wenn die Aux ins und Outs wirklich als Einzelkanäle auf den Dantedatenstrom gehen wären das bei der Kiste dann 6 Kanäle gesamt, was es in der 4in/2out Kombi des DTTA zu dem Preis mE so auf dem Markt bisher noch nicht gab...

  • ich hoffe das wird uns bald jemand beantworten können, der sich diese teile mal bestellt hat... ?

    oder vielleicht antwortet hier ja auch mal ein vertreter der firma monacor?



    PS

    damit er auch gefunden wird hab ich den thread-titel mal ein bisschen angepasst :-)

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang
    audio-technica Händler

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von wora ()

  • was mich interessieren würde: was genau macht bei der DTTA Kiste der Aux In und Aux Out? Sind das zusätzliche Ein- und Ausgänge die per Dante verteilt werden können? Wenn dem so ist wäre die Kiste durchaus interessant, die meisten Geräte die ich bisher so in der niedrigen Preisklasse gesehen habe können nur 4 Kanäle via Dante verteilen, wenn die Aux ins und Outs wirklich als Einzelkanäle auf den Dantedatenstrom gehen wären das bei der Kiste dann 6 Kanäle gesamt, was es in der 4in/2out Kombi des DTTA zu dem Preis mE so auf dem Markt bisher noch nicht gab...


    Die AUX In/Out sind quasi Monitorwege zur Kontrolle. Am "Sender" DTTA-2 kann ein 2 kanal Dantesignal empfangen werden am "Empfänger" DTRA-2 gesendet ...

    Details sollten die Manuals verraten


    DTTA-2

    https://www.monacor.com/media/FLE/DTTA-2.pdf


    DTRA-2

    https://www.monacor.com/media/FLE/DTRA-2.pdf

  • ha, diese infos sind auf der homepage aber wirklich gut versteckt!

    danke für diese links!!



    also, die klinkenbuchsen machen folgendes:


    am DTRA (der mit dem analogen Output) gibt die klinkenbuchse "Aux Out" das gleiche signal aus wie die XLR stecker. hier sollte man also zum überprüfen des signals einen kopfhörer anschliessen können. das ist doch ne gute idee.

    in die buchse mit der beschriftung "Aux In" kann man sogar ein zweikanaliges signal zurück in Dante senden.

    max. ausgangsspannung = 15,8dBu am XLR, 9,8dBu am AuxOut

    max. eingangsspannung = 7,3dBu



    das kann auch mal ne gute idee sein.


    beim DTTA ist es erwartungsgemäß genau umgekehrt:

    "Aux In" liegt eingangsmässig parallel zu den "Mic/Line In" buchsen, nur dass dort natürlich keine phantomspeisung ausgegeben wird.

    die buchse "Aux Out" liefert dagegen ein unabhängiges ausgangssignal, welches aus dem Dante stream gewonnen wird.

    max. eingangsspannung = 15,5dBu

    max. ausgangsspannung = 5,4dBu


    diese boxen haben also ganz offenbar einen Dante prozessor verbaut, der je zwei IN- und OUTPUT signale in analog wandeln kann.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang
    audio-technica Händler

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 Mal editiert, zuletzt von wora ()

  • ach so, da wollte ich nochmal drauf eingehen.

    ich hab mir da jetzt nicht das handbuch angeschaut, aber auf der herstellerseite kann man eine konfigurationsseite sehen. und da kann man herauslesen, das dieses gerät nur 48kHz/24Bit kann.

    das muss man natürlich beachten.

  • ich hab mir dieses Interface auch bestellt, sollte nächste Woche kommen, gibt es schon Erfahrungen?