Kleines 8er Topteil mit 18 Sound Bestückung bekomme den HT nicht in den Griff

  • Kondensator habe ich nicht angepasst da habe ich Momentan noch nichts hier zum testen.

    Nur mit dem Spannungsteiler getestet, allerdings diesmal vor dem Filter ( Kondensator / Spule) in der Weiche

    Denke das wird noch ein langer langer Weg.

    Wie gesagt, du musst den Frequenzgang anpassen. Deshalb reicht reines hin und herschieben der Trennfrequenz nicht aus. Probiers mit dem kleineren Kondensator. Vielleicht gefällt es dir dann schon. Spannungsteiler vor der Weiche würde ich nicht machen.

    Spule kann auch 1mH sein. Dann sind es halt eher 1800Hz trennfrequenz. So genau muss es dann auch nicht sein. Der Kondensator im HP ist ja auch nur grob geschätzt.

  • Hallo

    Denn Spannungsteiler hatte ich nicht vor der Weiche sonder vor der HT Sektion in der Weiche.

    Nun werde ich sicherlich belächelt aber ich habe es hinbekommen jedenfalls Akkustich.

    Gestern Abend wieder alles zurück gebaut HT bleibt verpolt die FW nach außen gelegt einen 22 Ohm Widerstand mit Kabel versehen und einfach mal auf der Weiche hier und da mal gebrückt brachte erst mal nix dann 10 Ohm

    da war dann schon eine Stelle zwischen Kondensator Spule zum HT Ausgang hin dann 3,9 Ohm und siehe da

    das Mitten geplärre war weg und der HT spielte und löste in den aller feinsten Höhen auf so wie ich den 18 Sound HT kenne Gänsehaut pur.

    Vergleich zur anderen Box hier ist das das wesentlich größere 18 Sound Horn klanglich und von der Lautstärke etwas anders abstrahlt.

    Bestimmt eine Stunde alle möglichen Titel über beide Boxen immer A/B Vergleich am Mixer verglichen

    passt, werde nächste Woche noch mal versuchen einen 2-3 Ohm in Reihe damit kann ich dann den HT noch mal minimal anpassen.

    Den Tipp mit dem Messaufbau werde ich mal realisieren gute Mikros habe ich ja hier.

    Und dann müssen die wieder die Nachbarn / Familie also Hugo normal Verbraucher ran und probe hören.

    Damit bin ich immer gut gefahren.

    Fakt ist hier im Forum durch euch richtig was dazu gelernt, ich sage schon mal Danke.

    Werde weiter berichten.

    Gruß Ceule

  • Denn Spannungsteiler hatte ich nicht vor der Weiche sonder vor der HT Sektion in der Weiche.

    Das meinte ich auch.


    eine Stelle zwischen Kondensator Spule zum HT Ausgang hin dann 3,9 Ohm und siehe da

    das Mitten geplärre war weg und der HT spielte und löste in den aller feinsten Höhen auf so wie ich den 18 Sound HT kenne Gänsehaut pur.

    Jo, das kommt ungefär aufs gleiche raus, wie mein Vorschlag. Durch den Serienwiderstand greift in diesem Fall die Spule früher und zügelt die 2-4kHz. Außerdem gibt es eine Gesamtdämpfung um 2dB, was ja auch in einem sinnvollen Bereich liegt. Also vermutlich hast du damit das Optimum erreicht.

    Glückwunsch zum Erfolg.

    passt, werde nächste Woche noch mal versuchen einen 2-3 Ohm in Reihe damit kann ich dann den HT noch mal minimal anpassen.

    Dann musst du vielleicht die Wert der Spule noch etwas verringern. Sonst kommen die 2kHz wieder zu stark durch.

  • Der HP ist mir aber etwas suspekt. Durch den Widerstand in reihe zur Drossel mutiert das Ding zu einem 6dB/oct Filter.

    Im Weichenplan sieht man auch das der HT in der Polarität gedreht ist.

    Wobei der TP ein 24dB Filter ist. Da ist die Phasendrehung entsprechend Größer.


    Ist insgesamt ein merkwürdiges Konzept. Oder hab ich da was nicht bedacht?

  • Und ich denke mal die werden Sich schon was dabei gedacht haben,sonst hätten Sie es ja nicht veröffentlicht und auch noch die Messungen dazu veröffentlicht.

    Die 12" von der 18 sound Seite habe ich gebaut in der FE und in der ND Version hat auch mit der dort beschriebenen FW sehr gut funktioniert,also denke ich mal die werden schon ungefähr wissen was Sie da machen.

