Beiträge von jake66

    Eine Trillerpfeife hat rd. 120dB bei einem Meter Entfernung. Da die Störer ja meistens hinten stehen, wäre jeder Versuch mit der PA dagegenzuhalten, vorsätzliche Körperverletzung. Da braucht dann auch keine DIN 15905 mehr.

    Moin,


    ich suche einen Hersteller, der transparente Projektionsfolien für Frontpro anbietet.

    Rückpro ist bekannt und kein Problem, aber für Frontpro kenne ich keinen. Google hilft da nicht wirklich...


    Kennt jemand einen solchen Anbieter? Größe ca. 100"

    Transparenz > 90%


    Danke für Eure Antworten


    Gruß


    Mikel

    Noch mal für diejenigen Diskutanten, die es nicht begreifen wollen:

    Es geht nicht drum, jemanden zu denunzieren (weder öffentlich noch bei den Behörden) oder mit dem Finger auf jemanden zu zeigen, sondern darum, dass wir aus eigenem Interesse aus solchen Dingen lernen sollten. Wenn wir als professionelle Branche auch zukünftig Geld verdienen wollen, müssen wir auch professionell arbeiten.


    Wenn der Bäcker zu seinen Kunden sagt "die Torte sieht zwar scheiße aus schmeckt aber toll nach Schokolade" dann wird er bald keine Torten mehr verkaufen. Wenn wir uns als Fachfirmen damit begnügen, zu sagen, "hält doch" , dann dürfen wir uns nicht wundern, wenn die Kunden für Bastelarbeiten dieser Art immer weniger bezahlen wollen, weil das könnten die ja zur Not auch selber. Und wenn auch nicht in dem konkreten Fall, so wird durch diese schleichende "Geht-doch"-Mentalität früher oder später ein Unglück entstehen. Genügend Beispiele finden sich ja online ...


    Ich kann mich mit dieser Art von "Dienstleistung" nicht arrangieren und will es auch nicht. Wer so etwas baut, zeigt für mich eine Grundhaltung zu seiner Tätigkeit. Da kann ich mir dann auch vorstellen, wie Bühnen, E-verteilungen usw. aussehen. Wehe dem, der diese "geht-doch"-Einstellung dann ggf. mit seiner Gesundheit bezahlen muss.


    @ treibsand: Natürlich kenne ich den Dienstleister, genau wie Du. Und es gibt weitere Fotos, die deutlich katastrophaler sind aber eben auch den Veranstalter und dadurch den Dienstleister identifiziert hätten. Genau das wollte ich eben nicht. Ansonsten s.o.

    Wenn du es bedenklich findest, schicke das Ordnungs- oder Bauamt hin und fertig.

    Alles andere bringt ja nichts, selbst wenn der Verursacher hier mit liest.

    Mmh, die Denunziantennummer ist nicht so mein Ding. Auch Kollegenschelte soll es nicht sein. Ich gehöre halt zu denen, die aus Fehlern immer noch lernen. Auch wenn es nicht immer die eigenen sein müssen. Das macht doch so ein Fachforum wohl auch aus.


    jedenfalls ist das nicht professionell. Wer sowas als professionelle Dienstleistung verkauft, sollte lieber Frikadellen in Brötchen klatschen.

    Klettern die hoch?

    weiss man es? Aber im Gedränge gegenlauten und sonstige Erschütterungen wird es wohl geben.

    Hoffentlich nicht! Sonst dürfte man Spanngurte ja nirgends einsetzen.

    Wenn diese auf Zug wären, wäre Deine Aussage wohl richtig. Das würde wohl aber zu Lagen des Glases gehen oder? Gurte werden nass, rutschen runter und es bildet sich eine deutliche Lose. Da nützt letztendlich auch die stabilste Auflage nix.


    Muss sowas sein?

    Was mich schon stört:

    - Der Druck des Gurtes auf dem Glaskolben der Lampe. Glaskolben bricht und dann?

    - Auflage unten ist so lala.

