Windows 10

  • Bei mir und für meine Kundschaft läuft das wie immer, erst mal abwarten und angucken, wenn sich dann bei 10 alles eingespielt hat, die Kinderkrankheiten durch sind, dann tu ich es auch den Leuten an und bei mir selbst wird es Schritt für Schritt Einzug erhalten je nach dem was gerade anfällt. Bisher läuft auf allen Rechnern noch Windows 7, auf dem Messrechner der eh kein Internet hat sogar noch das XP.

    In meinem Lexikon fehlt das Wort unmöglich!


    ASR Computer & PA Technik
    André Ruhnau
    Rosenstr.6
    78598 Königsheim

  • Jetzt auch mit Spracherkennung die dauerhaft nach hause zur NSA Telefoniert. Win 8.1 ist eine einzige Katastrophe. Ich habe das zwangsweise auf einen Tablet. Es mindert so dermaßen den Gebrauchswert des Gerätes das man es zurückgeben müsste. Es lässt sich manchmal nicht mehr Anschalten, reagiert nicht auf Bedienung, Bewegung oder das Touch Keyboard wird nicht geladen. Es ist unglaublich das man so etwas auf den Markt werfen kann und die Hersteller das auch noch auf ihren Geräten installieren. Die haben den Ärger wenn Geräte erst nach einen Hardwarereset sich wieder anschalten lassen.


    Das spionieren geht mir gehörig auf den Sack. Auch unter Win8.1 ist es dem System möglich Geräte an zuschalten obwohl der Anwender sie deaktiviert hat. Schönes Beispiel ist die Kamera die zur Anmeldung dienen soll. Jetzt kommt sogar raus das man Firmenware von Festplatten manipuliert hat. Es Reicht ! und die Rentner die nichts zu verbergen haben sollten auch endlich aufwachen.

  • Das ist doch schon seit Generationen so, dass jede zweite Windows Version völlig für den Arsch war.


    Win98 SE absolut gut für seine Zeit
    Win ME/Millenium totale Grütze
    Win XP eigentlich bis heute Klasse
    Win VISTA totaler Müll
    Win 7 das bisher beste meiner Meinung nach
    Win 8.1 Müll
    Win 10 als Preview deutlich besser und performanter als 8.1


  • so ähnlich habe ich das auch in erinnerung.


    in der liste fehlt aber windows2000, das war für mich die bisher beste windows version. da kam man mit logik sehr weit und es lief über viele jahre absolut stabil. leider musste ich mich dann doch davon verabschieden, weil es irgenwann neue hardware nicht mehr unterstützte... das fand ich sehr schade.


    im augenblick komme ich mit Win7 ganz gut hin, auch wenn mir da immer noch vieles nicht so ganz klar ist... so weiss ich z.b. nie so ganau, warum meine netzwerkverbindungen plötzlich doch mitienander spielen - ich schafffe das nicht mit gezielter vorgehensweise wie früher, sondern immer nur durch try and error ;-)


    Win10 interessiert mich im moment überhaupt nicht.
    ich habe nicht schon wieder die zeit, mich komplett neu einzuarbeiten. das kostet lebenszeit - und wird noch nicht mal bezahlt!

  • "e-on" schrieb:

    Ab Herbst soll es ja Windows 10 kostenlos geben. Wie wird das aussehen, werden unsere Editoren, DAWs und Audiotools damit noch laufen.


    Auch wenn "wir" mit der Anwendung solcher Software nur ein Schattendasein führen, sollten die Hersteller endlich aufwachen und zeitgerecht kompatible Programme an den Start bringen, und zwar VOR dem offiziellen Release des OS.
    Ich denke wer Windows 7 und 8 benutzt, wird sich mit 10 nicht wirklich schwer tun. Was brauchen "wir" denn wirklich, außer ein bisschen Netzwerk, ein paar Treiber und Programme von Drittanbietern - ja, diese sollten stabil laufen. Die wirkliche Herausforderung liegt doch bei den Entwicklern.
    Aus der User-Sicht seh ich das Ganze sehr entspannt. Und über die Angst vorm bösen Abhören kann ich nur noch Schmunzeln... bitte Netzwerkstecker ziehen.

  • Ich finde 8.1 jetzt gar nicht so schlimm - ich habs auf einem HP Tablet, einem Yoga Pro und einem Surface 3. Man muss sich etwas mit der Gestensteuerung auseinandersetzen und halt bewusst sein, dass viele MS Software nicht touchtauglich sind. Das sind dann die Programme, bei denen die Tastatur nicht aufpoppt.

