Yamaha 02R V2 - sinnvoll und umfassend nutzen inkl. Erweiterungskarten pp.

  • Guten Tag, Ihr lieben Leute ;)


    Vorab: Ich schreib u.U. mal viel und stelle vielleicht zu viel Gedanken an. Es geht mir darum, die Technik, mit der ich arbeiten will, ordentlich und umfassend zu verstehen. Manches ist daher bereits nicht mehr als Frage formuliert, ich nehme aber gern Tipps an, wenn ich mich iwo gedanklich verirrt habe. Merci vorab! :thumbup:


    Wer wenig Zeit und Bock auf Hintergrundgedanken hat, bitte direkt zu den kursiven Teilen ;)


    Ich möchte ein heutzutage eher seltenes Thema aufmachen (statt an uralte nochmal anzuhängen) und ein paar Fragen stellen, mit denen ich mich zwar bereits beschäftigt habe, aber zu denen ich noch ein paar Profi-Tipps sowie verifizierende oder nachhelfende Anmerkungen gebrauchen könnte…


    Es geht um ein (altes) Yamaha 02R V2, kein …96.

    Also - Das gute Stück ist mir neulich für einen gescheiten Kurs zugelaufen und sollte mir von den Features auf absehbare Zeit erst mal alles bieten, was ich so für meine kleinen Baustellen benötige. Vermutlich gibt's auch genug Stimmen à la "Warum so n alten Krüppel" u.ä. - einfach weil ich Spaß dran hab... 8)


    Die (in Relation zu der mutmaßlichen verkauften Menge dieser Pulte) relativ wenigen Beiträge und Infos im Netz habe ich versucht aufzuspüren und mir zu Gemüte zu führen; gleiches gilt für „das Buch zum Pult“ :D

    Zur Einordnung meines Kenntnisstandes sei erklärt und zugegeben – ich bin weder tontechnischer Profi noch ausgenommen gut in der Anwendung meiner Pulte und dem sonstigen Zeug. Ich bin interessiert, hab Spaß an Musik und Technik und ein recht gutes Gehör. In der Summe komme ich probat zurecht und nenne es mal vom Stand „medium fortgeschrittener Amateur“. Klanglich und technisch gabs bisher zumindest keine Beschwerden :saint:


    Grundlagen der Arbeit mit dem Pult sind soweit klar, gelegentlich gönne ich mir den Spaß und setze mich wie gestern in die Herbstsonne und versuche Dinge zu finden, zu vertiefen und Abläufe zu optimieren. Üben muss ja auch sein, erst recht solange man nicht dauernd dran schafft und eh schon sehr gut ist.


    Mein Pult verfügt auf Slot 1 über eine TC-UnitY-Karte mit ADAT-Schnittstellen (2*optisch in/out, „Toslink“). In Slot 2 ist eine CD8-AD-S Karte (8*analog in, Klinke) gesetzt.

    Damit bin ich derzeit technisch/physisch also bei 24 Mic/Line-In und 4 Stereo-In. Zum Ausspielen stehen die Summe, 6 Auxe und zur Not noch der Abhörweg „Studio“ zur Verfügung. Das Klinkensammelsurium soll demnächst mit einer XLR-Patchbay (oder evtl. einer ins Dockhouse verbauten Stagebox, dann wäre auch eine Multipin-Leitung nutzbar) ergänzt werden, da ich keine Lust auf ein dauerhaftes loses Kabelwirrwarr habe.

    Je nach Bedarf werden Summe und Auxe noch durch ein EQ-Rack geschickt; der Anschluß wird dann in der nächsten Ausbaustufe wohl ebenfalls „in Schön“ in die Bay integriert.

    Damit sollte der Status Quo halbwegs korrekt beschrieben sein.


    Von HenrySalayne fand ich mal:

    „Entscheidend ist erst einmal, wo die Karte verbaut ist:

    Slot 3 entspricht Kanal 1-8, Slot 4 Kanal 9-16, Slot 1 Kanal 17-24 und Slot 2 Kanal 25-32. Es ist also von Vorteil die Karten in Slot 1 und 2 zu stecken.

    Allerdings liegen an den Ausgängen von Slot 1 automatisch die Direct-Outs der Kanäle 1-8, an Slot 2 die der Kanäle 9-16. Das kann man unter Digital I/O auf Seite 3/5 einsehen und ändern.

