t.amp Quadro 500 DSP

  • Ich hatte mal wieder etwas Zeit um mich damit zu beschäftigen. Der ist nicht kaputt und es relativiert sich wenn man das Gerät an dem gezielten Zweck zum Einsatz bringt.


    Meine Aussage bezog sich auf die Kommentare in Bezug "Hifi" , "Home Kino Anlage" die auf der Vertriebsseite zu lesen waren.


    Mit 1,6Vpp bei 355khz ist der EMI Filter wohl etwas dünn ausgefallen. Da wundert es auch nicht das es UKW Radios zum schweigen bringt, das das Spektrum der Oberwellen ist bis dorthin vorhanden.


    Das ist aber ein Grundproblem eines D-Class Verstärkers und lässt sich nur gegen Geld verringern. Hier sind wir bei der EMV Messung dem Hinweis gefolgt keine Lautsprecherkabel über 50cm an zu klemmen. Die Lobby benutzt mal wieder die für ihr günstigen Verhältnis, die der Praxis kaum entsprechen.


    Für mich ist das Gerät nicht verwendbar....


    - es stört den Empfang auf den MW,KW und UKW Bändern..

    - sie klingt im Vergleich zum AB an meiner Anlage bescheiden schlecht.

    Dann bleiben die APart Champ 4 Endstufen eben drin ;)

  • na ja, was die HiFi freaks damit machen ist mir schnuppe.

    ich setze sie seit einigen wochen in der VA technik ein und komme gut damit zurecht. bei uns ist kein rauschen vernehmbar.

    und wenn ich ne band mische und sich diese band über monitore, an diesem amp, abhört, dann hat auch niemand zeit radio zu hören ^^


    und ja: selbstverständlich gibt es bessere amps, das wird niemand ernsthaft bezweifeln.

  • Wenn aber vom Musiker plötzlich sein Effekt Gerät spinnt, der Tonabnehmer singt.. Dann wird einen klar das LS-Kabel war zu lang vom Chinaböller..


    Einstreuung von Aktivmodulen


    da redet man über 40 mVeff keine 1,6Vpp und rein vom Gefühl her mit der Spürsonde würde ich meinen das der EMV Test unter realen Bedingungen schwer werden könnte und das Ding würde zum Fall für die Bundesnetzagentur..

  • falls es sich im laufe der zeit herausstellen sollte, dass der amp probleme macht, dann werde ich das hier berichten. ganz ehrlich!

    und dann werde ich mir auch überlegen, ob ich den "chinaböller", wie du das ding nennst, an einen HiFi freak verkaufen kann, der ihn unbedingt haben will :-)

    oder ich kauf mir ein paar koax-lautsprecherkabel, sowas gibt es tatsächlich (musste ich mal in einer festinstallation verbauen, weil der planungsingenieur das unbedingt haben wollte) ;-)

  • Also dem HIFI freak würde ich das abraten, alleine schon wegen D-Class. Das müsste der aber wissen.. Der DSP ist auch in vielen HIFI Produkten verbaut... Ich habe die Kiste noch nicht aufgeschraubt... ich wollte ^^.. Aber ich kann mir denken was ich zu sehen bekomme.


    Bei dem Preis kann man keine Wunder verlangen, aber das er die Normen auch einhält. Genau da habe ich so meine zweifel. Es gibt ja noch mehr z.Bsp DSL, wenn Mutti ihr Netz gestört wird kennt sie keine Gnade..

  • ich habe das gerät ganz offiziell bei einem großen händler gekauft. da ich schon länger nicht mehr auf meinem beruf als funkelektroniker arbeite, fehlen mir die entsprechenden HF messplätze um eventuelle störungen korrekt messen zu können. in sofern muss ich mich als user darauf verlassen können, dass das gerät in ordnung ist und die normen einhält.


    eine behörde (ich nehme an sowas meintest du mit "Mutti") könnte mir die nutzung des amps bei einer nachweisbaren störfunktionen auf einer VA zwar untersagen, aber sie kann mich nicht dafür verklagen, dass ich dieses gerät gekauft habe. hier ist eindeutig der inverkehrbringer, also das große musikhaus, haftbar.

    deshalb sehe ich das erstmal ganz entspannt.

  • Als ob die BNetzA gegen so ein Gerät vorgehen würde. Ich habe das anderswo schon geschrieben, wir hatten die mal bei uns weil wir anhaltende Funkstörungen im Sennheiser C-Band hatten. Übeltäter waren die integrierten Grafikkarten (Intel) in Tonsteuerrechner und Lichtpult. Mit VGA angeschlossen -> kein Problem. Mit Displayport oder DVI -> starke Störungen.
    Laut Aussage der sehr freundlichen Jungs der Agentur ist das aber kein Grund, die Geräte genauer zu untersuchen, da müssten sie schon deutlich mehr stören.