Professionelle PA (leicht/mobil) bis 500 Personen (ggf. erweiterbar bis 1.000pax) gesucht!

  • Moin zusammen,


    für eine bevorstehende Tour suchen wir Lautsprecher. Hier die Anforderungen:


    - Locations bis ca. 500 Personen (Theater, Stadthallen etc., bestuhlt), Erweiterbarkeit bis ca. 1.000 Personen wäre zukünftig interessant

    - leicht und kompakt (PKW transportabel) --> Q5 oder Skoda Kodiaq (inkl. Rückband)
    - guter Sound, geringes Eigenrauschen

    - keine Band -> viel Sprechanteil (Comedy)

    - Musik kommt grundsätzlich meistens vom Band (also WAV-Files, die zugespielt werden) + Sänger und ggf. noch Piano, Gitarre und ein Looper

    - Budget: irgendwas zwischen 2.000-6.000€ für die gesamte PA, da noch einiges anderes Zeugs dazu kommt


    Was ich bereits entdeckt habe (jeweils natürlich als Stereosystem):


    - LD Systems Maui 28G2

    - LD Systems Curv 500TS

    - Bose L1 Model 2 (damit bespielt ein Freund von mir erfolgreich ca. 400 Personen Shows)


    Reichen die von der Beschallung (Kapazität/Reichweite) aus?
    Habt ihr andere Ideen/Vorschläge?


    Die Endstufen sind jeweils schon verbaut, korrekt?


    Viele Grüße

    Alex

  • Danke für den Tipp. Aber mit leicht/kompakt meinte ich, dass die komplette Anlage (+ weiteres Equipment) in einen Q5 oder Skoda Kodiaq passen muss (inkl. Nutzung der Rückband).

    Ich sag mal Budget für die gesamte PA: max. 5.000€, da noch ne Menge anderes Zeugs dazu kommt...

  • Ich würde auch, wie Volker, Kiva nehmen.

    Für den Anfang 4 Schachteln pro Seite und 2 LA8 oder 12, oder so. Ohne Kisten passt das inkl systemkabel in den Kofferraum vom Kodiak. Mit vielleicht noch gerade so. Und da Du den Q5 nicht brauchst, kannst Du den verkaufen und hast das nötige Kleingeld.

    Da bleibt dann auch noch was für Zubehör über.


    SCNR

    "Du, eine von Deinen Wackellampen hat nen Gobo Error"
    - "Jaja, das passiert schonmal, wenn man die was härter in die Ecke tippt."

  • Ich würde auch, wie Volker, Kiva nehmen.

    Für den Anfang 4 Schachteln pro Seite und 2 LA8 oder 12, oder so. Ohne Kisten passt das inkl systemkabel in den Kofferraum vom Kodiak. Mit vielleicht noch gerade so. Und da Du den Q5 nicht brauchst, kannst Du den verkaufen und hast das nötige Kleingeld.

    Da bleibt dann auch noch was für Zubehör über.


    SCNR

    Die Idee ist gut, aber der Kodiaq kommt wahrscheinlich für den Q5, also insgesamt nur 1 Auto für alles zur Verfügung. Wenn ich da noch Transporter miete, macht die Tour irgendwann keinen Spaß mehr (man muss ja auch die Saalmiete, Versicherungen etc. einspielen). Aber abgesehen von der Größe würde ja schon ein einziger LA8 das Budget sprengen ;)

    Was sagt ihr zu meinen Vorschlägen?

  • Ach Alex, das ist ähnlich wie mit den Autos ihr wollt zu 2 mit Kram durch die Republik, haltet einen Skoda für realistisch, denkt an die Audi und bekommt noch eine Hummer empfohlen aber der Daccia täts auch .... und nach 30.000 km müsste jeder von denen in die Werkstatt .... COMEDY

    ;)

  • Wenn du die Erweiterbarkeit aus deinem Forderungskatalog streichst und die Personenzahl auf max. 500 ansetzt könnte das was für dich sein:


    https://www.thomann.de/de/rcf_power_bundle.htm

    (Das sind 2x RCF Art 712-A MK IV und 2x RCF Sub 8003-AS II nebst Zubehör)

    Dazu noch 2x RCF Art 710-A MK IV als Delayline und das sollte hinkommen.


    Das würde ich als ein Minimum ansehen, drunter wird das nichts.

    Die Spielzeuge aus dem Eingangspost sind leider unbrauchbar in der Größenordnung.

