Suche geeigneten Stromerzeuger für Veranstaltung

  • Hallo zusammen,

    ich plane eine Veranstaltung im Sommer, daher suche ich einen geeigneten Stromerzeuger:/.

    Liste aller elektronischen Geräte die versorgt werden müssen:


    PA-Verstärker:

    2x 350W 4 Ohm

    Frequenzbereich: 20Hz-20kHz

    Stromversorgung: 220-240V / 50Hz


    2x PA Lautsprecher mit jeweils:

    500W RMS max.1000W

    Frequenzgang: 30Hz - 30kHz


    1x Aktiver Subwoofer:

    800W RMS max.3200W

    Frequenzgang: 30Hz - 150Hz

    230V ~ 50Hz


    Laserworld EL-400RGB QS:

    Stromversorgung: 85V - 250V

    Stromverbrauch: 30W


    Nebelmaschine:

    900W

    Stromversorgung: 230V ~/50Hz


    6 LED Module mit je 47 LEDs:

    Stromversorgung: 14Vdc


    150W Stroboskop:

    Stromversorgung: 230Vac / 50Hz


    Notebook:

    Stromversorgung: 100- 240V~50-60Hz


    Dj-controller:

    Stromversorgung: 100- 240V~50-60Hz

    Leistungsaufnahme: 12V, 700mA

  • 15-20kW für eine Veranstaltung im Gartenpartyformat? Das dicke Aggi nagt massiv am Getränkebudget!

    Ich sehe in obiger Aufzählung einen Verstärker mit 2x350W/4Ohm, einen aktiven Bass mit 800W RMS und eine Nebelmaschine mit 0,9kW. Der Rest hat, wenn es hochkommt, in Summe 200W.

    Das ist das typische Gartenpartysetup zum laut machen, bis die Landesbeamten mit blauen Autos und hellen, blauen Lichtlein drauf kommen.


    Fazit:

    Ein Aggi mit 2 oder 2,5kW Dauerleistung und alles wird gut.

    Zitat

    Kühlschränke, Schankanlage

    Kühles Bier gerne, aber über ein zweites Aggi.

  • Aber nur wenn man möchte das es sobald die pa in die Spitzen geht mit flackerndem Licht zufrieden ist. ...


    Also über die Erfahrung die ich mit Raves über die letzten Jahre machen durfte sind wir immer besser gefahren mit einem größeren Aggregat welches nicht auf hochtouren läuft als ein kleines was af vollgas läuft. alleine schon wegen dem Verbrauch...

    Daume mal pi hast du oben ja schon 3kw und da ist aber sicher noch das ein oder andere was man zuhängt^^


    ein 3kw aggregat ist m.m hier definitiv zu klein

  • Hier geht es um einen leistungsschwachen Verstärker der 2x350W/4Ohm-Klasse, einen aktiven 800W- Bass und eine Nebelmaschine mit 900W.

    Die einzig ernsthafte Last ist die Nebelmaschine, wenn sie heizt.


    Man könnte natürlich sagen, die aktuelle Mugge ist mehr Sinuston als Musik. (Blick in´s Profil des TS)

    Gut; Dann machen wir eben 3kW draus und alles wird gut.

    Das leichte Einknicken der Spannung bei jedem Bassschlag hat auch vor 25 Jahren nicht gestört.

    Erfahrungswerte (damals, als alles besser war...): Amp 2x 600W/4Ohm, irgendein Flowereffekt 250W im Dauerbetrieb, eine Lampe 500W Grundlast, Kühlschrank sowie Kaffeemaschine für Sonntag vormittags. Aggi 2kW.

  • ok also gehts dir wirklich um ne "gartenparty", dachte im anfangspost um ne reguläre veranstaltung wo eben bar und co auch noch strom zieht .. ok würde ich trotz allem n 5kw verwenden alleine schon um den generator nicht auf vollast zu fahren. -> material schonend und verbrauch


    wünsche gutes gelingen...



    ps. wir tekno freaks schießen immer mit kanonen auf spatzen :) 50pax 6kw sound :D

  • Zitat

    ok also gehts dir wirklich um ne "gartenparty"

    Was willst du sonst mit dem o.g. Material anfangen?

    Interessant wäre in diesem Zusammenhang, worum es sich handelt. "2x500W PA Lautsprecher" kann alles sein, vom E-Buchtschnäppchen für 150,-€ bis zum dicken Topteil der >=1,5k€-Klasse.

