Beiträge von guma

    Ich habe mir auch direkt einen Adapter bestellt. Hat immerhin zweimal funktioniert. Danach leider nicht mehr. Da ist mein Oldschool-WLAN doch zuverlässiger, leider. Die Idee eines Kabels verfolge ich aber weiter, danke!

    Hast Du genau dieses 'SI PENG' Ding bestellt?

    Die zwei der drei die bei mir funktioniert haben, tun das jetzt eigentlich reproduzierbar und zuverlässig.

    ... werden auch die Yamaha umsteiger endlich zufriedengestellt...

    das war beim M7 auch kein feature, welches es von Anfang an gab. Hier war die Idee, für den Monitorbetrieb die Matrix-Busse einfach wie 8 weitere send busse nutzen zu können. Diese Notwendigkeit ergab sich sowohl aus der starren Busstruktur der Yamahas als auch daraus, dass für manche Aufgaben die 16 auxe schlicht zu wenig waren. Das ist natürlich für die A&H Pulte nicht nötig, da man die Architektur selbst bestimmen kann und die Anzahl der auxe, die man dadurch festlegen kann, ausreichend hoch ist.

    ... es wird die möglichkeit geschaffen, Inputs direkt auf Matrix zu senden. diese möglichkeit hab ich zwar noch nie benötigt, aber immerhin ist es dann ohne umweg über AUX machbar und wird damit den leuten zu gute kommen, die dieses feature gewöhnt sind...

    hier kann statt einem zusätzlichen Satz Bus Encoder in den Eingangskanälen auch einfach eine tie line gemeint sein. Diese Option, Mischmodule mit einander zu verknüpfen, wird von manchen Zeitgenossen ja als "unübersichtlich" empfunden, hat mir bei den DiGiCos aber schon mehrfach den Arsch gerettet. :)

    Leider muss ich die Euphorie etwas ausbremsen:


    Der SI PENG Adapter für das ipad hat das chinesenübliche Qualitätskontrollenproblem, d.h. der Qualitätskontrolleur ist der Anwender.

    Nachdem der erste Adapter mit dem ios11 ipad so prima funktioniert hat, war ich mutig und hab' noch ein zweites Teil gekauft. Gleicher Hersteller, gleicher Vertriebsweg, gleiche Verpackung, gleiche Chargennummer, äußerlich gleiches Teil spielt definitiv nicht mit ipad air, wohl aber mit meinem iphone 6 ????

    Dann mutig noch ein drittes Teil, gleiche Chargennummer u.s.w. bestellt ... das spielt jetzt reproduzierbar mit den ipad airs wieder einwandfrei. :rolleyes:

    Inzwischen ist es Samstag und hier haben sich eine unglaubliche Menge von bahnbrechenden Neuheiten angesammelt...und es gibt deutlich charmantere Orte für einen fruchtbaren Austausch mit Leuten aus der Branche. Ein guter Grund auch 2019 nicht hin zu gehen. :rolleyes:

    Die Kisten sind beide Klasse, wenn sie irgendwo in einem Hallenbau vom Lager in den Saal geschoben werden oder wenn der Truck einen ordentlichen Koffer hat und man überall rollen kann. Sie sind aber nichts für den Sprinter und nichts, wenn man sie eine Treppe hoch schleppen muss, weil sie ein ziemlich voluminös sind und ein ganz erhebliches zusätzliches Gewicht darstellen.

    Ein A&H C3500 wiegt 28 kg, das flipcase dazu hat bei procase 86 kg Eigengewicht ohne Pult...vom Preis dieser Schmuckstücke mal ganz abgesehen...bei allem Charme, den diese Lösung hat ... ist mir in der Pult-Gewichtsklasse ein leichtes Pultcase und eine Light Version eines easy tilt lieber.

    War heute bei zcase auf der Messe. Die bauen ihre autoflip Cases auch für kleinere Pulte. Messebesuch könnte sich für a&h User lohnen. Ein Kollege hat ein vorführmodell für einen guten Kurs ergattert.


    Der Chef macht auf Anfrage ein Angebot für alle Pulte, cases lassen sich customizen (Holzwangen und alle anderen Teile in Ausführung nach Kundenwunsch ...), kleiner Laden, sehr bemüht und mit guten Vorschlägen und Ideen.


    Preis etwa doppelt so hoch wie günstige Proficases ...

    Du meinst das:


    Ebenfalls gute Nachrichten zum von mir genannten Android-Ethernet-Adapter:

    Funzt bei mir mit 5.1 und 6.0.1 und sowohl mit dem spezifizierten Samsung TabA Modell als auch mit dem großen Samsung Galaxy View 18,4", was mir für den sicheren "wLAN-Havarie-Kabelbetrieb" mit dem Core besonders wichtig ist.

