Presets für EAW KF695

  • Hallo.

    Ich bin auf der Suche nach Presets für KF695 im Bi-Amp Betrieb.

    Controller ist ein Driverack PA2 - oder gab es spezielle Controller von EAW für diese Serie?


    Außerdem bin ich auch noch auf der Suche nach 2-4 SB600/SB800. Wer da noch was günstig abzugeben hat kann sich gerne melden ;)


    Viele Grüße

    AULITEC Veranstaltungstechnik
    Martin Mauersberger


    Tel.: 02238 4784 078
    info@aulitec.de
    http://www.aulitec.de


    Neu in der Vermietung:

    L-Acoustics X-Series, ARCS-Series, Subwoofers and Amplified


    Shure QLXD digital Funkmikrofonsysteme

    MA dot.2 XL-F Lichtstellpult

    Pioneer DJM 900 NX2 - CDJ 2000 NX2

    Epson LCD - Laser Projektoren


  • hallo.


    schau auf der eaw seite nach. presets gabs, kommt auf deine version der 695er an, -e oder -z, was da passt.


    prozessoren gibts und gabs, analog als auch digital.


    sb800 wirst du eher nicht auftreiben... ;-)

    "Klappe zu Gehirn! Sonst kriegst du eins mit dem Wattestäbchen."
    H. J. Simpson


    Thomas Albenberger
    Österreich

  • http://eaw.com/docs/2_Legacy_Products/Processor%20Settings/ KFe oder KFz

    Ratschlag: betreibe die 695 als tri-amp. Besonders wenn es die alte "e" Version ist. Als bi-amp ist der 2" zu laut, trotz aufwändiger Weiche.

    Suche nach EAW MX 8750 Controller. Die werden um die 500,00 gehandelt.

    SB600 ist zu schlapp. Wir hatten die auch mal, aber selten genutzt, da selbst im 2:1 Verhältnis bei den meisten Musikrichtungen zu wenig Sub vorhanden war. Mit einem SB750/850 fährst du deutlich besser.

  • hallo nochmal, hallo maaatin:


    jetzt hab ich ein bisserl ein schlechtes gewissen wegen meiner vorigen antwort. ich probiers nochmal konstruktiver. danke an die vorschreiber, da darf ich auch drauf eingehen:


    wir betreiben in einer veranstaltungslocation seit 20 jahren (!) die 650e bi-amp mit mx300i analogweiche und sb250 subs.


    einzige defekte waren 2x die 15er membrane der tops, als sie mit den anschlüssen des davor angebrachten HT touchiert sind. sonst nix. rock n roll, metal, techno, alles.


    klangqualität und lautstärke sind ausreichend für eine 400er halle, allerdings nur mit delayline nach nichtmal 10 metern. besonders weit tragens also nicht. (geflogen, HT 1m über Kopf. geht leider nicht höher.)


    für deine situation seh ich das so:


    falls du die "e" version hast, ist das ein himmelaltes schweres stück guter mittelklassetechnik, sehr robust. meine empfehlung: investier nicht unbedingt 1800 euro für den ux8800 (das war der letzte angebotspreis, über den ich gestolpert bin) und noch einen zusätzlichen amp in die alten schachteln, sondern schau, dass du dir mit messprogramm und den von eaw zugänglich gemachten einstellungen selbst ein preset bastelst. dann hast du eine günstige pa mit guter leistung in kleinen abmessungen mit voraussichtlich guter haltbarkeit. wurfweite ist begrenzt und schwer ist sie halt.

    falls du die "z" hast ist das ein aktuelleres system, da macht die investition in mx oder ux vielleicht sinn, vor allem, wenn du deinen materialpark mit weiterem eaw-zeug bestücken willst. aber da würd ich zuerst mal alle szenarien durchdenken, wie du eine ux weiche mit mehreren ampracks und/oder systemen betreiben kannst, sonst wird da auch gleich mal die nächste fällig - und abgesehen davon, dass die am gebrauchtmarkt schwer zu finden sind, kommst du finanziell auch in eine liga, wo vielleicht von haus aus schon ridertauglichere systeme in griffweite wären. falls der aspekt wichtig ist.


    aber zuerst würd ich an deiner stelle überlegen, welche bässe in frage kommen, auch in hinblick darauf, ob du die 695er stacken willst, und wie du das hochtonhorn über kopfhöhe bekommst. bei der eher nicht mehr gegebenen ridertauglichkeit der 695er würd ich auch nicht allzuviel wert drauf legen, im system zu bleiben. srx728 oder irgend was anderes, was am gebrauchtmarkt so rumfliegt, und in der leistungsklasse mitspielen kann.


