Der X/M32-Hasser und X/M32-"Hasser-Hasser"-Thread

  • Ach geh dann probier mit dem QU 16 32 Kanäle verwalten oder 6 Mono-Monitore fahren oder 4 Effekte einsetzen oder, oder oder. Mit einem beliebigen X32 Modell kein Problem. Die Kanäle beschrife ich am iPad, Android, Windows, Mac, Raspberry oder Linux Gerät komfortabel, mach das mal auf all diesen Betriebsystemen beim QU. Probier doch deinen Akkuschrauber mal vernünftig zu kaskadieren oder verwende Dante, Waves, Madi oder nimm 32 Spuren zuverlässig auf einem Speichermedium auf und gleichzeitig auch in einer DAW. Verwende am QU einen Expander, Transienten Designer, 6 PEQ Bänder in den Bussen, steilflankige Filter in den Matrix-Wegen (hat das QU überhaupt soetwas), steuer dein QU remote mit Hardware per Midi oder TCP, bau dir mit dem QU eine Showverwaltung für z.B ein Musical auf.......

    Und Kanalbeschriftungen mach ich in der Regel daheim per Offline Editor am Desktoprechner. Das Pult kann im Case bleiben. Wo ist den der Offline Editor vom QU noch mal?

    Ich kann da jetzt noch weiter machen. Was nützt ein (kleiner) Touchscreen wenn das Teil funktional nicht auf gleicher Höhe ist?

    BTW wirklich vernünftig beschriften geht es am SQ auch erst seit der V1.4 und auch da nur mit der Remote App. Seit V1.4 rühr ich die Beschriftungsfunktion am Pult selbst nicht mehr an.

    Aber ich denke dass das alles geflissentlich ignoriert werden wird und manch einer sich „äh, ja.... trotzdem.... bähh mag ich nicht“ denkt. Is aber auch wurscht.

    Warum sollte ich all das mit einer QU16 tun wollen? Wrong place, wrong time!

  • Die X32 kann das halt alles. In der gleichen Preisklasse. Und nein, wenn ich das alles regelmäßig brauche, ist es wohl das falsche Pult. Aber wenn ich immer mal wieder eins dieser Features brauche, kann ich das halt mit dem Pult auch machen, ohne dass ich mir ein anderes Pult besorgen muss. Schon irgendwie cool.

  • Ist aber egal, der geneigte „Nehm ich nie und nimmer“ Typ wird immer einen Grund finden. Ist halt eine reine Gefühlsentscheidung und hat nichts mit der Technik zu tun. Die Beschriftung ist ja definitiv zu groß oder zu klein, nur eben nicht passend. Das macht der Mitbewerb viel toller, alleine weils nicht der Uli rausgebracht hat. So werden professionelle Entscheidungen getroffen.

  • Ist aber egal, der geneigte „Nehm ich nie und nimmer“ Typ wird immer einen Grund finden. Ist halt eine reine Gefühlsentscheidung und hat nichts mit der Technik zu tun. Die Beschriftung ist ja definitiv zu groß oder zu klein, nur eben nicht passend. Das macht der Mitbewerb viel toller, alleine weils nicht der Uli rausgebracht hat. So werden professionelle Entscheidungen getroffen.

    ja genau, der Uli macht ja nur billig...;)

    zum Thema Beschriftung gibts an fast allen Pulten noch das eine oder andere auszusetzen... das wird erst intuitiv wenn das per Sprachbefehl oder per Mind-Machine-Interface geht...