    Wobei sich das am genannten Verstärker dann langweilen würde.

    Zitat

    50pax 6kw sound


    Solche Kunden hatte ich auch; allerdings reichen bei vernünftigen Lautsprechern auch 3kW Sound @ 50pax für nachhaltige Hörschäden.

  • Okay, vielen Dank. Ne, also das was ich oben alles genannt habe, ist alles. Kühlschränke usw. kommen nicht dazu.

  • Okay danke😂

  • Ist auch ein Rave:) Also 3kw sind definitiv zu wenig okay.

  • Sagen wirs so, es wird ein Rave außerhalb der Stadt in der schönen Natur:D. Ja, mehr als die von mir aufgelisteten Geräte wird es nicht geben.

  • in den Niederlande gibt es bei itek ein aggi mit 5 kW für 350Euro.das ist Top und hält.reicht dicke und preislich unschlagbar.benutzen das schon seit 5 Jahren für solche events sowie Karneval.und da hängen 4x2400 w Amos dran

    Okay danke, werde mich dann sehr warscheinlich für ein aggi mit 5kW entscheiden.

  • Was willst du sonst mit dem o.g. Material anfangen?

    Interessant wäre in diesem Zusammenhang, worum es sich handelt. "2x500W PA Lautsprecher" kann alles sein, vom E-Buchtschnäppchen für 150,-€ bis zum dicken Topteil der >=1,5k€-Klasse.

    Wobei sich das am genannten Verstärker dann langweilen würde.


    Solche Kunden hatte ich auch; allerdings reichen bei vernünftigen Lautsprechern auch 3kW Sound @ 50pax für nachhaltige Hörschäden.

    Bei den 2x500W PA-Lautsprechern handelt es sich um billig Lautsprecher. Hier

    Hier: Der aktive Sub

  • Wie hell und dunkel in Post Nr. 6 schon schrieb, der einzige richtige Verbraucher ist die Nebelmaschine.


    Bei der genannten billig Technik reicht auch locker ein 2KW Aggregat.


    Ich würde jedoch zu einem Aggi mit ordentlicher Inverter-Technik raten, wie zB. Honda EU22i.

    Das erhöht die Chancen darauf, das der Abend nicht vorzeitig endet.

    (Vorausgesetzt die PA mutiert auf Grund fehlender Eier in der Hose nicht zwischenzeitlich zum Grill)


    Frage mal bei einem Verleiher deines geringsten Misstrauens nach und alles wird gut.

  • Ach du Sch...

    das sind keine Boxen, das ist thermisch verwertbarer Sondermüll!


    Spar Dir lieber das Geld für den untauglichen Mist, behalte meinetwegen den Thomann-Sub, der ist halbwegs brauchbar. Der Rest ist Kernschrott! :rolleyes:


    Der blau leuchtende Verstärker macht (auf dem Papier) 250W maximale Leistung an 8 Ohm, das wären dann vielleicht 100-150 W Nennleistung. Die Piezo-Hirnfräsen werden die Crowd zusammenkreischen und die 30cm Chassis werden durch den clippenden Amp irgendwann den DC-Tod sterben.


    KATASTROPHE :cursing:


    Ernstgemeinter Tipp:

    Spar die Kohle und trage sie zu einer PA-Mietbude in Deiner Gegend, dafür bekommst Du ordentliches Material, und hast Spaß damit.


    Ich halte nicht viel von solchen "Test"-Videos:

    aber, wenn ich den Trafo der Endstufe anschaue, dann weiß ich Bescheid...

    So ein Trafo steckt in einem kleinen Home-Hifi-Verstärker - da kommt "nichts" raus, was entfernt mit den beworbenen Leistungen zu tun hat <X

    Schon schlimm, wie die Verbraucher "für dumm verkauft werden" (und doch jeden Tag irgendjemand den Krempel kauft)

  • Eine Beschallung im Freien mittels der verlinkten 249,-€ Spielwaren endet im Fiasko.


    Link des Threadstarters schrieb:

    Top-Features

    • DJ PA Komplettsystem
    • 1 x Verstärker, 2 x Lautsprecher, 1 x Mikrofon, 1 x Kabelset
    • 2000W / bis zu 250 Personen

    Alles wird gut....

    Für 2kW und 250 pax Disco/ Lifemuggenpegel multiplizierst Du den Preis der Spielwaren mit dem Faktor 15-20, dann klappts auch mit der Lautstärke.