dLive Version 1.60

  • ich hab mir gerade ein Webinar für die kommende Version 1.60 angeschaut.

    ab hier werden folgende dinge unterstützt / neu eingeführt:


    Multi Surface:

    - es können nun bis zu 4 Surfaces an einem Mixrack angeschlossen werden!


    Automatikmixer AMM:

    - es können bis zu 4 AMM Mixer zu je 16 Kanälen definiert werden.

    - es gibt einen D-Cassic- oder einen NOM-Mode! (Letzteres finde ich persönlich sehr interessant, weil ich das von früher her so kenne)



    Deep Processing:

    - neuer "Tube Stage Preamp", eine Röhrenemulation in jedem Preamp-Kanal.

    - "Mighty Compressor", eine Emulation eines alten VCA Kompressors - arbeitet schnell und aggressiv ("auf die Nase")


    Director:

    - für Installationen kann der "Director"-Editor nun ein dLive-System über WAN oder übers Internet kontrollieren.

    (Ein Schelm, wer dabei sofort an das Mischen einer Show über das heimische Sofa denkt... ;-) )


    Szene Menü:

    - eine "Recall Filter"-Konfiguration lässt sich nun einfach auf andere Szenen kopieren.

    (sehr nützlich, wenn man gleiche Änderungen an mehreren Szenen machen will)


    - Cascade Mode für DX168

    (damit lassen sich zwei DX168 hintereinander anschließen)


    - Scene- und Source- Select für IP6- und IP8-Controller

    (das wertet diese Controller weiter auf)


    - Echo FX = Noise off !!!

    (endlich lässt sich der serienmässige Brumm dieser Effektemulation abschalten!)


    - Gain Tracking für Monitormix!

    (eine Ausgleichregelung, damit Gainänderungen am ersten Pult mit einer Gegenregelung im Trim des zweiten Pultes ausgeglichen werden - hätte ich in diesem Sommer mal gebrauchen können, weil der Monitormann die Gains sehr, sehr heiß gefahren hat und mir damit meine Dynamics stark beeinflusst hat...)


    - Role Safes =

    (das Szenenmenü kann für FOH und MON so eingestellt werden, dass jeder nur seine eigenen Szenen bearbeiten und recallen kann!)


    - Utility: Setup

    (hier können Szenen z.B. in einer Festivalsituation nur auf das Surface geladen werden )


    - Bome Box = 5Pin MIDI Umsetzer für dLive, GLD und Qu


    - es gibt nun ein Programm für Windows DAW Control mit MIDI Thru Map



    ... und wohl ein opaar Kleinigkeiten mehr, die ich nicht verstanden habe... 8)

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wora () aus folgendem Grund: EDIT: ich hatte ursprünglich geschrieben, dass pro AMM 32 kanäle verarbeitet werden können. es sind aber "nur" 16, was für den automatikmischer eine gesamtzahl von 64 inputs bedeutet.