    danach würd ich mir ein bi-amp preset + subs mit dem vorhandenen driverack pa basteln. nächster ausbauschritt dann vielleicht noch ein amp und ein 4in-8out controller oder alternative möglichkeiten, wie du die695er tri-amp + subs kriegst.


    viel spass, nicht alleine heben. :-)


    mfg, thomas

    "Klappe zu Gehirn! Sonst kriegst du eins mit dem Wattestäbchen."
    H. J. Simpson


    Thomas Albenberger
    Österreich

  • Vielen Dank für eure Beträge und vorallen an Thomas für die Tipps.


    Ich möchte das System nur für die "Veranstaltungen" nutzen wo mir unsere "Haupt - PAs" (Lacoustics, db technologies) zu schade sind. z.B. Campingplatz von irgendwelchen Festivals, "Waldpartys", "kein Geld aber dicke Anlage auf dem Karnevalswagen" usw...


    Ich hatte früher ganz selten mal mit dem EAW Material zu tun und fand es immer recht anständig und sehr gut verarbeitet.

    Daher sind wir nun sehr günstig an 4 KF695e gekommen die für diese zwecke "ideal" sind.

    Als Bässe würde ich noch 2-4 SB 750 favorisieren die gerade halbwegs günstig bei ebay zu haben sind.

    Viel mehr Geld möchte ich dann auch nicht da rein investieren. Auf der anderen Seite wird man die PA vermutlich noch 10 oder mehr Jahre für die oben genannten Veranstaltungen nutzen können...

    Nochmal extra EAW Controller für "viel Geld" anschaffen macht auch nur bedingt Sinn da das Driverack den Dienst genau so tun wird.

    Das ganze System inkl. Bässen wird dann aus Kostengründen nur 3 Weg angefahren. Für die KF695 würde ich unsere LAB IDP 2400 einsetzen.. für die Bässe könnte ich LA8 nutzen wobei diese mir auch etwas zu schade sind.. wenn es da Vorschläge für etwas günstiges brauchbares gibt gerne her damit.

    Da wir alle 19" Geräte in Rackmodulen haben ist es ein leichtes im Lager das Amprack zu konfektionieren. Ich werde noch eine spezielle Rackblende für das EAW System bauen welche dann einfach beschriftet oben rein kommt und fertig.


    Für mich wäre noch interessant ob es günstigere Alternativen zu den SB750 (ca. 650€) gibt welche auch gut mit den KF695 spielen?

    Einen günstigen Amp mit ausreichend Leistung für die Bässe? (ungerne diese Eisenschweine Macrotech 5000 / Crest 8001 usw.)


    Wer da Empfehlungen hat kann sich gerne melden.


    Viele Grüße

    Martin

    AULITEC Veranstaltungstechnik
    Martin Mauersberger


    Tel.: 02238 4784 078
    info@aulitec.de
    http://www.aulitec.de


    Neu in der Vermietung:

    L-Acoustics X-Series, ARCS-Series, Subwoofers and Amplified


    Shure QLXD digital Funkmikrofonsysteme

    MA dot.2 XL-F Lichtstellpult

    Pioneer DJM 900 NX2 - CDJ 2000 NX2

    Epson LCD - Laser Projektoren


  • hallo,


    gerne.


    noch abschließende gedanken dazu:


    wenns nichts kosten darf, dann nimmst dir natürlich das vorhandene ipd amping. dass das leistungsmäßig mit den boxen nicht grad gut zusammenstimmt ist dann halt so.


    wenn du sb750 im auge hast ums genannte geld, dann ist das auch wieder schwer zu unterbieten, kohlemäßig. dafür nimmst du dir die flexibilität, was stacking angeht, und quer vor eine bühne gelegt sieht das auch a bisserl seltsam aus. schau dir nochmal bauform und abmessungen an, ob das wirklich ist, was du willst.


    dann nimm doch lieber dein vorhandenes l-acoustic basszeug dazu, oder kauf hier gebrauchtware nach, die zum großen system passt, vor allem, nachdem ja anscheinend l-acoustics amping im überfluss vorhanden ist.


    aber ganz ehrlich: ich würd nichts von alldem machen. installier die 695er in irgendeinen club rein, ein rack voll ausgemusterter „eisenschweine“ als antrieb, und du machst jemandem eine riesenfreude.