    OK ich konnte mir mit Recherche selbst helfen. Das ipad-Etherdingens will iOS 11:!:

    Seit dem jetzt erfolgten update sieht die Netzwerkadressierungsseite unter 'Ethernet' so aus wie sie soll.

    Davor war es eine beta Version. Da X32 was die Adressvergabe angeht, sehr gutmütig ist, spielte das auch so ohne Adressanzeige mit 10.2.

    Jetzt wo ich die vergebene Adresse sehen und auch manuell ändern kann, verstehe ich sofort, warum das in meinem DiGiCo Netz nicht spielen wollte. :):!:

    Habe gerade das hier:


    https://www.iphone-ticker.de/e…aendig-kompatibel-102946/


    gelesen:


    Ich verstehe jetzt, dass es sich hier um ein relativ junges Feature der ipads handelt, und dass vor ios10.1 der graue Bildschirm auf der rechten Seite von 'ETHERNET' ohne Netzwerkadressierungsoptionen wie ich ihn sehe, normal war. Jetzt sollte man allerdings einen Eingabebereich wie man ihn vom wLAN kennt, sehen.

    Komisch nur, dass das ipad, mit dem ich es probiert habe, 10.2 ist und das trotzdem noch nicht geht. Auf 11 habe ich noch nicht geupdated, weil ich warte, bis meine Audio Apps alle zuverlässig laufen, was gerade jetzt der Fall sein sollte ... also auf geht's.


    Wurst Werner

    Du ios 11 oder was?

    Die SD Remote zeigt im wLAN-Betrieb die aktuelle iPad IP sogar selbst an. Mit dem Ethernetadapter und ohne eine Adressierungsoption zeigt die Remote etwas an, was eher wie eine MAC Adresse aussieht???

    In obigen Wurst-Werner Zitat liest sich das so, als sollte man die IP unter ‚Ethernet‘ eingeben können wie im wLAN Betrieb. Dort erscheint bei mir aber auch im X32Betrieb keine Eingabeoption?


    CHRISTIAN???

    Dat Ding ans iPad gesteckt, kurzes Cat5 Kabel zwischen Adapter und der Ethernet/Remote Buchse vom X32 jesteckt und am iPad unter "Einstellungen->Ethernet die iP vergeben": Läuft!

    Einziger Nachteil: Man kann das iPad halt nicht simultan laden.

    Was hier für mich unklar bleibt:


    Das ipad erkennt 'Ethernet', sobald ich den Adapter stecke und macht den entsprechenden Balken unter Einstellungen auf der linken Seite auf. Es wird, wenn ich es mit dem Adapter über einen Router mit dem X32Core verbinde, sofort eine funktionsfähige Verbindung hergestellt ( über DHCP? ) die rechte Seite des ipads, in der man die Adressierung vornimmt, bleibt bei mir jedoch komplett leer, ich kann also dort keine manuellen Netzwerkeinstellungen vornehmen, keine automatisch vergebene IP ablesen, keine statische IP eingeben und auch keine weiteren Adressbestandteile eingeben.

    Das macht zwar bei den X32en nichts, weil es wie gesagt 'plug and play' trotzdem funktioniert, spielt aber nicht für meine SD remotes, weil die unbedingt eine im Pult manuell angegebene IP des ipads wissen wollen.

    Was mache ich falsch, dass das Adressfenster unter 'Ethernet' im ipad leer bleibt?

    Ja, das abgebildete Teil ist der Adapter für das besagte Android Tablet, wie man auf dem Aufkleber auf dem ersten Foto lesen kann.

    Man sollte darauf achten, dass der Android Adapter für das entsprechende Gerät auch spezifiziert ist und dass das Tablet selbst auch Ethernet kann. Beim Tab A dieser o.g. Generation erscheint Ethernet ausgegraut unter 'weitere Verbindungen' und wird schwarz, wenn der Adapter angeschlossen wird.


    Es gibt also nicht den einen Adapter für alle Tablets. Wenn das oben missverständlich war, hab ich das jetzt noch mal ergänzt. Finger weg von Adaptern ohne genauere Beschreibung, für welche Geräte die spielen.

    Das Verblüffende am von Wurst Werner fürs ipad gezeigten Si Peng Dingens ist, dass es wirklich ‚plug and play‘ ist, sich also ohne Konfiguration einfach verbindet.


    Ebenso nett dieses Android-Teil für sagenhafte 16,85€ auf die gleiche Weise „Stecken und Spielen“

    über den micro usb an meinen Samsung TAB A TN550 Tablets und Mixing Station. Einfach Search Taste in der Mischstation drücken und los gehts ... :):):):)

    4Art


    Wenn etwas gelöscht wurde, könnte ich das sehen, sogar wenn Du es selbst gelöscht hättest ... da ist aber nichts ... :/

    Schick‘s einfach noch mal neu.