Infinity Chimp - Erfahrungen?

  • Hallo Leute,


    Da es hier im Board noch keinen Thread (glaube/hoffe ich) über das Pult gibt, und der Lampentreff ja geschlossen wurde - Hab ich mich mal getraut euch nach dem o.G. Pult zu fragen.


    Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja das Pult im Lager stehen und kann hier mit wertvollen Informationen dienen.

    Zugegebenermaßen ist auch ein wenig persönliches Interesse dabei - da aktuell ein Wechsel von Software-Lösung auf Pult bei uns ansteht...und ich möchte im Jahr 2017, bald 2018, ehrlichgesagt keine Licon mehr kaufen...



    lg

  • Guter Ansatz, ich kenne die Konsole nicht, habe allerdings vor ein paar Tagen einen Test in der Production Partner online gelesen, vvl. hilft das weiter, der ist noch Online über Google zu finden.

    Auch wenn ich die Konsole überhaupt nicht kenne würde ich die mit Vorsicht genießen, soweit ich weiß ist die nicht ganz billig, ich meine damit in der Preisklasse spielen noch andere Pulte mit, mind ne HOG oder Chamsys gibt es für die gleiche Kohle, und wahrscheinlich noch weitere Top Brands, ich würde ich auf jeden Fall mal in den Feinheiten schauen, also ein Excel Sheet und mir die 3 Pulte gegenüber stellen, dabei auch so fenheiten wie lange gibt das Gerät schon oder wie der Produkt & Service gerade was Updates oder Reparturen angeht, da gibt es für mich persönlich viele Gründe das Gerät nicht zu kaufen und wenige es zu tun.

    lt. Produktion Partner kostet die 300 um die 5.300,00 EURO, für den Betrag würde ich ne MQ60 kaufen und ich bin mir sicher die "Schweine" habe zu dem Preis auch ne Konsole am Start...

    Was ich auch sehr zu schätzen weiß ist ein Forum, wo ich mal am WE wenn ich ein Problem habe eine Frage stellen kann und möglicher Weise wird mir sehr schnell geholfen.

    Offline Editior > in dem Presibereich ist es üblich das die Hersteller kostenlose Offline Versionen zur Verfügung stellen, da kann man auch schön mal die Konsole "testen"



  • Naja, die Frage ist schon berechtigt und wurde in nem anderen Thread ja auch schon gestellt: Welches moderne Lichtpult kaufen für unter 5000 Euro netto? Ich wundere mich schon sehr, dass man heute einen sehr, sehr ordentlichen Ton-FoH für den Bruchteil dessen bekommt, was man noch vor 10 Jahren dafür zahlen musste - beim Licht scheint es aber, dass es unterhalb der Dickschiffe sehr schnell sehr dünn wird. Und selbst deren abgespeckte Versionen sind immer noch ziemlich teuer. Das Chimp fand ich für unseren Betrieb eigentlich interessant - aber wenn ich das richtig sehe, gibts dort bspw. keinen LED-Pixelmapper - den gäbe es bei der M40 dann wieder. Nur - weder bei Chamsys noch bei Infinity darf man sich über Dry-Hire-Erlöse Gedanken machen.
     

  • Die Chimp 300 habe ich mir letztes Jahr selber 'mal rausgesucht, da ein eventuelles neues Pult bei uns im Theater anstand.

    In der Preisklasse um 5k Euronen ist das mein absoluter Favorit; bei meinen Recherchen und Vergleichen und Anforderungen blieb nur Das übrig :)

    Selber in der Hand hatte ich das leider noch nicht, da ich auch keinen hier im Umkreis von 50-100km gefunden habe, bei dem ich das mal hätte ausprobieren können...


    sec

  • Bei der Preis-Betrachtung sollte man auch beachten, was ein professioneller Anwender letztendlich für so eine Kiste bezahlt. Ohne hier irgendwelche EK-Preise zu veröffentlichen. Aber schaut euch mal andere VK-Preise an - das sind Phantasiepreise, die letztendlich niemand dafür bezahlen muss, selbst wenn man beim Thomann bestellt.


    Das Pult spielt also featuremäßig in der 5000€-netto-Klasse, aber preislich eher nicht :) Was es natürlich nicht gerade uninteressanter macht.

  • ...wenn man mal den Vergleich zieht zu ner MAonPC Command-Wing + weiteren 2port nodes + TouchPC + Software + Case, schneidet man bei dem Chimp, was dann genau so viel kann, bedeutend günstiger ab ;)


    sec


    Nachtrag: mein Kaufangebot lag bei unter 5k Eur brutto inkl. Case und Spedition letztes Jahr im Dezember 8)

  • Ich habe mir die Chimp mal angeschaut. Hardware/Software kommen aus dem gleichen Hause wie Creation II oder die ML-Serie von Strand, wenn auch mit anderer Oberfläche/Funktionen.