    für die richtigen jobs kaufst du dir dann was, das logistisch ein bisserl einfacher handzuhaben ist. kommt jetzt auf deine jobs an, ob du bei l-acoustics fündig wirst, ob das eine neue aktive mittelklasseanlage wird, oder die gebrauchte c4, oder einfach eine achat vom thomann.


    aber ganz grob mal umrissen:


    4x kf695 (warum eigentlich 4? 4-punkt beschallung?) je 500 sind 2000

    4x bässe a 650 sind 2600

    bassamps 2000

    und für die kostenwahrheit auch noch die amps für die tops eingerechnet 2000


    da sind wir irgendwo so um 9000 ohne cases, um das geld hab ich 4x srx828sp und 2 srx835p NEU! ...nur als beispiel,...


    wenn du db technologies im bestand hast, das ist jetzt eh eher die budgetlösung. kannst du nicht dort erweitern für die angedachten szenarien?


    lg,thomas



    "Klappe zu Gehirn! Sonst kriegst du eins mit dem Wattestäbchen."
    H. J. Simpson


    Thomas Albenberger
    Österreich

  • Es wird dann wohl auf die SB750 hinauslaufen.. da das System eh zu 99% gestackt wird..


    Der Grund für das EAW Material ist letzendlich der Preis. Wir haben in einer Auktion für 4x KF695 782€ bezahlt. Wenn ich jetzt noch Kosten für Abholung mit rein rechne bin ich bei ca. 830€ für 4 Lautsprecher.

    Dann nochmal ca. 1300€ für 2 Bässe und 100€ für das Anschlussfeld.

    Amping (bis auf Bass - wenn ich keine LA8 nutze), Cases, Verkabelung ist meist ausreichend auf Lager.

    Dann habe ich für 2300€ ein System was weitaus besser ist als ein Achat und ich muss mich nicht ärgern wenn mal ne Flasche Bier drüber läuft, die PA nur einen halben Meter neben dem Lagerfeuer steht oder wieder irgendwelche Kratzer reingekommen sind (was dann natürlich schon vorher war)..

    Es handelt sich da wirklich nur um ein System was NUR auf die Veranstaltungen geht wo man selber garnicht ist oder sein möchte :) (da würde ich mich auch bei neuem Material nur ärgern)


    Bzgl. Stacking usw: Bei Veranstaltungen wo Bühnen vorhanden sind und eine Betreuung durch uns gegeben ist nehmen wir eh das LA Material.


    Das db Technologies ist leider durch den Aktivbetrieb etwas ungeeignet für diese Art Veranstaltungen da das Material bestimmt zu 40% draußen (also wirklich unüberdacht im Regen) steht.

    Da bin ich sicherer wenn man den Jungs sagt "stellt das Amprack bitte direkt neben den Kühlschrank" (der steht nähmlich immer trocken ;)).. auch auf die Gefahr hin das der Kompressoer dann mit auf der PA hängt...


    Vielen Dank für die zahlreichen Denkansätze und Presets.


    Wünsche ein erfolgreiches Wochenende..

    AULITEC Veranstaltungstechnik
    Martin Mauersberger


    Tel.: 02238 4784 078
    info@aulitec.de
    http://www.aulitec.de


    Neu in der Vermietung:

    L-Acoustics X-Series, ARCS-Series, Subwoofers and Amplified


    Shure QLXD digital Funkmikrofonsysteme

    MA dot.2 XL-F Lichtstellpult

    Pioneer DJM 900 NX2 - CDJ 2000 NX2

    Epson LCD - Laser Projektoren


  • Wenn man für alte Kisten mit neuen Controllern brauchbare Setups haben möchte kommt man meist auch nicht drum zu das mittels Messystem SELBER zu erstellen ...


    Zu den Fehlabgestimmten SB 750 Subs und den Auswirkungen gibt es bereits Beiträge ... Google nutzen ...


    ;) Schotte

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

  • Hallo.

    Danke für die Infos.

    Ja Presets machen wir selber und nutzen die EAW Daten nur als Richtwert.


    Vom SB750 haben wir bereits Abstand genommen. Wir suchen noch nach dem passenden Bass.


    Viele Grüße

    Martin

    AULITEC Veranstaltungstechnik
    Martin Mauersberger


    Tel.: 02238 4784 078
    info@aulitec.de
    http://www.aulitec.de


    Neu in der Vermietung:

    L-Acoustics X-Series, ARCS-Series, Subwoofers and Amplified


    Shure QLXD digital Funkmikrofonsysteme

    MA dot.2 XL-F Lichtstellpult

    Pioneer DJM 900 NX2 - CDJ 2000 NX2

    Epson LCD - Laser Projektoren