Beiträge von 4Art

    Ha - mit solchem Zeug war ich Anfang 90er mehrmals unterwegs. Mit dem Top kann man Vögel vom Baum schiessen - aber auch die Ohren der Zuhörer massiv quälen, wenn man nicht weiss, was man tut. Definitiv KEIN Anfänger-SYstem!

    Nein - das sind zwei unterschiedliche Konzepte, die möglich wären.


    Einweder alles "inbox" à la Sennheiser oder Fohhn - aber dann mit der Einschränkung der Bedienung oder Funktionsumfang - dafür aber einfach zu bedienen - oder alles - am liebsten in einem Subwoofer - und abgesetzten Topteilen.

    Akkubetrieben waren die ersten Ideen. Wenn's was gegeben hätte: toll. Wenn nicht, dann nicht. Logisch gibts Strom in dem Ding - hier gehts um Faulheit des Verkabelns (oder kann man dem auch Einfachheit sagen?)


    Von Sony gab's mal den SRX P 700. Koennte ja sein, dass es sowas heutzutage in Neu gibt :-). Am liebsten gleich mit Lautsprechern ohne Kabel und mit Akku oder so. träumen darf man ja :-).


    (Druckfehlerbereinigung in der Version 2...)

    Ich kenne Fohhn EasyPort - haben wir selber. Indes wäre wohl ein System mit einem Mixer im Subwoofer einfacher, da dann jemand neben dem Teil sitzen kann und die eingesetzten Regler bedient. Nicht vergessen: Es ist stock dunkel :-). Und in einer solchen Situation den Drehregler am Easyport zu suchen ist nicht grad einfach...

    Guten Tag liebe Gemeinde


    Ein Kunde von uns (Sehbehindertenorganisation) führt die nächsten 3 Jahre mit einem Dunkelzelt eine Roadshow durch. In diesem 100m2-Kuppelzelt, daher 5 Meter hoch) werden auch Kulturprogramme (hohes Niveau) im Dunkeln gezeigt.


    Für diese Kulturprogramme soll im Zelt ein möglichst total simples Lautsprecher-System für diese Zeit (mobil - das Zelt steht dauern an anderen Orten) installiert werden. Ich dachte dabei an sowas:


    http://de-de.sennheiser.com/ka…echer-systeme-lsp-500-pro - ist aber zu gross und kann ausschliesslich mit IPad gemixt werden.


    Konzeptionell wäre auch sowas denkbar: http://hkaudio.com/products.php?id=473 Nur gibt's dann wieder keinen Platz für die HF-Empfänger. Wieso lassen Hersteller von solchen Kisten nicht einfach einen 19-Zoll-Schacht frei, wo solches eingebaut werden kann? Doof...


    Gemischt werden kann während der VA mit einem Tablet nicht, da das ganze wirklich in absoluter Dunkelheit stattfindet. Deshalb wäre eigentlich ein Mixerlein mit möglichst wenigen Fadern oder Drehreglern das Mittel der Wahl. LED's der Lautsprecher müssten total abgedeckt werden, deshalb muss es für die LSP eine Hülle geben, mit welcher alles, was leuchtet, abgedeckt wird. Preis spielt erstmal keine Rolle.


    Any ideas?


    Danke und Gruss


    4Art

    Die Sache hat sich bereits erledigt - Fred kann geschlossen werden. Wie denn nun das Einfuhrprozedere genau heissen könnte, könnt ihr gerne an anderer Stelle weiterdiskutieren. Und ich habe ja CH-Firmen für das Angebotsprozedere nicht ausgeschlossen - indes wollte ich mit der Bemerkung sicherstellen, dass sich offerierende DE-Firmen bewusst sind, dass da einiges an Verzollungsaufwand entsteht, der auch irgendwie angeboten werden soll :-).


    Uebrigens und um das klarzustellen: Baustellen in dieser Grössenliga sind preislich in CH und in DE praktisch identisch, wenn sauber kalkuliert wird! Uns waren (bzw. sind) andere Faktoren in der Selektion wichtiger als nur der Preis. Aber das muss und will ich hier nicht diskutieren.


    Danke und Gruss

    Bitte Angebot bis spätestens 17.05.2017, 18.00 Uhr bei uns

    Angebot inkl. Erstellung Carnet ATA und Transport grenznah in die Ostschweiz (Zoll Basel = 120km, Zoll Konstanz = unter 30km)

    Angebot inkl. Rücktransport

    Baustelle im Zelt; ca. 3000 - 4000 Pax

    Delayline wird durch uns gestellt


    16 - 20 LA-Elemente "amtlich" (à la V-Serie, Kara, Vera36 oder ähnlich)

    Entsprechende Subs

    Systemverteilung (Festivalbetrieb) mit Galileo oder Lake

    System hängt vom 07.06.2017 - 18.06.2017, insgesamt 4 Showtage

    1 Tag Aufbauhilfe und Systemengineering

    3 Tage Systemengineering/Tontechnik

    Also Total 4 Manntage Tontechnik/Systemengineering


    Danke und Gruss


    4Art

    Schon was unternomment in Richtung "ob das Pult noch als Original-Chinese irgendeines Brands erscheint, damit ich es mit Marge einkaufen kann..." ?



    Grüße

    Andreas

    Leider gibt's im Moment in der Schweiz keinen Vertrieb für Soundking mehr. Also auch kein DM20 mit Marge :P

    Mir gefällt das Gerätchen - aber ich bin ja bekennender Kleinmischpultmitapfelblechbedienoberflächealsergänzung-Fan. Ich warte jetzt mal ab, ob das Pult noch als Original-Chinese irgendeines Brands erscheint, damit ich es mit Marge einkaufen kann...


    Ein entscheidender Vorteil gegenüber beispielsweise dem Touchmix von QSC ist, dass das Pult recallable preamps hat. Zumindest habe ich keine Drehregler gefunden :-)

    Nicht nur das: Mindestens seit IOS8 ist das IpadII in Bezug auf die Performance (auch beim Surfen) kaum mehr zu gebrauchen - und schon gar nicht zum Mischen mit der App irgendeines Herstellers. Bei mir zu Hause liegt auch noch eins rum. Küchenuhr! Guter Tipp vom Wora für das Recycling des Apfelblechs. Leider geht ja das Downgraden nur mit gehackten Pad's. Seit IOS10.3 läuft im Uebrigen auch meinIPad AirII nicht mehr sauber... Herr Apfel sorgt offensichtlich dafür, dass wieder mal die Hardware ersetzt werden muss.

    Herbst 2019 oder Herbst 2020??? Irgendwie machen die Presonus-Leute immer wieder den gleichen Fehler, dass sie irgendwelche Mischpulte auf den Markt schmeissen und sich erst hinterher über das System Gedanken machen...