dLive Version 1.60

  • ich hab mir gerade ein Webinar für die kommende Version 1.60 angeschaut.

    ab hier werden folgende dinge unterstützt / neu eingeführt:


    Multi Surface:

    - es können nun bis zu 4 Surfaces an einem Mixrack angeschlossen werden!


    Automatikmixer AMM:

    - es können bis zu 4 AMM Mixer zu je 16 Kanälen definiert werden.

    - es gibt einen D-Cassic- oder einen NOM-Mode! (Letzteres finde ich persönlich sehr interessant, weil ich das von früher her so kenne)



    Deep Processing:

    - neuer "Tube Stage Preamp", eine Röhrenemulation in jedem Preamp-Kanal.

    - "Mighty Compressor", eine Emulation eines alten VCA Kompressors - arbeitet schnell und aggressiv ("auf die Nase")


    Director:

    - für Installationen kann der "Director"-Editor nun ein dLive-System über WAN oder übers Internet kontrollieren.

    (Ein Schelm, wer dabei sofort an das Mischen einer Show über das heimische Sofa denkt... ;-) )


    Szene Menü:

    - eine "Recall Filter"-Konfiguration lässt sich nun einfach auf andere Szenen kopieren.

    (sehr nützlich, wenn man gleiche Änderungen an mehreren Szenen machen will)


    - Cascade Mode für DX168

    (damit lassen sich zwei DX168 hintereinander anschließen)


    - Scene- und Source- Select für IP6- und IP8-Controller

    (das wertet diese Controller weiter auf)


    - Echo FX = Noise off !!!

    (endlich lässt sich der serienmässige Brumm dieser Effektemulation abschalten!)


    - Gain Tracking für Monitormix!

    (eine Ausgleichregelung, damit Gainänderungen am ersten Pult mit einer Gegenregelung im Trim des zweiten Pultes ausgeglichen werden - hätte ich in diesem Sommer mal gebrauchen können, weil der Monitormann die Gains sehr, sehr heiß gefahren hat und mir damit meine Dynamics stark beeinflusst hat...)


    - Role Safes =

    (das Szenenmenü kann für FOH und MON so eingestellt werden, dass jeder nur seine eigenen Szenen bearbeiten und recallen kann!)


    - Utility: Setup

    (hier können Szenen z.B. in einer Festivalsituation nur auf das Surface geladen werden )


    - Bome Box = 5Pin MIDI Umsetzer für dLive, GLD und Qu


    - es gibt nun ein Programm für Windows DAW Control mit MIDI Thru Map



    ... und wohl ein opaar Kleinigkeiten mehr, die ich nicht verstanden habe... 8)

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang
    audio-technica Händler

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von wora () aus folgendem Grund: EDIT: ich hatte ursprünglich geschrieben, dass pro AMM 32 kanäle verarbeitet werden können. es sind aber "nur" 16, was für den automatikmischer eine gesamtzahl von 64 inputs bedeutet.