2 SI Impact miteinander verbinden

  • Hallo zusammen,

    kann man mehrere Soundcraft SI miteinander verbinden, sodass ich quasi das Monitorpult als Stagebox nutzen kann für das FOH Pult?

    Wenns klappt, dann wäre die größere Stagebox ja irgendwie rausgeschmissenes Geld, dann könnte man ja lieber ein zweites Pult kaufen, so viel Preisunterschied ist da ja gar nicht.



    Besten Gruß

  • Ja, das pdf hatte ich auch schon gesehen, das beschreibt allerdings, dass die Inputs bei der Masterkonsole sein müssen, die Masterkonsole hat dann natürlich den Zugriff auf den Gain, die Masterkonsole ist dann allerdings das Monitorpult und nicht das FOH Pult. Daher die Frage, ob es auch geht, dass die Ins im Slavepult sind und das Masterpult dann am FOH ohne Inputs ist

  • die meisten techniker handhaben solche doppelsysteme so, dass die monitorkonsole die gain-kontrolle hat.

    das hat einen nachvollziehbaren grund: falls die gainkontrolle im FOH pult ist kann es passieren, dass der (vielleicht ungeübte) kollege am FOH während der VA an den gains schraubt und es dadurch auf der bühne zu ungewolltem feedback kommt. der dumme wäre in diesem moment der monitormann, der dafür zwar nichts kann, doch das weiß in dem moment nur er selbst. alle anderen hielten ihn für den „täter“...


    die gainkontrolle in der monitorkonsole zu belassen ist also bei pultsystemen, die keinen automatischen gainausgleich bieten, eigentlich eine sehr gute idee. :-)


    für den eigentlichen ablauf spielt die hierarchie auch gar keine große rolle. es ist doch egal, ob die monitor- oder die FOH-konsole der master ist. sind ja ohnehin beide gleich wichtig.

  • aber wozu sollte man dann überhaupt ein monitorpult brauchen? das verstehe ich jetzt nicht.

    mal angenommen: im lager steht jetzt ein si impact. in zukunft gibt es veranstaltungen, wo ein monitorpult gebraucht wird und veranstaltungen, wo keines gebraucht wird, aber 20 input kanäle.

    dann würde es ja sinn machen ein monitorpult zu kaufen, wenn man dieses dann als stagebox benutzen könnte, könnte man sich die stagebox sparen.

  • Das PDF ist nicht mehr ganz aktuell. So ist es mittlerweile möglich ohne extra Kabel das Clocking aus den Erweiterungskarten zu nehmen. Wie bei allen digitalen Verbindungen ohne SRC muss es allerdings einen Clock-Master geben und alle anderen Teilnehmer sind Clock-Slave; es spielt keine Rolle, wie man das verteilt. Man kann auch die FOH-Pult als Clock-Master nutzen und das Monitor-Pult als Slave.

    Die MADI-Verbindung stellt einfach nur stumpf 64 Kanäle bidirektional zur Verfügung, um Audio hin- und herzuschieben. Dabei bleibt die Möglichkeit erhalten als Mischkanalquelle entweder die integrierten Eingänge des Pultes (egal ob FOH oder Monitor) oder unter den 64 Kanälen der MADI-Verbindung zu wählen.

    Da die SI-Pulte allerdings keine Tie-Lines wie die VI, geschweige denn eine Routing-Matrix haben, kommen wir jetzt zum nervigen Punkt: Für jeden Kanal der aus dem Pult oder in das Pult gehen soll, muss man einen Mischkanal verbraten. D. h., dass jeder integrierte Eingang am Monitor-Pult zuerst einmal auf einen Mischkanal gelegt werden muss, bei dem man dann den lokalen Eingang auswählt und als Direct Out dort dann die MADI-Verbindung auswählt. Jeder Ausgang von der FOH-Konsole muss über die MADI-Verbindung auch auf einen Mischkanal des Monitor-Pultes gelegt werden, und dort wird dann als Direct Out ein lokaler Ausgang gewählt. HA-Remote, wie bei einer Stagebox, gibt es natürlich auch nicht.

  • so, soweit alles gesagt. Bleibt nur noch anzumerken, dass man auch nicht zwei Pulte einfach per CAT Kabel koppeln kann, da natürlich Stageboxen und Pulte IN-/OUT über Kreuz belegt sind, weil die Strippen 1:1 funktionieren müssen. D.h. man müsste, um zwei Pulte zu verbinden über Crosskabel/Adapter gehen.


    Dann funktioniert das übrigens wunderbar, mit allen o.g. Einschränkungen.


    Oder nochmal zusammengefasst: es geht, man macht es aber nicht, zumindest nicht in der geschilderten Anwendung.

  • Ach wäre das schön wenn es so einfach wäre. Da fragt ich mich warum Soundcraft nicht auch die gleiche Kalkulation angestellt hat (oder all die anderen Hersteller). Denn seinen wir uns ehrlich besagter Hersteller hatte bzw. Hat noch immer nicht den Ruf der es garantierte dass mehrere 100.000 Stück über den Ladentisch gingen.

    Aber ich wollte gar nicht in diese Richtung gehen sondern nur aufzeigen dass es auch zu dem Preis möglich ist über Features wie HA Remote zu verfügen. Nicht mehr aber auch nicht weniger.;-)