Beiträge von ThoSchu

    Genau hier!


    SM ist Single Mode, also 9µ.


    Wobei der Name etwas verwirrend ist. Aber das Bandbreitenlängenprodukt ist enorm besser.


    Bei 9µ oder Single Mode verhalten sich die Lichtwellen nicht Chaotisch, sondern die Faser ist klein genug um ein "Pipe", einen "Schlauch" zu bilden. So entstehen weniger Reflexionen im Kabel und zurück.


    Dadurch steigt das Bandbreitenlängenprodukt.

    Lasse die Finger von 62,5. Das mag auf ein paar Metern funktionieren, ist aber ein alter Standard.

    Wenn Du zukunftssicher sein willst, nimm gleich SM.


    Mit Steckern hat das mal nichts zu tun.

    Ok, ich wollte hier nicht einfach so "Werbung" machen.


    Ich bin weder mit Optocore noch mit Riedel gerade verheiratet, habe aber für beide Hersteller als Produktmanager gearbeitet.


    Beide Hersteller verfolgen eine Idee: Audio, Video, Daten und Interkom in einem Netzwerk auf proprietären Protokollen synchron/isochron zu transportieren.


    Optocore kommt klar aus der Abteilung Ton und nimmt nebenbei 100Mbit Netzwerk im Ring mit. Andere Daten können mit den Broaman Geräten integriert werden. Es gibt hier aber nicht das "alles rein und wieder raus" Netzwerk mit Matrix in der Mitte. Für diverse Anwendungen aber eine gute Wahl, besonders aus Audio Sicht. Steuerungsprotokolle von diversen Mischpultherstellern werden unterstützt.


    • Yamaha
    • Studer
    • Soundcraft
    • Lawo
    • SSL
    • Digico


    Riedel hat Rocknet als einfaches Audio Distributionssystem, einfach nicht weil es nichts kann, sondern weil es wirklich einfach zu bedienen ist.


    Bei Riedel sind die 160 Audiokanäle des Rocknets aber "nur" ein Zubringer oder Return.

    Darüber kommt Mediornet mit wirklich sehr umfangreichen Möglichkeiten in einem dezentralem Routing System.


    Hier mal ein kurzes Video von meinem Ex Chef:



    Ich durfte dem ECS 2011 in Düsseldorf beiwohnen und war dort beratend für Riedel Rental als Produktmanager Audio auch vor Ort, kann also aus erster Hand berichten.


    Hier mal ein kurzer Text.

    https://www.proaudio.de/de/ber…11-mediornet-rocknet.html


    Riedel geht damit einen Schritt weiter als Optocore und hat ähnlich viele Partner im Bereich Audio, aber viel mehr Möglichkeiten.


    Leider werden keine Layer 1 Protokolle unterstützt, nur 2 aufwärts (und schon wieder ist AES50 ein Sonderfall).


    Optocore ist auf 2GBit mit 24 optischen Gräten im Ring ausgelegt, bei Riedel ist jede Form von Netzwerk unterstützt und fast beliebig skalierbar.


    Hier mal ein Bild von einem Core Router, von denen es aber ganz viele geben kann.





    Da sind in 2HE Ports dran für 320GBit/s.


    Hier mal ein Beispiel für ein Netzwerk:




    Eines ist sicher, unsere Industrie wird sich der IT nicht ergeben. Das macht aber schon das Fernsehen für uns. Ausnahmsweise dürfen wir von denen lernen.


    Nun freue ich mich auf Eure Fragen zu Netzwerken, Multicore und was auch immer Euch noch für Fragen unter den Fingernägeln brennen.

    eben jene FoH-Bühne-Verbindung an eine IT-Firma abzugeben, die eh schon kilometerlange Glas- und Kupferstrecken auf dem gesamten Gelände zieht? Wenn ja, was müsste die IT-Firma "mitbringen" (Material, Kompetenz, Referenz, Qualifikation,...), damit ihr dieser vertraut?

    Einer "IT-Firma" würde ich da auf keinen Fall vertrauen. Das sind meist Welten vom Verständnis der Notwendigkeiten.


    Einer Fachfirma aus dem Eventbereich, die hinreichende Erfahrung hat (und entsprechendes Material) hingegen jeder Zeit.


    Es gibt da einen Hersteller und Vermieter, der sich auf solche Dinge spezialisiert hat und auch das Vertrauen von Rundfunk und Fernsehen erarbeitet hat.


    Was für Millionen vor der Glotze im öffentlichen taugt würde ich für die "Platzbeschallung" nicht ablehnen.


    Wenn es jemanden interessiert, kann ich das System hier gerne Vorstellen, denn es ist fast zu 100% das, worüber wir hier sprechen.

    Ich kenne die Kisten nur mit PD Bestückung.

    Die Bässe haben keinen echten Tiefgang, das kann ich so bestätigen und die Datenblätter auch.


    In den späten 90ern hatte PAM Berlin davon einige aber auch im Rudel ist da bei knapp über 50 Hz Schluss.