  • Nunja ich habe ja auch immer auf Apple herum gehackt. Aber auf dem iPad hat alles funktioniert. Das lässt sich auch mit einen Touch auf dem Display aufwachen und in Standbye hält es fast einen Monat durch. Win8.1 ist für solche Geräte völlig unausgereift. Das merkt man an allen Ecken und enden. Es nervt gewaltig so das man das Gerät gegen die wand klatschen möchte :twisted:


    Ich glaube kaum das man mit Win10 den großen Durchbruch schaffen wird. Denn das System an sich ist schon faul. Wie es funktioniert, Ressourcen nutzt etc. Der bescheidene Code wird seit Win NT immer wieder vererbt oder verbastelt. Am Ende kommt immer heraus das man bei einen neuen Windoof neue Hardware braucht. Intel und MS arbeiten Hand in Hand. Es ist wie bei der Bahn, Milliarden investiert aber doch nicht schneller als vor 50 Jahren.


    Komisch mein Entwicklungslaptop ist 10 Jahre alt und läuft mit dem neuen Linuxkernel ohne das ich einschlafe. Mit win10 lässt sich das auch auf den Raspberry Pi 2 Installieren. Da bin ich aber gespannt wer sich das antut :roll: Es wird sich wieder zeigen das Windoof untauglich ist mit Ressourcen sparsam umzugehen. Alle anderen Prozesse sind wichtiger als der blöde Anwender der auf dem Touchdisplay herum hämmert und nach einen Keyboard verlangt.

  • Einige schreiben hier abwarten und Tee trinken.... Allerdings gibt's das nur ein Jahr lang kostenlos, danach wird Geld dafür verlangt. Ich nutze 98 SE zum messen, XP für Editoren und Audiozeugs, Win 7 für Internet und den Rest. Die Frage ist, wann wird MS den Sevice für Win 7 einstellen.


    Der Spionage und Überwachung werden wir uns in Zukunft nicht mehr widersetzen können. Ist doch gut, dann werden wir alle bessere und folgsamere Bürger.........


    Da sollte noch der grüne Smiley dran, geht aber plötzlich nicht mehr mit iPad.

  • wenn man hier texte über iPad schreibt sollte man die smileys im ipad nicht nutzen, weil dann nach einem smiley der text abgeschnitten wird. da bin ich schon mehrfach fast verzweifelt, bis ich endlich mal schnallte das dies zusammenhängt. super technik...


    der servicestop für Win7 steht übrigens schon seit längerem fest.
    wenn ich mich richtig erinnere ist das 2018 oder so...

  • Laut Info von Microsoft (http://support.microsoft.com/lifecycle/search?sort=PN&alpha=windows+7&Filter=FilterNO) endet der "Extended Support" für Windows 7 sogar erst am 14.1.2020. Ist also noch etwas Zeit bis dahin. Und danach löst es sich ja auch nicht gleich in Luft auf :wink:.
    Mitschnitte (bis 24 Spuren) mache ich im übrigen mit einem ur-alten Toshiba Satellite via RME-Digiface + PCMCIA-Karte auf dem WinXP läuft. Super stabil und bis heute 100% zuverlässig! Der hängt aber auch nicht am Internet - außer für gelegentliche Software-Updates -, ebenso wie der (Win7-64bit-)PC, auf dem ich die Aufnahmen schneide und bearbeite.
    Man kann also wirklich in aller Ruhe Tee trinken, solange die verwendete Hardware mit (stabilen) Treibern versorgt bleibt. Ein Rechner, der jetzt schnell und leistungsfähig genug ist für die eigenen Anwendungen, bleibt es ja auch, solange man keine neuen ressource-hungrigeren Anforderungen hat.


    Gruß, Jürgen

  • Dann möchte ich mal nur kurz meine Erfahrung zu mehreren Monaten Win10 in Nutzung abgeben. Ich betreibe es allerdings nicht auf einem Produktivrechner, insbesondere da M$ wärend der Preview Phase eben alle Tastatureingaben zur "Nutzungsverbesserung" mitliest :roll:


    Ansonsten: Ist ein gutes Windows. Im Grunde das Eingeständnis, dass man mit Win8(.1) einen gewaltigen Fehlritt hingelegt hat. Vieles was in Win8 eingeführt wurde, ist nun wieder verschwunden bzw. so integriert worden, dass es nicht stört. Denn der ganz große Vorteil, zumindest für Gewohnheitstiere und Business-Kunden ist: Es ist Windows7. Punkt. Und nichts anderes. Diese Metro-Oberfläche bekommt man her wenn man das Startmenü aufruft und dann auf den Fullscreen-Pfeil klickt. Dann schauts in etwa so aus wie noch in Win8.
    Tut man das nicht verhält sich das Startmenü wie gewohnt, oder ähnlich zumindest. Links eine Liste mit Programmen. Und rechts ist, und das finde ich gut gelöst, die "Kachelwelt", also die Win8 Html5-Apps. Startet man so eine App, öffnet die sich in einem normalen Windows Fenster oder auf Wunsch Fullscreen, wie in Win8.


