Transistoren gesucht !!!

  • Hallo


    nachdem mein alter Hifiamp "abgeraucht" ist - und wohl nur die 2 Endstufen Transistoren das zeitliche gesegnet haben wollte ich einfach neue kaufen und den Amp dann weiter zu Hause nutzen.


    Nachdem ich hier gelesen habe das die meisten Transistoren von Reichelt und Conrad etc. gefälscht sind wollte ich mir "richtige" bestellen finde aber auch in der Suche nicht mehr die Threads in denen die Händler gepostet wurden.
    Ich Bitte euch diese nochmals zu Posten. Bin übrigens Privatperson - also kein Gewerbeschein vorhanden.


    MFG Homerjs

  • "gefälschte" transistoren???? ich denke mal eher das sind halt "noname" transistoren... die meisten transistoren gibts von diversen herstellern (bzw. es gibt baugleiche typen/ ersatztypen), und die kennlinien sind dann mehr oder weniger gleich und mehr oder weniger breit gestreut... wenn da ein hersteller im katalog steht aber nicht auf der transe dann schickste ihn halt zurück.... ansonsten: datenblätter vergleichen und probieren...

  • noisy.......du glaubst an das gute,eigendlich schön,nur in dem heutigen raubtierkapitalismus und pisaland keine gute idee.


    das land ist derartig von plumpen fälschungen überschwemmt,das es schon wunderlich ist



    gruss

  • Hi,
    schreib am besten mal die Typenbezeichnung, dann können wir weitersehn.


    "noiseshaper" schrieb:

    "gefälschte" transistoren????


    Ansonsten (für Noiseshaper und alle anderen )hier noch ein paar Warnungen und meine „Erlebnisse :o “ mit verschiedenen Leistungstransistoren:


    Reichelt:
    ------------
    2SC3856+2SA1492: Fakes, alle explodiert :evil:
    IRFP240 IRFP9240: 20St. laufen z.Zt. zuverlässig in einem 800Wrms AMP, werde sie aber tauschen :-?
    MJE340/350: So unzentriert wie die Befestigungsbohrungen sind... -> Fakes
    BF871 872: Verfärbte Metallgehäuse (1x sogar Korrosion?!? :o )-> Fakes
    BD241/242,BD249/250: 4St. haben 2 Jahre fehlerfrei in einem meiner AMPs (250Wrms) gelaufen, bis ich ein besseres Design reingebaut hab
    Fakes laut „Rockopa“:
    2SA1302/2SC3281
    MJ15003/15004
    MJ15015/15016
    TDA4605
    Fakes laut „Wellenfront“:
    MJ 15003/4
    BF 422/23
    Bux 48
    Bus 48
    Div. Elkos
    Diverse TO220-2sc,s
    MJ 11015/16.......die sind vor 2 wo gekommen.....sieht lustig unter dem deckel aus....4x mini "Plättchen"


    usw usw.


    Normalverbraucher-Conrad:
    ----------
    BD241/242,BD249/250: 8 große und 8 kleine haben 4Jahre in meiner 500Wrms@8Ohm H-Brücken-Endstufe gelaufen (ist eingelagert, tut aber noch)-> scheint OK zu sein 8)


    Farnell InOne
    ---------
    Industriekram, seriös. Geht auch ohne G-Schein. Mindestbestellwert für Privatpersonen 50 oder 100EUR, weiß ich jetzt nicht mehr genau. Kriege bald nen Katalog von denen... :P


    Conrad-Busi
    -------- -- - -- -
    Riesen International-Rectifier Abteilung, ist sicherlich OK.


    Schuro


    „hansk“ hat mir den Tip gegeben, soll echt sein, aber nur kleine Auswahl an Transistoren
    http://www.schuro.de


    Das was hier so steht soll keine Werbung sein, aber es soll vermeiden, dass sich jemand (wie ich vor ein paar Jahren) mit z.B. Sanken-Fakes auf die F%$*!§ :evil: legt und viel Geld verballert. :D


    MFG
    D.Jerolm

  • danke schonmal für die antworten.
    Es sind keine super teuren Teile - eher so kleinkram :


    Typ1 : Toshiba 2SC3280 R 9B Japan
    Typ2: Toshiba 2SA1301 R 9A Japan


    So lauten die Beschriftungen. Sind aus einem Yamaha AX530 HIFI Amp ca. 15 Jahre alt.


    Eventuell hat da ja noch jemand ein Paar rumliegen und würde sie mir überlassen ?


    MFG Homerjs

  • die gibts wohl nicht mehr. nachfolger waren wahrscheinlich die 2sa1302 und 2sc3281, welche laut TBF auch nicht mehr hergestellt werden. ich würde MJL1302 und MJL3281 einbauen. Die vertragen noch mehr Leistung und werden noch hergestellt. Für Privatpersonen ist segor zu empfehlen. Hab jedenfalls nur gute Erfahrungen mit denen gemacht.