  • aus deinem anderen Beitrag:

    Zitat


    Die komplette PA inkl. Licht und Videozeugs muss in einen PKW (Q5 oder Skoda Kodiaq mit umgeklappter Rückbank)


    also in die kleine Schachtel soll auch noch Licht und Videozeug mit rein? Also... hier passt so einiges nicht ganz zusammen und schon garnicht ins Auto :D .

    Wenn Du eine ausreichend dimensionierte PA für Stadthallen und Theater bis 500pax mitnehmen willst wirds allein für die PA mit dem kleinen Auto schon knapp. Das wird so wie Du Dir das vorstellst nicht funktionieren.

  • Danke für den konstruktiven Beitrag.
    Zum Thema "Spielzeuge aus dem Eingangspost" kann ich sagen, dass ein Freund von mir regelmäßig mit der Bose-Anlage vor 400-500 Personen spielt und bisher noch nie Probleme hatte.
    Vorteil bei solchen Anlagen ist natürlich auch, dass den Leuten in den ersten Reihen nicht die Ohren wegfliegen. Es wird ja kein Rockkonzert sein...

  • So ist es. Die eierlegende Wollmilchsau mit mege Klang, sau laut für ohne Kohle und den Kofferraum gibt es nicht. Wie immer läuft so was auf einen Kompromiss aus verschiedenen Faktoren raus.

    Bei Kofferraum fällt mir nur L-Acoustics SYVA ein. Passt aber (wie KIVA) nicht ins Budget, aber das is ja "zweitrangig".

    Ja, vermutlich wird es ein Kompromiss. Aber ich würde ein Gesamtbudget (!) im 5-stelligen Bereich nicht als "ohne Kohle" bezeichnen. Und einen Kofferraum gibt es natürlich auch.
    Ich verstehe Deine Ironie, aber die führt ja nicht weiter. Und ich bin überzeugt davon, dass es smarte Lösungen gibt. Klar: Ein Beamer + Leinwand ist z.B. keine LED-Leinwand. Aber das passt auch ins Auto...neben ein gutes Säulensystem mit Subwoofer, ein paar LEDs etc.

  • aus deinem anderen Beitrag:


    also in die kleine Schachtel soll auch noch Licht und Videozeug mit rein? Also... hier passt so einiges nicht ganz zusammen und schon garnicht ins Auto :D .

    Wenn Du eine ausreichend dimensionierte PA für Stadthallen und Theater bis 500pax mitnehmen willst wirds allein für die PA mit dem kleinen Auto schon knapp. Das wird so wie Du Dir das vorstellst nicht funktionieren.

    Ein Skoda Kodiaq ist keine kleine Schachtel, sondern ein ziemlich geräumiges Auto. Klar, nicht so groß wie ein Transporter, aber:


    Videozeug kann auch Beamer + Leinwand + Stative bedeuten. Wo ist da das Platzproblem?
    Licht können z.B. 2x4 LEDs sein...

  • Ach Alex, das ist ähnlich wie mit den Autos ihr wollt zu 2 mit Kram durch die Republik, haltet einen Skoda für realistisch, denkt an die Audi und bekommt noch eine Hummer empfohlen aber der Daccia täts auch .... und nach 30.000 km müsste jeder von denen in die Werkstatt .... COMEDY

    ;)

    Der Skoda hat den Audio Q5 übrigens in sämtlichen Tests geschlagen, also nichts zum nachtrauern ;)


    Ess' Du mal Deinen Hummer und fahre weiter mit 5 Transportern Deine Welttourneen, mit denen Du bereits Millionär geworden bist.... COMEDY

  • Wo ist da das Platzproblem?

    Weißt Du, ich hab sowas schon oft selbst gemacht und noch viel öfter von der Seitenlinie verfolgt. PA, Licht, Bühnenequipment, Koffer mit Wechselklamotten, Merch, etc.. und das in einer Größenordnung die (ja ich weiß, es ist nur 2-Mann-Comedy aber dennoch) eine Deutschlandtour mit 500pax Venues einigermassen professionell bespielen soll....


    ... mach mal Deine Planung, irgendwie bekommt ihr das bestimmt geschaukelt. Aber wer fragt bekommt auch eine Antwort, auch wenn die nicht immer so ausfällt wie man sich das vielleicht wünscht. Wenn Du ein Bose L1 mitnimmst hast Du natürlich ein klein bißchen weniger Platzproblem, aber egal was Dein Kollege sagt: Die professionell arbeitenden Techniker hier im Forum werden Dir mehr oder weniger durch die Bank versichern dass ein Säulensystem ala Bose L1 für 500pax Stadthallen/Theater NICHT reichen wird. Da brauchts einfach was potenteres, allermindestens sowas wie von ERICH vorgeschlagen.