    Unter Digital I/O Seite 2/5 kann man dann noch die Stereo-Returns (Ch. 17/18, 19/20) durch Bus-Master ersetzen. (…)“


    Mir fällt erst jetzt beim Tippen so richtig auf, dass ich die Belegung des zweiten Layers bisher nie genau gecheckt habe. Ich hab bislang nur max 14-16 Kanäle und zwei Stereos gebraucht und mich auch beim rumspielen bisher nur auf den originären Eingängen 1-16 aufgehalten. Hmm - ausbaufähig.

    Meine Kanalbelegung ist derzeit 1-16 normal, dann erscheint laut Display (sowohl im Flip als auch unter I/O als auch unter Routing) eine voll belegte (also zur Verfügung stehende) zweite 16-kanalige Seite.


    Okay - Nächste Hausaufgabe damit: Testen der (physischen) Belegung von Layer 2 und damit dem Routing von CH17-32, wobei ich davon ausgehe, dass die CH17-24 auf der ADAT-IN der TC-UnitY-Karte liegen. Also muss ich ebenfalls noch checken, wie ich Signale auf die 8 Outs der ADAT-Schnittstelle bekomme.

    Damit einhergehend stellt sich die Frage nach der Hardware zur ADAT-Anbindung:

    Wenn ich das korrekt ermittelt habe, brauche ich nun einen ADA8000 oder Nachfolger ADA8200, um das Pult „voll“ mit 32 Mic/Line-In belegen und nutzen zu können? Will ich es ganz krass machen und reichen mir die Gain-Reserven auf der CD8-AD-S Karte nicht, nehme ich noch einen zweiten ADA und habe die entsprechenden (evtl. besseren) PreAmps dann damit zur Hand?


    Sorry für den Haufen Text!


    Hab ich das insgesamt so halbwegs brauchbar aufgedröselt und begriffen?

    Stimmen meine Annahmen zur ADAT-Anbindung?

    Wie würdet Ihr die Patchbay umsetzen? Ich überlege, ob die Nutzung von zb. solch einer Kiste (https://www.thomann.de/de/the_…3d-42ad-8665-6c66503a2e6a) geschickt wäre – da müsste eben „nur“ noch ein Berg Kabelstücke mit Stereoklinken an die Buchsen gelötet werden. Ansonsten ist wahrscheinlich eine Platte mit D-Norm-Löchern einer Sammlung entsprechender Rackblenden vorzuziehen, oder?


    Einige der Gedanken führen eigentlich „jetzt“ auch schon ein bisschen zu weit, da meine Baustellen „zu klein“ sind. Dennoch würde ich gerne alle gegebenen Möglichkeiten auch nutzbar haben. Klar könnte man auch ein M/X32 oder eine SQ anschaffen – will ich aber (noch) nicht. So was kann her, wenn’s sich zuverlässig kurzfristig selbst bezahlt.


    Möchte zufällig noch jemand arbeitslose ADA’s loswerden, die gegen eine gern geringe Ablöse bei mir Asyl erhalten können?

    Grüße und Danke vorab für Infos

    Andy


    Edit und PS: Bilder mag es grad net - ich probier es später nochmal.

  • Ich habe damals bei unserem 01v96 alles direkt auf Harting 72pol geführt.

    Dann ein 3m Kabel bis zu einem Case in dem zwei Adat Wandler verbaut waren, ein Zuspieler und Kleinkram, quasi wie ein kleines Siderack. Von dort ging es mit einem weiteren 3m Kabel in die Multicore Trommel und dann weiter zur Bühne.


    Für kleine Gigs habe ich das 01v einfach so mit genommen, und das Harting Kabel direkt zur Bühne geführt.

    Bei größeren Sachen das Case da zwischen- da gab es dann gleich 16 Eingänge und später zwei Auxe mehr.

  • Danke für die Idee :thumbup:

    Das klingt ziemlich vernünftig und wird mal als Anregung auf die Liste gesetzt.

    Kurze blonde Nachfrage: Für die beiden ADAT-Wandler war dann zusätzlich zum 72er Harting noch ein kleines Büschelchen Toslink-Kabel zum Rack verlegt, oder gibt es da neben der optischen Anbindung weitere mir nicht bekannte Varianten?