    - Laterne liegt am Hauptweg, wo abends die Lords langlaufen, natürlich alle nüchtern.

    - Gurte werden sich bei Feuchtigkeit verm. längen.

    - Dyn. Kräfte durch Windeinfluss?


    Dann doch lieber eine Truss vernünftig am Mast befestigt mit einer reellen Boxenaufnahme. Das hätte halt wieder Geld gekostet. Sowas wie oben geht einfach nicht.

    Moin,


    als JBL-Fachhändler hatten wir gerade eine Präsentation der neuen CBT 1000 zusammen mit der Tiefton-Erweiterung.

    Das System ist der Hammer. Absolut homogenes Schallfeld, sehr guter Sound und hohe Sprachverständlichkeit. Hatten das System in einer großen Kirche aufgebaut und waren sehr begeistert. Auch der Kunde hat genickt.


    Bei Bedarf können wir Euch sicher einen guten Preis für solch ein System machen. Kurze PM langt.


    CU


    Mikel

    MEMTEX

    Moin,


    ich suche eine HD-Mediaplayer für einen Screen, der über LAN / Internet managebar sein sollte, um z.B. Scedules zu hinterlegen oder Videos zu aktualisieren.


    Kennt jemand ein günstiges und standfestes Gerät? Evtl. Erfahrungen mit einem Raspberry?


    Gruß


    Mikel

    Moin,


    folgende weiteren Informationen konnte ich noch in Erfahrung bringen:


    - Anbindung des MacBooks über AppleTV und Apple Airport Express. HDMI auf VGA-Adapter.
    - Format 16:9
    - Auflösung der Präsentation: Häkchen gesetzt bei „Präsentation an Monitorgröße anpassen“
    - Splitter = DIGITUS DC-48101 video/audio matrix switch
    - Projektor = Sanyo PLC-XU106
    - Splitter = DIGITUS DC-48101 video/audio matrix switch
    - Projektor = Sanyo PLC-XU106 alternativ einmal Acer P72irgendwas W - ohne konkrete Verbesserung


    Hilft das weiter?


    Gruß


    Mikel

    Moiner,


    habe folgende Konstellation mit Problem:
    Quellen: 1 PC mit VGA und 1 iBook über Apple-TV
    Ausgabegeräte: 2 Fernseher Phillips 40" und ein Beamer


    Über den PC bzw. das Notebook werden Präsentationen / Texte gezeigt. Das Signal aus dem PC (direkt VGA auf Splitter/Switch) ist in Ordnung.
    Das iBook wird Apple-TV eingebunden. Das Signal auf den Fernsehern ist in Ordnung. Der Beamer zeigt das Bild mit einem starken vertikalen Versatz, so dass der untere Teil fehlt.
    Sämtliche Einstellungen (Auflösung / Position) usw. bringen keine Verbesserung. Ein anderer Beamer (HD ready) zeigt das selbe Fehlverhalten, wenn auch weniger stark ausgeprägt.


    Vermutung: Das Apple-TV Teil sendet ein Bild mit irgendwie anders geartetem Pixelverhältnis (Quadratpixel versus anderes Pixelverhältnis), das TV-kompatibel aber nicht VGA-komptibel ist.


    Gibt es sowas? Ist es irgendwie ein bekanntes Problem? Hat jemand eine andere Idee?


    Wäre für eine gute Idee dankbar ...


    Gruß


    Mikel


    Moin Alex,


    danke für Deinen Erfahrungsbericht. Hast Du ggf. konkrete Modellempfehlungen zusätzlich zu dem von Julian vorgeschlagenen Dominantor?


    Besten Dank


    Mikel

    Moin,


    wir suchen einen Centerbeam / Centereffektstrahler mit Funktionen ähnlich dem XS-6 von Showtec. Geplant ist der Einsatz in einer (dunklen) Sporthalle für eine Einlaufzeremonie.
    Kann jemand (größere) Geräte empfehlen oder hat jemand Erfahrung mit dem XS-6 hinsichtlich Lichtstärke etc.


    Vielen Dank!


    Mikel