    Ich habe außerdem Hinweise auf eine Chimp 600 gefunden. (Genaueres per PN)


    Gehören GLP, Strand und highlight.nl eigentlich zusammen, wenn nicht dann haben die alle beim gleichen Hardwareentwickler eingekauft!

    LG

    Scyte

  • Moin,


    ich konnte im Sommer mal im Zuge der hausmesse eines lokalen Verleihers die Chimp300 ausprobieren.


    Highlite-Infinity-Chimp-300-Copyright-Highlite-Titel_Iso-Ansicht.jpg


    1.) 5.000,- EUR wird niemand dafür hinlegen müssen, das wissen wir alle ;-)

    2.) Die Begrenzung auf 300 Fixtures kommt mir bei einer PC-basierten Konsole befremdlich vor. Warum gibt es keine Limitierung nach DMX-Kanälen oder besser noch nach Parametern wie bei MA?


    3.) Die Software reagierte zu diesem Zeitpunkt (Sommer 2017) recht träge, Einbgaben auf dem Touchscreen wurden doch recht merklich verzögert ausgeführt. Vielleicht ist ein aktueller Softwarestand da schon besser?


    4.) die Hardware macht eingentlich den besten Eindruck. Rel. kompaktes Layout, angelehnt an die typischen Vertreter in der Branche:


    DWSDownload.aspx?File=%2FFiles%2FFiles%2FM2GO_HD_main.jpg

    roadhog4consolefoto.jpg

    Artig getrennt in Playback-Sektion, Programmer und dem großen Bildschirm. Wie immer bei diesen Pulten: nichts für Disco, da zu wenige dedizierte Executor Buttons, aber dafür ist die Kiste ja auch nicht gemacht - ich schreibs nur weil ich aus denm Club-Bereich komme und auch mit ne Dot2-XL-F nicht so warm werde, außer man schließt noch mal über den Analog-Port ein paar "Hau-Drauf"-Buttons an ;-)


    5.) So ein Pult in dieser Preisklasse steht und fällt mit dem Support, das werden die Käufer der Creation2-Geräte z.B. sicher gut verstehen. Vorbildlich sind da natürlich MA, Martin, Chamsys & Hog - Chimp muss da jetzt erstmal den Einsatz und die Bereitschaft signalisieren auf userstimmen zu hören und die Software kontinuierlich weiterentwicklen, pflegen und supporten.


    skippa

  • Werfe mal die Avolites Qwartz ins Rennen.

    Kam von der Creation und bin jetzt bei Avolites gelandet.

    Absolut durchdachtes Konzept, das mit der Titan One beginnt, die man als Backup immer dabei haben kann. Dann werden fehlende Gerätedefinitionen innerhalb von 1-2 Tagen eingepflegt. Support ist auch sehr gut und schnell. Bei Fragen an den Deutschen Vertrieb hat man meistens innerhalb von ein paar Stunden eine ausführliche Antwort.


    Um zum Thema zurückzukommen fand ich damals die Creation nicht so gut und es kamen nicht wirklich Neuerungen in der Software, die teilweise Angekündigt wurden. Ich weiss nicht wie es bei Highlite aussieht, für mich sieht die Oberfläche stark nach Creation aus und naja wie gesagt, seitdem ich die Avolites Oberfläche Nutze möchte ich nichts anderes mehr :-)

  • Denis hat nicht programmiert:

    I have been responsible for Product Consulting and UI / UX Design of the Chimp lighting controller series consisting of two consoles. Further more I wrote the initial version of the technical documentation such as user Manuals and Quickstart Guides.


    Programmierer ist Thomas Bretgeld:

    http://bretgeld-engineering.de


    Beide haber aber schon zusammen an der GLP Creation an der Strand Lighting 500ML gearbeitet.

  • Trotzdem witzig das noch immer Bilder der anderen Konsolen in der Firmware zu finden sind. Auch große Teile der Firmware die gleichen sind wie in den anderen Konsolen ist merkwürdig. Meist steht in den Verträgen das der Auftraggeber alle Rechte an der Software hat, mach dem das Projekt abgeschlossen sind. Aber wie die Verträge aussehen/aussahen weiß ich natürlich nicht.


    Ist ja auch nichts verwerfliches ich habe mich nur drüber gewundert.

    Die Chimp gibt intern jedenfalls immer noch GLP-NET aus.
    LG Scyte