    Grüße

  • Hey, Danke Euch für die Infos :thumbup:

    Angelschnur ist geil :D

    Jau, so wird's dann demnächst umgesetzt: kleines Rack ans FOH mit zwei ADAs drin, Toslink-Strippe* zur Karte und das Ganze noch mit ner gescheiten Patchbay-Lösung oder nem Multipin-Anschluß verfeinern...

    Ist also noch etwas Bastelfreude für die kommenden dunklen Abende reserviert ;)

    Achso, Aufruf aus dem ersten Post wegen Asylgewährung von ADAs: erledigt. Es gehen zwei Adas auf den Weg zu mir - Danke für das super Angebot und für den netten Kontakt, pfeiffe ;)


    *Zu der Toslink-Leitung hatte ich gerade noch folgende Überlegung:
    Macht das evtl. Sinn, die jeweils zweiteilig mit so einem Verbinder dazwischen anzulegen?

    Also Pult - 1m - Verbinder - 2m - ADA8000.

    Dies einfach dafür, dass man immer an der Verbinderbuchse trennen kann und so nicht im Laufe der Zeit die Buchsen an Karte oder ADA mördert. So wäre im Falle von Materialversagen einfach nur Kabel/Verbinder zu tauschen und gut.. Oder ist das übertrieben? :/

  • *Zu der Toslink-Leitung hatte ich gerade noch folgende Überlegung:
    Macht das evtl. Sinn, die jeweils zweiteilig mit so einem Verbinder dazwischen anzulegen?

    Also Pult - 1m - Verbinder - 2m - ADA8000.

    Dies einfach dafür, dass man immer an der Verbinderbuchse trennen kann und so nicht im Laufe der Zeit die Buchsen an Karte oder ADA mördert. So wäre im Falle von Materialversagen einfach nur Kabel/Verbinder zu tauschen und gut.. Oder ist das übertrieben?

    Kann man schon machen. Schadet sich er nicht.

  • Danke MRspeaker und floger, das bestätigt meine Annahme :thumbup:

    Die Toslink D-Norm-Buchsen hatte ich bisher noch nicht gesehen - allerdings auch nie interessiert danach geguckt.

    Da muss ich wohl zugeben, dass ich bei einem Preisunterschied von gut 20 € für das Pärchen Verbinder wahrscheinlich die Guerilla-Lösung anstrebe und mich drangebe, einen Verbinder in ein selbst gebohrtes Loch einzukleben ^^


    Heute hat endlich der Upload geklappt - Zwei Bildchen im ersten Post eingefügt, für alle die gern was buntes sehen ;)


    Grüße Andy

  • :/8) Neee, Wäre zwar geil, aber ist leider nicht so...

    Der Unterschied errechnete sich aus dem ersten Treffer zu "D-Norm Toslink", den gabs bei Rockshop für 12,90. Dann kommt lange nix. Beim großen M gibt's die normale Verbinderbuchse für 2,50. Geht theoretisch noch um gut die Hälfte billiger, aber nur bei entsprechendem Einkaufswert. Unterm Strich also M., dort ist auch der Rest an benötigter Angelschnur preislich am angenehmsten ;)

    Macht nach meinen nicht allzu ausgeprägten Rechenkünsten zwei mal 10,4 Ören Differenz für zwo Verbinder bei Anbindung von zwo Strippen. Hab aber seinerzeit auch Mathe in der 12 abgewählt ;) Da war bei mir eh nix mehr zu richten :D

  • Ah jetzt ja jetzt hab ich sie - und die hatten sich sogar noch versteckt bei meiner Suche :|

    Manchmal komisch...

    Mal sehen, wann ich mal wieder zu etwas basteln und testen komm :S

    Päckchen vom M ist im Zulauf, nächste Bestellung beim T wird sicher auch die Tage noch geklickt. Für die nächsten Wochen geht eh nix mit zeitintensivem Umbau; also muss es ohnehin erstmal bei einem im Zweifel fliegenden Provisorium bleiben. Wenn also das eine nicht überzeugt, kann's ja immer noch mit der professionell spritzgussgebastelten Lösung upgedated werden. Danke ;)