Zur Zukunft dieses Forums

  • Das PA-Forum ist ein Fachforum für Live-Tontechnik und Veranstaltungstechnik, Politik haben wir in der Vergangenheit stets draußen gehalten, und das hat sich bislang auch bewährt. Nun hat sich die Politik jedoch zum Ziel gesetzt, den Weiterbetrieb dieses Forums zu verunmöglichen, und dadurch ist eine neue Situation entstanden.


    Ja, es geht um die EU-Urheberrechtsreform, vor allem um die Artikel 11 und 13. Angeblich geht es nur darum, die großen Internetkonzerne zur Kasse zu bitten, die kleinen Webseiten unter 10 Millionen Euro Umsatz seien ausgenommen, so verbreiten es die Verlage, die CDU, inzwischen sogar das europäische Parlament selbst (https://twitter.com/Europarl_DE/status/1100705082470027264).


    Wenn man sich dann jedoch den Entwurfstext anschaut (http://www.europarl.europa.eu/…nextoCOREPERletter_EN.pdf Seite 66 4aa), dann stellt man fest, dass dies nur für die ersten drei Jahre gelten soll. Das PA-Forum wird dieses Jahr 18 Jahre alt...


    Mit diesem Urheberrechtsreform soll es dann die Abkehr des so genannten "notice und take down"-Verfahrens geben, nach dem ein Anbieter (z.B. ein Forenbetreiber) ab Kenntnisnahme urheberrechtsgeschützte Inhalte entfernen muss, und statt dessen die Pflicht, mit "den Rechteanbietern" entsprechende Lizenzvereinbarungen abzuschließen. Selbst wenn die jetzt gar kein Geld haben wollten (wovon nicht auszugehen ist, denn zusätzliche Einnahmen für die Verlage sind ja das erklärte Ziel) - ich habe noch nicht mal ansatzweise so viel Zeit, mit allen infrage kommenden Anbietern Vereinbarungen auszuhandeln.


    Auch die Idee mit den Uploadfiltern, die ja nicht mehr wörtlich im Entwurf drin stehen sollen (durchsuchbar ist er ja nicht - ein Schelm, wer Böses dabei denkt...), ist nur auf den ersten Blick ein guter: Bislang gibt es das nicht umsonst (Gerüchten nach soll Youtube für die Entwicklung 100 Millionen Dollar bezahlt haben, das sprengt das Budget des Forums dann doch....), selbst wenn es das umsonst geben sollte, nimmt es die Betreiber nicht aus der Haftung, wenn der Filter mal versehentlich etwas durch lässt, und obendrein würde der Filter auch viele völlig legale Inhalte rausfiltern.


    Kurz: Wenn das so kommt, werde ich das Forum auf Read-Only setzen müssen. Ich habe eine Familie zu versorgen, ich kann mich nichts von Rechteanbietern in die Insolvenz klagen lassen. Und nein, ich unterstelle jetzt nicht Springer, Bertelsmann oder Burda, dass sie es auf das PA-Forum abgesehen haben - dafür sind wir dann doch viel zu klein. Aber die beabsichtigte Reform wird schwarze Schafe anziehen, die eigene Inhalte in die Foren und anderen Plattformen stellen und dann auf Schadensersatz klagen werden.



    Meine Probleme müssen ja nicht die Euren sein. Aber wenn Ihr am Weiterbetrieb dieses (und etlicher anderer) Foren interessiert seid, dann gibt es noch Möglichkeiten:


    1.) Am 23. März wird es in vielen europäischen Städten Demonstrationen geben. Wenn Ihr am frühen Nachmittag nicht beruflich eingebunden seid, dann seid Ihr herzlich eingeladen, Euch daran zu beteiligen. Wenn die Organisatoren bei Euch wegen Beschallungstechnik anfragen, könnt ihr besonders freundliche Preise machen. Eine Übersicht über die Demos ist hier zu finden: https://savetheinternet.info/demos


    2.) Auf change.org gibt es eine Petition. Möglicherweise bringt die nicht viel, aber da zu unterzeichnen kostet auch nicht viel Zeit: https://www.change.org/p/europ…m_campaign=share_petition


    3.) Es gibt eine Pledge, nur Politiker zu wählen, die versprechen, gegen das Vorhaben zu stimmen. Es krankt ein wenig daran, dass bei der Europawahl Listen und nicht direkt Personen gewählt werden, aber immerhin: https://pledge2019.eu/de


    4.) Ja, Europawahl. Am 26. Mai ist Europawahl. Welche Parteien sich bei den beiden bisherigen Abstimmungen wie verhalten haben, kann man z.B. hier sehen: https://www.google.com/imgres?…oAXoECAEQEg&iact=c&ictx=1


    Mit DIE PARTEI, Linke, Piratenpartei oder ödp scheint man nichts falsch zu machen. Erwähnenswert scheint vielleicht noch, dass es bei der kommenden Europawahl keine 5%-Hürde gibt - darum sind DIE PARTEI, Piratenpartei und ödp bislang schon im Europäischen Parlament vertreten.


    5.) Wer gerade nichts zu tun hat, weil er z.B. auf ein Paket warten muss, kann z.B. seinen Abgeordneten anrufen und dem begreiflich machen, dass man eine Zustimmung zu dem Gesetz für keine gute Idee hält.


    6.) Und ja, es müssen noch ein paar Menschen mehr mobilisiert werden. Ihr habt Familie, Freunde, Bekannte...



    Noch ist die Sache nicht verloren: Nachdem der Rechtsausschuss dem Vorhaben zugestimmt hat, ist nun das europäische Parlament am Zug, die Abstimmmung wird wohl zwischen dem 25. März und dem 18. April stattfinden. Vielleicht gibt es ja auch zum 20. Geburtstag das PA-Forum als Forum und nicht nur als Archiv-Seite.