Beiträge von Karel Noon

    Es scheint aber auf jeden Fall gerade viel Bewegung im Bereich Audio über wlan zu geben, konnte ja wirklich sein das es in ein paar Jahren genug Bandbreite gibt um das stabil zu machen.

    Das bis da hin alle iPhones ohne Kopfhörer Anschluss sein werden macht das ganze irgendwie surreal :D oder wir Funken dann direkt in die Kopfhörer rein :/


    P.s. ich habe gerade mal eine Mail an lectrosonics geschickt, das Duet System sieht auch sehr spanenden aus, mal sehen ob es sich preislich noch im Rahmen hält, da findet man nicht viel online....

    kleine denkstütze: die firma Audinate hat ihre Dante software so gesstrickt, dass sie erst gar nicht über WLAN verbindungen funktioniert. und sie liefert dafür genau die selben argumente.

    es ist jetzt nich so, dass ich jeder firma blind vertraue, die irgendwelche argumente liefert. aber diese hier kann ich aus eigenen erfahrungen heraus sehr gut nachvollziehen. ^^

    sagen wir mal so, ich kenne unzählige Gitarristen die fröhlich im wlan band Funken und glücklich sind, ich selbst habe da eher gemischte Erfahrungen z.b. Mit dem line6 Zeug.


    Auch sollte man bedenken das Dante ein Multichannel Protokoll ist, bei dem hier besprochenen ist es sicher nur zweikanalig pro Strecke + Steuerung.


    Es wird also wahrscheinlich davon abhängen wie gut die App programmiert ist und ob diese es schafft am Mobilgerät entsprechend Bandbreite im wlan zu reservieren, an der Sender Seite dann ähnlich.

    Ich bestell mir ja nicht die Mipro Sachen zum testen weil ich von der anderen Lösung überzeugt bin ;)


    Ich kann aber einfach die „das kann gar nicht gehen“ Haltung für mich persönlich nicht akzeptieren, ich will es erst testen bevor ich urteile.

    Die bisher gewonnene Kenntnis und Erfahrung sagt aber schon was über die zu erwartenden Testergebnisse

    Der Verstand ist noch da, ich finde einfach jede neue Erfindung erstmal spannend.

    Ob es dann was für die Praxis ist wird sich zeigen.


    Eine gewisse Skepsis ist schon noch vorhanden, keine Sorge ;)


    Aber nehmen wir mal an es geht wirklich, ich habe über meinen Motu M64 eh alle Signale im Rechner Anliegen, wenn ich die dann noch weiter verteilen kann wäre das ja genial.


    Selbst wenn es für echtes IEM zu langsam ist, für andere Anwendungen sicher spannend, als PFL Lösung für Tablet misch-Lösungen, um mal eben ein Signal in einen anderen Raum zu bringen etc.

    wenn ich daran denke das ich hier alleine schon 4 iOS Geräte liegen habe....


    Ich frage mich aber wirklich wie die das machen....

    Aber Angebot und Nachfrage funktionieren in zwei Richtungen.


    Ich stelle es mir durchaus spannend vor wenn ein Hersteller von lichtpulten das Pendant zu mir X32 baut.

    andererseits finde ich die idee mit den klapparen displays aber auch sehr gut!

    in den 90ern hatte ich mal mit einem pult zu tun, dessen meterbridge auch runtergeklappt werden konnte... ich weiß aber beim besten willen nicht mehr was das war...

    das gab es als Original und Fälschung, falls wir jetzt das gleiche meinen ...


    Ich find die 3er sieht echt schick aus, und stelle mir auch schon länger die Frage warum das z.b. Beim S6L nicht auch möglich wäre, also an ein paar Tausendern mehr im Preis wird es am Ende wohl nicht liegen...


    Wenn ich aber sehe wie der kleine Bruder die S3L teilweise behandelt wird kommt mir das mit dem angeberspielzeug sehr realistisch vor, selbst wenn der Hersteller da einiges falsch gemacht hat.


    Bleibt denn die 2er vorerst im Programm oder wird direkt ersetzt?

    Hallo zusammen,


    Das Thema In Ear treibt mich mal wieder um, daher hier die Frage nach Unterstützung.


    Es geht um einen überblick an verfügbaren Systemen im mittleren preissegment, das ist für mich 500-1000€ pro Strecke.


    Was gibt es da an guten Systemen, bisher landet man irgendwie immer bei PSM300 oder Sennheiser EW300

    Die M3 von AT möchte ich aufgrund der Größe und der mechanischen Qualität des beltpack lieber niemandem mehr empfehlen.


    Wysicom und Lectrosonics stehen ja eher deutlich drüber im Preis wie auch PSM 1000.


    Bei den günstigen gibt es so viel das ich da kaum weiß ob da überhaupt was taugliches bei ist.


    Was mich an der PSM300 stört sind die klinken, EW300 ist vielen Musikern bereits zu teuer...


    Wer hat noch Ideen oder Systeme im Einsatz die auch gut sind? Alle Systeme die vorgeschlagen werden sollten auch in Profi Frequenzbändern (400-600) mit mindestens 8, besser 12 Systemen zu betreiben sein.

    Es geht voran, jetzt müsst ihr nur noch das Delay richtig einstellen, und zwar ganz vereinfacht erklärt auf den Wert der Differenz der Strecke zwischen den beiden Lautsprechern, aber gemessen an der Stelle wo man beide Lautsprecher zusammen hört.


    Das werden also wahrscheinlich keine 13m sein. Da findet man über Google auch eine ganze Menge Lektüre :)

    http://iosapps.site/app/1305784479/venue-on-stage


    Jaja... eigentlich mehr ein Witz, aber immerhin endlich eine App! Sogar Multi User fähig.


    Kleines Problem was sich hoffentlich in einigen Tagen/Wochen erledigt: für die S3L braucht es die 4.6 Software, diese ist noch nicht raus.


    Die App reagiert wirklich klasse, vor allem der „fine“ Mode ist bei kleinen Bildschirmen wirklich gut. Schade das der Funktionsumfang sagen wir mal „ausbaufähig“ ist.....