    Daher würde ich das Stack so lassen wie es ist, siehe oben, alles erklären lassen.


    Für den heute modernen "Schub" von unten würde ich mir echte Subs dazu kaufen.

    1 Doppel 18" pro Seite (der 2 in der Mitte) darf das schon sein mit eigenem Amp oder in aktiv.


    Damit kann man dann schon einiges reißen...

    Dieses Forum hier ist ein Forum für Techniker.


    Ein Techniker kann nur in seinem Umfeld die Augen offen halten und ungewöhliches Melden.


    Natürlich haben wir Techniker bestimmt eine lange Liste an "Sicherheitsmängeln", ich würde zum Beispiel wetten, das ich mit einem LKW in fast jede Halle/Open Air in DE komme ohne aufzufallen.


    Zum Fall von gestern: Aus meiner Sicht kann man solche Dinge nicht verhindern. Man kann nur den Tatort verlegen. Wenn es nicht in der Halle (nach Konzernabschluss) passiert wäre, dann halt im Bahnhof ein paar Meter weiter.

    1. Ich habe Deine Frage mal in die Hobby Ecke verschoben.

    2. Du hättest besser vorher fragen sollen


    Der Preis ist für Liebhaber sicher ein Schnapp, nur für Deine Anwendung leider nicht die beste Wahl.


    Aber gut, jetzt hast Du etliche Kilos "Geschichte der VA-Technik" erworben. Bau es in den Keller und bewege es einfach nie wieder.

    wieso "Single Points of Failure" ??? Bloß weil man selber keine Ahnung hat heisst das doch noch lange nicht das andere nicht gute Ergebnisse damit erreichen ...

    Und was jetzt an X32/M32 so "hobbymäßig" sein soll erschließt sich mir auch nicht.

    Aber das ist halt der MI Zielrichtung geschuldet

    Besser hätte ich das nicht sagen können.

    Ich hab jetzt ein wenig im Netz gesucht, wie denn das Routing in Verbindung mit einer solchen Karte aussehen soll -vor allem was Insert-Effekte betrifft.

    Auch wenn ich keine Ahnung habe, würde ich vermuten, genau so wie bei anderen Karten auch.


    Aber mal am Rande: X32/M32 mit Waves?


    Das ist doch "Spielerei". Mehr single Points of Failure in einer Umgebung die eh schon nach "Semi" riecht?

    Ich bin seit der ersten Stunde bei Win10 mit dabei. Nie hatte ich ein Problem (auf 3 Rechnern) bis auf beim letzten Update, da hat es 2 Neustarts mehr gebraucht als gedacht.

    Was für ein erfrischender Beitrag.


    Schon beim Entladen der 40 Tonner (oder des Sprinters mit Anhänger) ist das allen klar.


    1+


    • Können alles: Ich gehe mal aus dem Weg und winke nur aus der Ferne
    • Ausgesuchte Arbeiten: Klemme ich mir unter den Arm und baue die PA auf
    • Kein Schaden: Riser zusammen bauen, da kann man sich fast nur selber schädigen

    Das hat der Club heute auf Facebook veröffentlicht (Auszug):


    "Vor nicht mal drei Wochen wurde das Gebäude brandschutztechnisch überprüft.


    Auch die Firma, welche die Vorführung eines Indoor-Effekts gegen 16 Uhr durchführte, bei der es zu dem tragischen Unglück kam, ist darauf spezialisiert und hat nur geprüfte und in Deutschland zugelassene Produkte verwendet.


    Der genaue Unglückshergang wird derzeit von Spezialisten rekonstruiert.


    Unser Chef, der Techniker und ein Mitarbeiter haben bis zum Eintreffen von Polizei und Feuerwehr vergeblich versucht, das Feuer zu löschen. Insgesamt 10 Feuerlöscher wurden dabei geleert – vergeblich."

    ThoSchu, klär uns nochmal schnell auf, ob es tatsächlich gemischt wird, oder ob es nur was mit Ein-/Austrittswinkel im Glas zu tun hat (wie es bei der komplett passiven Veriante mit dem Prisma sein muss)?!

    Es ist egal ob man jetzt ein oder 2 12er LWL Cores legt oder CWDM macht. Bei CWDM wird auch nichts gemischt.


    Hier noch mal in kurz:


    Entweder jeder bekommt eine eigene "Strippe" oder man macht halt aus einer Strippe mehre. Jeder ist so auf seiner "Insel" und kann sich die Drinks selber auswählen und seinen Zug fahren lassen.


    WWDM, CWDM oder DWDM ist nur eine Technik, um bis zu 80 Züge auf ein Gleisnetz zu bringen. Jeder kann fahren wann er will und wie schnell er will weil 80 Gleise da sind. (Ok, da gibt es ein paar Sachen zu beachten)


    Das ist zu 50% Optik und Physik der 11. Klasse und kann passiv gelöst werden.


    Wer mag: https://de.wikipedia.org/wiki/….A4ngenmultiplexverfahren