    Gruß
    Lutz

  • Oh Danke !
    kleines Problem - es gibt verschiedene dieser genannten Transistoren und bei den MJL3281 steht irgendwas von spec MJL1302 bedeutet das , dass es die selben sind ? Bin etwas verwirrt .
    Muss ich zudem an beiden Kanälen des AMps die Transistoren tauschen obwohl sie nur an einem Defekt sind ?


    MFG Homerjs

  • Toshiba baut überhaupt keine Leistungstransistoren mehr seit 2k ... da die Ringemitter Transis aber nen guten Ruf hatten steht überall Toshiba drauf ---- die LAger altbestände müssen imens sein *G* :o Faustregel wenn auf bestellter Ware Toshiba draufsteht (oder Motorola - dioe gibts auch nicht mehr) sollten alle Alarmglocken auf einmal klingeln notfalls mal einen Transistor aufmachen und nachsehen


    Schukat gut Bürklin gut, schuro glaube auch gut Farnell und R&S auch gut und sonst gleich beim Hersteller kaufen


    BD249/250 ... ??? öhm ich glaube da gabs nie ein original zumindest die angegebenen Leistungsdaten konnten nie nachvollzogen werden

    erst wenn der letzte Kunde den "ich war mal eine Dose" SMD Haufen im Biegeblechgehäuse zum Utopiepreis nicht mehr möchte, die Bank unter Zahlpause andere Vorstellungen hat, ja dann werdet ihr merken daß Amtlich eher Marktgerecht bedeutet :)

  • "LutzE" schrieb:

    Hm, gibt aber einen Toshiba Power-Transistor Katalog von 2003 in dem noch Audio-Transistoren drin sind (2sa1943 und komplement z.b.)


    Lutz


    Sorry für´s Ausgraben:


    Toshiba scheint obigen Typ + Komplementär (also 2SA1943/2SC5200) noch herzustellen, es gibt originale Datenblätter von 2006.
    Aktuell habe ich erst jeweils 10 Stück NPN/PNP in einem Amp als Ersatz für die nicht mehr erhältlichen Motorolas MJL1302/3281 verbaut (eigentlich ein sehr verbreiteter Audio-Endstufen Transistor sowohl bei HiFi wie auch bei PA).
    Bestellt hatte ich online bei ts-audio.biz
    Geliefert wurden TOSHIBA-Transistoren aus einer Charge, mit gleichmäßigen, auf die Schnelle gemessenen Parametern. Eingebaut im Verstärker ließen sie sich Prügelbetrieb mit Sinus-Dauerton bis ans Clipping an Leistungs-Widerstandslast bis zum Ansprechen des Thermoschutzes anstandslos gefallen, ergo denke ich, keinen "Fakes" aufgesessen zu sein.
    Von der Möglichkeit, bei genanntem, oder anderem Versand Transistoren gleichen Typs, aber diverser Hersteller zu bestellen, rate ich dringend ab: Gerade für Anwendungen, wo zig Transistoren zusammen werkeln sollen, sind die paar Cent mehr für Bauteile gleichen Herstellers und gleicher Charge gut angelegt.


    Viel Erfolg im neuen Jahr unb beim Verstärker reparieren wünscht:


    Der Jürgen :D

  • Ich habe letztes Jahr einen größeren Posten davon gekauft. Auch noch als Toshiba gelabelt. Eine kleinere Menge über Digikey und dann noch mal welche zum sehr guten Kurs über einen kleinen Elektronikversand. Die bereits verbauten ließen sich als "echt" betitteln, keine der äußerlich schlechen Qualitätsanzeichen und auch Leistungstest problemlos.
    Die Typen sa1302 / sc5200 sind auch als ROHS verfügbar, demnach dürften die "Altbestände" wohl eher nicht mehr verkäuflich sein.

  • By the way...
    ...sollte jemand noch originale Motorroller der Typen MJL1302/3281 benötigen, hätte ich noch welche da. Allerdings sinds gebrauchte, getestete und nicht defekte Transistoren aus dem reparierten Verstärker.
    Vielleicht interessant für jemanden, der einen Amp mit insgesamt 8 Komplementär-Paaren reparieren will.


    Gruß, Jürgen :wink:

  • By the way...
    ...sollte jemand noch originale Motorroller der Typen MJL1302/3281 benötigen, hätte ich noch welche da. Allerdings sinds gebrauchte, getestete und nicht defekte Transistoren aus dem reparierten Verstärker.
    Vielleicht interessant für jemanden, der einen Amp mit insgesamt 8 Komplementär-Paaren reparieren will.


    Gruß, Jürgen :wink:

    Haben sie da noch welche von?

    Bin interessiert....