Hans Thomann im Interview

  • Ich glaube, dass das bei Thomann einfach eine Frage der Firmenphilosophie darstellt. Der Laden in Treppendorf stellt halt was dar, das reine Online-Händler in der Form nicht bieten können, nämlich ein Art Hands-On-Customer-Frontend für den Onlineshop. Die Frage von guma, wie lange man dort noch den Laden quersubventionieren will, sollten sich viele Konkurrenten mit "hoffentlich noch recht lange" beantworten. Wer weiß, wie die Preise aussehen würden, falls dieser Kalkulationsposten eines Tages wegfiele ...

    Und ganz ehrlich: Beim Begriff "Amazon" denke ich an ein extrem leistungsfähiges, aber dennoch anonymes Monstrum, bei "Thomann" denke ich zuallererst an einen Laden mit Leuten drin. Und dass das ein marketingstrategischer Zufall ist, glaube ich nun wirklich nicht.

    Harvard'sches Gesetz für Tierversuche: "Unter sorgfältigst kontrollierten, dokumentierten und jederzeit reproduzierbaren Laborbedingungen verhalten sich Versuchstiere immer so, wie es ihnen gerade passt."

  • Ich sehe das auch so wie Jeremy. Das Wissen, dass es noch einen Laden mit Menschen gibt, sorgt für sehr viel Vertrauen. Das ist sicher einer der Gründe, wieso Thomann so erfolgreich ist.


    Selber war ich schon in Treppendorf und habe dafür ein paar Kilometer zurückgelegt. Bereut habe ich es nicht, ganz im Gegenteil.



    Die schlechten Erfahrungen vom Musicstore kann ich hingegen nicht teilen. Ich habe zwar nicht so viel dort bestellt, aber es hatte bisher alles tiptop geklappt.

  • wie lange sich Thomann und die anderen Großen überhaupt noch einen Laden mit beratendem Personal leisten und die Preise im Laden mit den Gewinnen aus dem web-shop subventionieren können/wollen.

    So schlimm wird das nicht sein.

    Die Leute, die da arbeiten, sitzen nicht da und warten auf Kundschaft.

    Wenn man rein kommt, sind da eigentlich immer alle am Rechner oder am Telefonieren.

    Also eher Büro als Laden.

    Wenn ich keinen explizit anspreche, tut das dort auch keiner zu mir.

    Wenn ich in der Nähe unterwegs bin, mache ich gelegentlich einen kleinen Abstecher.

    Auch wenn ich nix brauche.

    Eine Rolle Gaffa geht schon immer mit.

    Und ein kleiner Imbiss unten am Imbiss. ^^


    Über die Woche verirren sich da auch jetzt nicht sooviele Leute hin, so meine Erfahrung.

    Liegt ja auch nicht ganzso verkehrsgünstig.


    Das Lustige ist; das ich mir im Laden was ansehe und es dann trotzdem online bestelle.

    Ist viel einfacher...