Versammlungsstätten ohne VStättV - Legalität durch eine temporäre Nutzungsänderung? - Webinar

Anmeldung unter https://avb-akademie.edudip.com/w/362446


Kommunen, Behörden und andere öffentliche Institutionen erhalten gerne die Möglichkeit Webinare via E-Mail zu bestellen und per Rechnung zu bezahlen. (Kontakt: service@avb-akademie.de)

Preis: 29,00 € incl. MwSt

***********************************

Dozent: Dipl.-Ing. Andreas Grunhofer, Brandschutzsachverständiger


Zielgruppe: Dienstleister aus dem Veranstaltungsbereich, Messen, Kunst & Kultur, Betreiber und Eigentümer von historischen Gebäuden, Architekten, Mitarbeiter von Bau- und Ordnungsämtern, Immobilienverwalter und Immobilienmakler, Interessierte Personen

Ziele / Inhalte:

Wie ist es möglich in Gebäuden oder Räumen, die von mehr als 200 Personen besucht werden, aber nicht den Vorschriften der VStättV entsprechen rechtskonform größere Veranstaltungen durchzuführen? Denn Veranstaltungen werden z.B. gerne in Kirchen, historischen Gebäuden oder alten Industriehallen durchgeführt - Sie erfahren, welche Grundlagen und Genehmigungen notwendig sind um eine temporäre Nutzungsänderung zu beantragen und somit eine legale Nutzung dieser Objekte erlaubt ist.

Während des Seminars werden folgende Themen behandelt:

  • Begriffsbestimmungen Versammlungsstätten
  • Wann fallen Gebäude oder Außenanlagen unter die Versammlungsstättenverordnung?
  • Veranstaltungen in Kirchen und Klöstern
  • Veranstaltungen in Burgen, Schlössern und Außenanlagen
  • Regelungen in verschiedenen Bundesländern und davon ableitbare Beantragungen
  • Beispiele für Nutzungsänderungen und die notwendigen Unterlagen

Teilen