    Ansonsten unternimmt M$ einen Versuch die Systemsteuerung aufzuräumen. Momentan gibt es halt zwei von denen. Die alte und die neue. Aber auch da ist noch nicht alles enthalten, man muss abwarten wie es im Herbst dann fertig ausschaut. Da ist definitiv immernoch eine Baustelle von Microsoft, andere Betriebsysteme (Linux, Mac) zeigen wie man es richtig machen sollte. Ansonsten gibt es noch das Messagecenter, wie man es vom Smartphone aus kennt.


    Bei mir läuft es (mittlerweile) halbwegs stabil, die mit Win8 eingeführte Schnellboot-Methode (Kernel-Status auf Platte dumpen) funktioniert bei meinem System gar nicht, dabei besitze ich eigentlich keine exotische Hardware. Offenbar wird hier noch an den Treibern rumgewerkelt. Die Lokalisierung ist noch nicht vollständig auf Deutsch, andererseits ist das aber auch nur eine Preview.


    Zwei coole Dinge die endlich aus der Unix-Welt übernommen wurden, und für die ich M$ verdamme, dass sie es nicht schon früher gemacht haben.
    1. Multi-Desktop Sessions (wenn auch etwas buggy momentan).
    2. Kontextunabhängiges Scrollen. (JA! Endlich! :wink: ) Das bedeutet, gescrollt wird dort, wo die Maus sitzt, und nicht nur dort wo gerade der Kontext sitzt, also das vorderste Fenster. Bsp.: Zwei Programme nebeneinander auf dem Schirm, einmal der Browser und einmal meinetwegen der Texteditor. Ohne dass man ein Fenster anklicken muss, kann man in diesem Fenster scrollen, wenn die Maus drüber ist. Möchte man in der Webseite scrollen, Maus nur drüberfahren und scrollen, möchte man im Texteditor scrollen, einfach drüberfahren, klicken nicht notwendig. Danke MS! 8) Und kein Danke dass das jetzt erst kommt. (Falls es in Win8 schon da war, steinige man mich)

    Fazit: Würdiger Nachfolger von 7, an vielen Stellen kommen leider doch noch die Windows-Altlasten zum Vorschein. Wer Windows7 besitzt braucht andererseits nicht umsteigen. Soviel hat sich nicht getan. Wer Win8 besitzt und damit nicht zufrieden ist, sollte schon den Umstieg in Betracht ziehen. Ist doch für Desktop-Sachen deutlich ausgereifter.

  • "unfreiwilligTon" schrieb:

    2. Kontextunabhängiges Scrollen. (JA! Endlich! :wink: ) Das bedeutet, gescrollt wird dort, wo die Maus sitzt, und nicht nur dort wo gerade der Kontext sitzt, also das vorderste Fenster. Bsp.: Zwei Programme nebeneinander auf dem Schirm, einmal der Browser und einmal meinetwegen der Texteditor. Ohne dass man ein Fenster anklicken muss, kann man in diesem Fenster scrollen, wenn die Maus drüber ist. Möchte man in der Webseite scrollen, Maus nur drüberfahren und scrollen, möchte man im Texteditor scrollen, einfach drüberfahren, klicken nicht notwendig. Danke MS! 8) Und kein Danke dass das jetzt erst kommt.


    Diese für mich völlig unverständliche Eigenheit korrigiere ich seit Jahren mit KatMouse. Wenn ich irgendwo an einem Rechner ohne KatMouse sitze, macht mich das total kirre. Und jetzt soll das standardmäßig rein? Tsss :roll: Wenn ich ein bisschen überlege fallen mir noch ein paar alte Hüte ein, die mMn. schon längst überfällig sind.

  • "wora" schrieb:

    wenn man hier texte über iPad schreibt sollte man die smileys im ipad nicht nutzen, weil dann nach einem smiley der text abgeschnitten wird.


    Bin gerad auf die Idee gekommen, dass mal mit Opera Coast zu probieren. Da funktionierts. :D

  • "e-on" schrieb:

    Welche min. Systemanforderungen sind für 10 erforderlich ? Hab da nix gefunden.


    Gute Frage. Ich meine Microsoft hat mal erwähnt es liefe auf den PCs auf denen auch Windows7 läuft. Ich habs jetzt mal auf einen wirklich alten Computer ausprobiert (Core2Duo und mit "nur" 4GB Ram). Läuft einwandfrei.
    Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte mal, Win10 braucht weniger Hardwareressourcen als Windows7, da es ja nicht mehr diese 3D Aero Effekte sowie die transparenten Overlays gibt. Zumindest die Grafikkarte dürfte noch mal ein bisschen entlastet werden. Aber das ist jetzt nur eine Vermutung. Ich würde einfach sagen, es läuft dort wo auch Win7 läuft. Und das waren deutlich mehr Rechner als die, auf denen dieses blöde Vista lief.


    Ich sehe da keine Probleme :)