Ideen für Simulationstafel VDE Prüfungen und Theorie / Praxis verknüpfung

  • Hallo,


    Ich überlege gerade ob ich ein "Prüffeld" für Messversuche mit "Duspol" und" VDE0100 Messgerät mit/für unsere Azubis bauen soll und was für Versuche ich da reinbaue. Ich habe da an folgendes gedacht:


    ein kleiner Stromverteiler mit RCD und Sicherung mit Schuko und CEE parallel immer Laborbuchsen damit man easy das messgerät anstecken kann.


    dazu noch ein Abschnitt mit 3-Phasen wechselstrom, wo man mit der Amperezange an die jeweiligen Leiter und Null rankommt. Zur Simulations- und Praktischenprobe des Nulleiter stroms bei ungleichmäßiger Belastung (quasi das errechnete mal Simulieren in echt)


    Ein Abschnitt mit 50m 1,5mm² (oder ähnlich) für Messungen von Spannungsfall, Strom und Widerstand bei Kabellängen.



    Was meint ihr? gibt es das zufällig was fertiges (ich meine ich habe sowas(ähnlichen) schon mal gesehen?)


    Welche Probeaufbauten, Messungsversuche wären noch interessant ?


    Vielleicht habt ihr einen Tipp.


    Viele grüße brodi

  • Also bei uns gab es früher einen Laborplatz indem über einer Werkbank ein Stahlrahmen mit Lochgitter montiert wurde.

    Hutschiene und Kabelkanäle von Links nach rechts durchziehen.

    Ein Bisschen Blech biegen, und mit Bananenbuchsen versehen, mit P-Touch beschriften...


    Dann den gewünschten Krempel auf die Hutschienen klemmen, vom Azubi verdrahten lassen und auf geht's....


    Zwischen durch mal Klarsichtschrumpfschlauch auf ein Aderendhülsenende schrumpfen und die Zeit stoppen, dann erfüllt das Versuchsfeld ganz andere Zwecke g****.

  • Hi,

    der Gedanke hat was. Ich würde die 50m Kabel weglassen, denn die müsstest Du ja trommeln o.ä. (und das wollen wir ja nicht, oder?).
    Meine Gedanken gehen eher gerade dahin, wie man Fehler einbauen kann, ohne das ganze 'total illegal' zu machen. (z.B. 10Ohm Widerstand in die Erde, Drehfeldumschaltung, N Unterbrechung ... )

  • Off Topic:

    Erinnere mich gerade voller Freude daran, 1984 zu meiner Facharbeiterprüfung genau so etwas (übertragen auf damalige DDR-Verhältnisse) aufgebaut und beschrieben zu haben. Also wie ein FI-Schutzschalter funktioniert habe ich definitiv nicht vergessen.

    GA! Ralf

    _____________________
    PM2 Veranstaltungstechnik
    Blankenauer Straße 61
    D-09113 Chemnitz


    Fon. 0371.5212820
    Fax. 0371.5612536

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von PMZWO ()

  • Hallo Danke für die Antworten.


    An die Fehlersimulation habe ich auch schon gedacht.


    für 2200,- gibts das schon fertig..... . Ich denke das baue ich mit den Azubis selber dann. Ein bisschen Bohren uns schrauben lernen ist auch kein fehler .


    Falls jemand noch eine gute Idee hat was für "Mess/Versuche " evtl. noch gut wären gerne melden....


    LG brodi