Ist ein Gauss 4883B 18" Bass noch zeitgemäß ?

  • Ich suche noch immer ein preiswertes 18" Subwoofer Paar für ab und zu Veranstaltungen in kleineren Scheunen, Vereinsheim und auch auf einem Festwagen (Schützenfest). Als Tops stehen Zeck ASP15/2 zur Verfügung mit 15" JBL & 1" B&C Bestückung. Ich hatte ein Paar Zeck Club Sub18 ins Auge gefasst, aber die Bestückung (EV DL18X) gefällt mir nicht da ich weiß dass diese Chassis empfindlich sind. Jetzt gibt es ein Paar Dynacord PFE18.1 in der Nähe das preislich gerade noch vertretbar ist. Dieser Subwoofer ist mit einem Gauss 4883B bestückt. Früher war das mal mit das Beste was man kriegen konnte, aber das ist über 20 Jahre her. Immerhin hatte der Gauss 4883B schon einen Xmaxx von fast 7mm. Das war damals nicht so schlecht mit 4" Spule kann der Speaker sicher auch einiges an Leistung vertragen, fast wie moderne Chassis.


    Die Frage ist, kann ein solcher Subwoofer heutigen Maßstäben und meinem oben genannten Anwendungszweck gerecht werden ?


    Um das für mich besser einordnen zu können, ob sich die Anschaffung eines Oldtimers lohnt, wie würde wohl so ein alter Dynacord Gauss im Vergleich zu einer HK Audio Premium PR:O 18 S oder the box pro TP 118/800 abschneiden ?


    Wer kann da eine Einschätzung abgeben.

  • die HK Pro Bestückung ist auch nicht besser als der alte EV DL18

    das hast mit dem Gauss, wenn nicht zerrockt schon was gutes,

    das sich für Rock und Schützenfest Musik, also der damaligen Musik hinkonstruiert , ganz gut tut.

    der Konstruktion vom T kann man noch nen Bissel mehr zutrauen,

    doch steht kein toller Name drauf,

    was für Buchungen nicht ganz unwichtig sein muss !