Empfehlungen & Fragen rund um 3to Transporter?

  • Vielleicht aber auch bedingt durch das "Marktsegment" (besseres Wort fällt mir nicht ein), das sich an der Diskussion beteiligt.


    Bei allen Vorteilen, die diverse Franzosen/Italiener bringen hat mein Cheff wieder zwei Sprinter bestellt. U.a. wegen des Werkstattnetzes. Bei uns werden damit großteils kleinste Produktionen gefahren, die aber über die deutsche Grenze hinaus unterwegs sind. Da werden teilweise zwischen zwei Jobs richtig Kilometer geschrubbt. Da ist nicht/zu spät ankommen, wegen einer Panne keine Option. Pannen gibt es bei allen Marken, da muss man sich nichts vor machen. Das Werkstattnetz ist beim Daimler aber definitiv am dichtesten. Bezahlt man dann eben mit.

  • Hab‘ ich mich grad auch gefragt :/. In der Schweiz findet man zumindest ebenso viele Iveco wie Benz Werkstätten. Und die reparieren auch Ducatos (zumindest die grösseren Motoren sind dieselben). Aber von einer 24/7er habe ich jetzt echt hierzulande noch nichts gehört.


    Übrigens: Wir haben bei uns auch schon die Opel Movanos bzw. den entsprechenden Renault-Clon/Nissan-Clon diskutiert. Die Ladehöhe ist sensationell niedrig und das Volumen/Nutzlastverhältnis ist sehr gut. Ich weiss jetzt nicht, wie das bei den Lieferwagen ist, aber bei den Womos hat die Renault-Basis den deutlich besseren Ruf als Ducato. Sprinter spielt eh in einer anderen Liga. Spannend übrigens der angehängte Beitrag dazu - zumal die Crafters und die Sprinter ziemlich verwandt sind...

  • Gibt es bei euch nicht für so Fälle de ADAC? Ist doch sowas wie bei uns der TCS, also ein Pannendienst.

    Der ADAC schleppt im Zweifel nur zur nächsten Werkstatt... Das kann zufällig eine passende/geöffnete/kompetente sein, muss es aber nicht. Sinnvoller wäre dann wohl eher der Anruf bei einem spezialisierten Nutzfahrzeuge-Pannendienst.

  • Mal noch ein völlig anderer Frage:

    Habt Ihr bei Euch denn sinnvolle Zusatztechnik verbaut?
    Ich denke dabei gerade an Diebstahlschutz, zusätzliche Airlineschienen, etc.

    Bisher kam ich auch immer gut ohne Standheizung aus, andere meinen das wäre ein muss?!

    Was ich allerdings als unbedingt notwendig erachte ist ein Tempomat. Es mag an Bequemlichkeit liegen, aber mehr als 200km ständig mit dem Fuß auf dem Gaspedal zu fahren kann ich mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen.

  • Vielleicht aber auch bedingt durch das "Marktsegment" (besseres Wort fällt mir nicht ein), das sich an der Diskussion beteiligt.

    Naja, eine ernsthafte Diskussion über Nutzfahrzeuge würde ich nicht in einem PA Forum führen...

    ...und wenn eine 5stellige Investition ansteht, würde ich generell nicht ausschließlich nach Forengerede kaufen...

    Spannend übrigens der angehängte Beitrag dazu - zumal die Crafters und die Sprinter ziemlich verwandt sind...

    Sorry, aber:

    1. war ich schon verwirrt, dass du oben erwähntest, ihr hättet einen Sprinter-Fronttriebler.

    2. Der Crafter II hat den überwiegenden Teil der Karosserie und Innenausbauten des Sprinter - die Motoren waren aber aus dem VW-Regal. Da gab es tatsächlich komische Probleme, die es beim Sprinter nie gab.

    3. der aktuelle Crafter ist eine Zusammenarbeit mit MAN - demzufolge gibt's das gleiche Fahrzeug auch mit 3 Buchstaben auf der Motorhaube und Motoren von - na, Man ahnt es ja.

    Diese NFZ werden seit Ende 2016 gebaut - zu welchem Fahrzeug gehört denn dein Anhang?

    4. auch der Sprinter wird seit wenigen Monaten in einer neuen Version ausgeliefert. Konfigurierbar wohl diesmal auch als Fronttriebler.

    Ich würde daher aktuell nicht kaufen, höchstens Leasen und Erfahrungen/Kinderkrankheiten abwarten.

    5. Rost. Das sind überwiegend verliebte Nutzfahrzeuge! Wer sowas Kauf oder aus dem Leasing übernehmen will, der sollte frühzeitig über Konservierungsmaßnahmen nachdenken und auch gerade in der kommenden Jahreszeit was für den Erhalt tun! Wer seine Transporter durch salzgetränkte StRassen fährt & vor der Hütte stehen lässt, der darf sich nicht wundern. Fahrzeugpflege scheint oft ein Fremdwort - Unterbodenwäsche & Wachs helfen aber.

  • Standheizung brauche ich nur im Wohnmobil - Zuheizer sind aber gerne verbaut, damit im Winter der Motor schneller warm wird. Gerade die emissionsärmeren Motoren sind drauf angelegt, daß dann die Wärme auch primär im Motor bleibt und die Fahrgastzelle spät geheizt wird. Kommt dann noch Start/Stop im Stadtverkehr dazu, fährst du plötzlich überwiegend mit einem Kalten Motor UND kalter Kabine...


    Ich hab knapp 15 laufende Meter Airline plus zwei dutzend Zurrpunkte (Single Studs & Ösen) im Auto.

    Das ist gerade so viel, dass ich eine brauchbare Ladungssicherung betreiben kann.

    Diebstahlschutz gehört IMHO auch dazu - gerne individuelle Lösungen, die nicht gleich jeder potentielle Einbrecher kennt. Die serienschlösser sind herstellerübergreifend nun nicht gerade Hochsicherheit...

  • treibsand : Wir haben unseren Sprinter aus einer Firmenübernahme "geerbt" (wie so manches Nützliche und weniger Nützliche...) :).


    Von wann der Diskussions-Faden war, kann ich erst heute Abend sagen... Das war ganz früh auf dem Apfelblech ergugelt.


    Edit hat mir mitgeteilt, dass der obige Beitrag vom Februar 2013 ist. Also nicht ganz alt - aber auch nicht neu :S:)

  • Bei meiner Allianz-Flottenversicherung gibt es einen Schutzbrief dazu, der praktisch die selben Leistungen wie der ADAC (im Grunde auch durch die selben Leute...) absichert. Allerdings nehme ich das nahezu nie in Anspruch, da Mercedes Sprinter & Vito gefahren werden. Dieses Jahr z.B. nur ein Mal - wegen Reifen platt. Womit wir ja wieder beim Eingangsthema wären ;-)

    _____________________
    PM2 Veranstaltungstechnik
    Blankenauer Straße 61
    D-09113 Chemnitz


    Fon. 0371.5212820
    Fax. 0371.5612536