    Anstatt lange rumzurätseln würde ich die FW auf die schnelle zusammen klöppeln und einfach mal das Ergebniss anhören.

    Schlechter als der momentane Zustand kann es wohl kaum werden.

  • Hallo Leute

    Ihr seit ja spitze das muss ich schon sagen und an alle schon mal ein dickes Danke:thumbup:

    Ich bin da völlig naiv ran gegangen und voll auf die Nase gefallen und reichlich Leergeld bezahlt.

    Bei den von mir nach gebesserten Boxen muss ich wohl immer Glück gehabt haben, wobei wenn einen billigen HT gegen einen teureren gleicher Leistung tauscht geht meist nicht all zu viel schief und im ernst Fall hat eine kleine Anpassung per Spannungsteiler geholfen.

    Dachte eigentlich das ich mit meinen SB Projekt auf dem richtigen Weg bin, leider ist es nicht so.

    Leise im Keller da ist mein Bastel Bereich :D da hörte sich das alles eigentlich ganz gut an dann aber draußen in der Garage bei mehr Pegel war das mit dem angenehmen Sound vorbei, meine Referenz Box klang in allen Bereichen besser :cursing:8|.

    Eure Links zu den FW Schaltungen sind so meine letzte Hoffnung da werde ich mal eine von bauen muss erst mal die Teile besorgen und dann sehen wir weiter, der Winter ist noch lang und der Keller beheizt, ;)

    Wo lassen sich denn am besten die FW Teile bestellen ?

    Groß Ceule

  • ein freund von mir hat mal zwei boxen aus holzabfällen zusammengenagelt, ist dann in den elektroladen und hat ein paar lautsprecher und zwei passivweichen gekauft.

    das hat er einfach zusammengeschraubt, noch zwei röhrchen rein, fertig.

    diese boxen klangen erstaunlich ausgewogen und angenehm!


    ermutigt durch dieses ergebnis hat er sich einen drei-wege lautsprechersatz mit passivweichen gekauft und hat sich dann dreieckige boxen dazu gebaut. bei dem gehäuse hat er sich extrem angestrengt. die einzelnen chassis hatte dabei er auch richtig eben in die schallwand eingefräst, die boxen waren ganz glatt mit hochglanzlack gearbeitet, das ergebnis sah richtig edel aus!

    na ja, was soll ich sagen... leider war das akustische ergebnis alles andere als die erfüllung. diese boxen haben nur gedröhnt und gezischelt, das war alles andere als angenehm.

    danach hat er es meines wissens nie wieder probiert. ;-)


    diese geschichte ist übrigens nicht erfunden! ;)

  • So hatte das Projekt erst mal eine Woche auf Eis gelegt , habe mir dann hier noch mal alles durch gelesen

    und muss euch recht geben das schieben der Trennfrequenz bringt nicht viel und die fertig Weichen von ebay und co kann man alle sammt in die Tonne treten.

    Habe dann eine Weiche aus einer FL8 habe ja drei ausgebaut Weiche sehr hochwertig kein Vergleich .

    4 Spulen / 3 Wiederstände / 4 Kondensatoren und das Ergebnis war schon wesentlich besser dann habe ich noch schnell mal einen Sperrkreis gebaut nach Rechner 2000Hz und siehe da das konnte sich schon hören lassen noch nicht perfekt aber das scheint der Weg zu sein.

    Habe jetzt bei Intertek alle Teile für einen eigenen Weichenbau bestellt so wie im Link 18Sound beschrieben und dann sehen wir weiter.

    Der Winter ist ja noch lang und der Keller beheitzt. ;)

  • und unterm Strich beginnt man zu verstehen, warum Boxen mehr kosten als die verbauten Einzelteile :-)

  • So weit so gut klingt schon wesentlich besser sehr offen / Klar brillante Höhen.

    Habe dann mit meinem 22 Kanal EQ aus der Software ein bisschen probiert und eine Senke bei 2 Khz

    würde der Sache gut tun. Muss ich nun noch einen zusätzlichen Sperrkreis verwenden und kann ich das innerhalb der Weiche etwas angleichen.

    Vom Gefühl her würde ich sagen ist der HT einen Tick zu laut.

    Gruß Ceule

  • Was Dich jetzt echt weiterbringen wäre wäre eine Überprüfung mit Hilfe von Messsoftware. Wie schon mehrfach hier empfohlen: Kauf Dir ein günstiges Messmikrofon und besorg Dir eine Free-Messsoftware aus dem Netz. Investiere ein wenig Zeit zum Einlernen und Du hast neben Deinen Ohren ein mächtiges Werkzeug zum schnellen und zielführenden Finetunen.