    Selbiges gilt dann halt auch für Licht, Video, etc... Für Eure Anforderung und Größe gut geignetes Equipment ist zusammen mit all dem anderen Krams der bei so einer Tour noch anfällt einfach nicht mal eben in so einen Kofferraum geladen...

    Ich sag nicht dass es grundsätzlich nicht geht, aber es ist einfach so wie verstärkerberserker gesagt hat: Wenn ein größeres Auto keine Option ist wird das alles EXTREM kompromissbehaftet sein.

  • Von einem nicht vorgegeben Budget zu Max 5k für die PA ist aber schon ein Sprung..... kleine Änderung im Detail mit großer Wirkung.


    Auch der Kodiaq kam erst später dazu....


    Die von mir genannte PA passt komplett in einen Volvo 850 also was ist der skoda für eine kleine Kiste? :P:D


    Noch mal anders gedacht, warum nicht ein sinnvolles Auto dafür kaufen/leasen? Ein Renault Trafic ( oder diverse ähnliche Modelle anderer Hersteller ) z.b. Mit zwei einzelnen sitzen vorne, fährt fast wie ein PKW und passt mit unter 2m in die meisten Parkhäuser.


    Dann kann man das Material auch ordentlich verpacken 8)


    500 Personen mit der Bose? Kann man machen, ist dann aber nicht gut oder bar-Jazz 😈

  • mit 2 Bose, L1 Model II/B2 bespiele ich einen Saal mit Breite 60 m und Länge 20 m (Höhe durchschnittlich ca. 7 m )


    Die Bühne steht auf der langen Seite mittig an der Wand, 8 x 6 m. Die Bose steht hinten an der Wand, L+R neben der Bühne, Abstand ca. 15m zueinander. Dazu habe ich für jede Bose noch einen Tisch (Füße zum abnehmen) gebaut, wo der Bass darunter steht und ich auch auf eine "vernünftige" Höhe komme.


    Das funktioniert sehr gut bei Sprache und alles, was "nur" leicht verstärkt werden muss.

    Für Rock könnte man es vergessen.

    Bei dieser Veranstaltung sitzen die Menschen auf Sesseln (ca. 2/3 Kreis) und sind bei den Darbietungen auch still.

    Die ganz Anlage (2x Bose, SC UI24, Funkmikros, Mic Stative, Kabeltaschen, 2 Tische) geht in die meisten Autos rein.


    Es geht sich mit dem genannten Budget auch aus.....

  • Ja, diese allgegenwärtigen Wunderstäbchen. Viele Musiker denken damit kann man die bösen, teuren Tontechniksachen alle ersetzen und den Bediener gleich mit.


    Es hat sicher alles einen sinnvollen Einsatzbereich - aber den muss man eben kennen.


    Hier im Nachbarort haben auch paar Mal gebuchte Liedermacher in einer kleinen Kirche gemeint ihre Bose Wunderstangen machen das ganz locker.


    Das hatte zur Folge, das es beim Veranstalter nur so vor Beschwerden halgelte. Wir waren da um Licht zu stellen, Ton durften wir nicht mitbringen.


    Ergebnis ist, das da jetzt keiner mehr einfach was anschleppen kann, sondern wenn es möglich ist immer wir den Ton stellen.


    Unterschätze das bitte nicht. 500 Leute und mehr sind schon eine Hausnummer.


    Ein gut gefederter Anhänger ist hier Mittel der Wahl. Muss ja nicht riesig sein.

    Mit Planenaufbau reicht - wenn Angst wegen Diebstahl, dann ein kleiner Koffer.

    Dann kommt die Technik darein und im Auto ist Platz für euch und euer Gepäck.

  • Wenn es möglichst klein sein sollte und dabei richtig Alarm machen können, kann ich aus eigener Erfahrung Seeburg A3dp empfehlen - klingt zugleich auch wirklich gut. Stehend kompakt wie ein single 8er und lauter als z.B. TSM12. Versteht sich aber natürlich als Mid-Hi - sofern wenn Bass auch richtig gespielt werden soll, dann natürlich mit Sub(s) wie z.B. G1501dp. Aber auf 500Pax hätte ich damit Angst... ;) Obwohl wenn die NUR sitzen und brav zuhören, schwer einzuschätzen.