DIE RIDERPOLIZEI

  • Nachdem wir ja alle gaaanz genau wissen, wir ein vernünftiger Rider auszusehen hat, wäre hier der Platz, reale Rider einzustellen, um sie zu analysieren. Entweder die selbst verfassten oder für die Planung erhaltene, um sie mit Interpretationsversuchen (8)), Verbesserungsvorschlägen und Kritik zu versehen. Gerne mit geschwärzten Bandnamen, wenn es anonym sein soll.

  • Nach dem Rider von Treibsand kann man ja eigentlich nur noch verlieren. Ich mach's trotzdem.


    Das ist der Rider, den ich für "meine" Band geschrieben habe. Auf jeder Seite steht in der Fusszeile meine Emailadresse und die Mobil-Nummer. Das habe ich jetzt für hier weggeschnitten. Auch auf dem Stageplan stehen meine Kontaktdetails (ebenfalls weggeschnitten). Der Rider kommt als 2 PDFs daher. 2 Seiten Rider, 1 Seite Stageplan. Der Bandname steht in der Kopfzeile, sowie das Datum der Rider-Version.

    image.jpg


    image.jpg

    Nachtrag: Das ist der "grosse" Rider, der für Veranstaltungen ab ca. 300 - 400 Nasen Publikum gilt. In der Regel nimmt die Band einen grossen Teil selber mit. PA und Monitore werden ab und zu vom Veranstalter gestellt.


    Beim kleinen Rider wird auf einen Teil des Monitorings verzichtet, sowie das Schlagzeug nicht abgenommen. Auch die Riser fallen bei kleinen Veranstaltungen weg.

  • also bei mir sehen die bühnenpläne seit über 20 jahren etwa so aus.



    für mich darf es klar strukturiert sein, bunte bilder brauch ich nicht. darüber hat sich bisher auch noch nie jemand beklagt. ;-)


    dazu kommt noch eine seite mit text-informationen und eine excel-liste mit der kanalbelegung. beides variieert je nach künstler und je nach aufgabe, vor allem die kanalliste unterscheidet sich kaum von dem, was man so überall sieht. deshalb spare ich mir hier das einfügen.

    ich packe dann alle seiten in ein einziges pdf.


    ich freue mich auf gute vorschläge und eine angeregte, sachliche diskussion :-)

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von wora () aus folgendem Grund: Bild nochmal angepasst...

  • zegi du solltest die rechtschreibkorrektur ausschalten. die roten wellenlinien unter einigen bezeichnungen wirken nicht wirklich professionell ;-)

    ausserdem fände ich in der mikrofonliste horizontale hilfslinien nicht schlecht, damit sich die stativwünsche den einzelen quellen optisch schneller zuordnen lassen.

  • @ zegi


    Wenn ich als ausführende Technikfirma diesen Rider bekäme, würde ich denken:


    - Der, der ihn geschrieben hat, hat vergessen, in seinen Rider Dinge einzupflegen, die irgendwie eine mögliche vorzufindende Situation berücksichtigen.

    - Den muß ich anrufen und erst mal mit ihm eine verbindliche, unterschreibbare Liste davon erstellen, was die Band selbst mitbringt. (Ich schreibe das in meine Band-Rider einfach fix mit hinein, denn man weiß ja eigentlich, was man üblicherweise eher nicht vorfindet. Dann steht da nicht nur Mikro xy sondern dahinter 'eigen' für bandeigene oder von mir mit gebrachte Mikros, damit weiß man dann auch, was ich nach dem Gig wieder mit nehme:))

    - Es ist zwar super, wenn die Namen der Künstler mit in den Rider eingearbeitet sind, sodaß man sie direkt mit Namen ansprechen kann, aber für die Mikrofonierer/Stagehands ist es einfacher, die Bühnenpositionen der Instrumente ebenfalls direkt aus der Skizze ablesen zu können, statt erst im Listentext nachlesen zu müssen, wer denn z.B. der Gitarrist ist, um dann zu wissen, wo die steht.

  • @ Karel


    Ich gebe weiter den Planenden der lokalen Durchführung:


    Was bedeutet 'externe PA + Mackie Axis Sytem ???

    Wenn das für den local nix bedeutet, bitte weglassen!


    Prima, dass die Trennlinie zwischen Mitgebrachtem und Vorzuhaltendem einigermaßen klar ist. Ich würde dann aber, nachdem Du sonst so detailiert bist, bei den Kabeln nicht 'reichlich' schreiben, sondern das genauer formulieren, eventuell ist da nach Programverlauf fürs Umbautempo sogar ein kompletter zweiter Satz von Nöten, sowie bei den Subcores z.B. minimum 3 x 15m 8-er und 1x 15m 12-er schreiben.

  • Die Namen im Rider stören mich eher, als dass sie mir beim Mikrofonieren nutzen. In der Kanalauflistung steht 'E-Gitarre Reinhard' und 'E-Gitarre Paul'. Warum nicht einfach 'E-Gitarre USL' und 'E-Gitarre DSR'? Ich gehe mit Reinhard und Paul vermutlich kein Bier trinken, und wenn wir uns denn überhaupt unterhalten, reicht vermutlich auch ein 'Du'.


    Das ist aber schon das Suchen nach dem Haar in der Suppe - mit Deinem Rider kann man durchaus arbeiten... ;-)

  • Saublöd sind Namen wenn Aushilfen an Bord sind.

    Mann legt sich denn Rider ans Pult und bittet „Karl-Heinz“ was zu spielen und keiner fühlt sich angesprochen 😂 die ganze Meute guckt verwirrt zum FOH. Also sage ich Instrumente an und siehe da es klappt.

    Nach 5min kommt der Bandchef und erklärt das Karl-Heinz heute Ulf heißt. Und Nadine heute Jaqueline .......🤣

    Dann doch lieber E-Git 1,2,3....

  • Karel,

    auch ich würde das mit den subcores und kabeln etwas präzisieren - oder weg lassen, bzw. einfach nur schreiben: "mikrofonkabel-satz für alle inputs"


    die sache mit den namen sehe ich auch ähnlich. da ich mir namen meist eher schlecht merken kann, habe ich da lieber die funktionsnamen (z.b. "Git1")


    da es keine kommentare zu meinem stageplan gab, gehe ich davon aus dass hier kein verbesserungsbedarf ist. das hatte ich eigentlich auch so erwartet ;-)

  • wora

    Die Fragen die ich hätte wären:

    Die Abnahme vom Bass (Di oder Mikrofon oder beides)

    Aber ich würde anrufen wegen der fehlenden Personal Info (mit oder ohne Tontechniker)


    Aber ich vermute das ist gewollt bei Dir😏


    Edit: da ja noch eine Inputliste und Text dazu kommt würde sich das wahrscheinlich auch erledigen😁