Eurolite LSD - Linsn Problem

  • Hallo liebes Forum!


    hab zwei Eurolite LSD-100 Led Softdisplays erstanden und wollte diese mit meiner linsn Sending Card (TS801D) und einer Receiving Card (RV901T+Hub75) steuern.


    Hab mit der Sending Card schon erfolgreich einen LSD-37,5 betrieben.


    Leider ist für mich die Konfiguration der Receiving Card nicht verständlich...


    grafik.png























    Meiner Meinung nach wären folgende Einstellungen richtig:

    Full-color

    Pixel die pro Receiving Card Ausgang gesteuert werden 16x16

    Module im Led Vorhang haben einen Data input port mit zwei RGB Gruppen,

    Typ RGB, Auf dem Chip im Vorhang steht 74HC138D - also Chip 138 Decode



    grafik.png


    Wenn ich diese Einstellungen vornehme und ich die richtige Pixelzurordnung vornehme, dann wird der Bereich X:0 Y:128 am Vorhang dargestellt.

    Ich hätte gerne, dass die Anzeige bei X:0 Y:0 von meinem Bildschirm beginnt.


    Für was ist der Reiter Display Connection? wenn ich mehrere Receiving cards habe, oder wenn ich an einer Receiving Card mehrere Vorhänge angeschlossen habe?.


    Die Eurolite standard Konifg Files hab ich alle ausprobiert und mit keinem auch nur halbwegs ein Bild zusammengebracht.


    Kennt sich jemand mit den Produkten aus?


    LG

  • Das ist das Panel an sich. Also alles das was am Empfänger dran hängt und das zusammenhängende Board bildet. Damit wird das Board adressiert also welche Empfänger sich welche Pixel vom Sender abgreifen.


    Der LSD hat ja nicht nur 16x16 Pixel -> eine Platte hinter dieser weitere hängen pro Row. Die Daten werden pro Row eingeschoben und das System muss wissen wie weit es schieben muss. Die Row wird per Adressdecoder ausgewählt da offenbar 16 Rows nicht ausreichen (4bit ABCD). Deswegen wird der Adressraum mit dem HC138 erweitert.


    Ob das Setup richtig ist kann man aus der Ferne nicht sagen. Du musst es aber im Empfänger speichern und auch das Setup . Also der Empfänger muss wissen was dran hängt und wie der patch ist. Das sind zwei unterschiedliche Setups.


    Auch ist nicht auszuschließen das der HUB falsch beschalten ist. Das kann man aber mit einen Generator ausprobieren. ROW fix auswählen, CLK anlegen und R,BG auf high sollte sich was einschieben. Dann sieht man auch wie sie verschalten sind. Solch einen Testmode hat der Empfänger auch. Das intelligent Setup ist ja nichts anders, du gibst der Software an was du siehst und die setzt den Mode. Das die Setups vom Hersteller nicht funktionieren deutet auf einen Verdrahtungsfehler hin . Das Setup biegt es jedenfalls wieder so hin das es passt ;) .