the box pro A 218 LA vs. JBL SRX828SP **Edit Alternative Herstellerempfehlungen

  • Danke für die Antwort


    stimmt, hat ja auch doppelt soviel Leistung wenn ich das aus den Datenblättern richtig entnehme.

    Aber weist du auch wie die sich in der Praxis schlagen dann? Liste kostet die JBL ja nochmal 500€ mehr. Macht das alleine die Spule?

  • Ich denke der A218 weil beim JBL im Gegensatz nur 2000 Watt steht und nicht 2x2000.

    Oder ist das da einfach nur schlampig aufgeschrieben?


    edit. ist ja aber auch wurscht. Wenn dass der einzige unterschied ist kann ich mir das ja überlegen. Vielleicht weis ja noch jemand was und bringt sich mit ein. Die Entscheidung wird eh noch nicht gefällt aber danke euch schon mal! :)

  • sind aber auch zwei unterschiedliche Bauarten.


    der Thomann ist doch eher Bandpass,

    durch das Stummelhorn.

    was wieder Resos evtll nah am gewünschten Übertragungsbereich mitbringt.

    der JBL hat die elektro-mechan. Notbremse im Chassi verbaut.


    und dann gehts auch wieder los :

    Ersatzteile, Wiederverkauf, Image ......


    solche Kisten sollte man wirklich direkt vergleichen,

    und dabei müssen alle Einstellungen bekannt sein,

    damit man es abwäägen kann.

  • Könnte vielleicht jemand bitte aufklären, wie eine "doppel" Spule in der Praxis bedeutet? Handelt es sich um das Gleiche, was einige Hersteller mit "Inside Outside" bezeichnen? Bewirkt es sich an der Belastbarkeit?

    Ist 3" doppel Spule mit 4" einfach Spule vergleichbar oder wie?

    Gerne würde ich was dazu lernen - sofern auch wenn es das Thema nur indirekt trift schon mal vielen Dank im Voraus :)

  • Ich denke der A218 weil beim JBL im Gegensatz nur 2000 Watt steht und nicht 2x2000.

    Oder ist das da einfach nur schlampig aufgeschrieben?

    die einträge der technischen daten auf der thomann-homepage sind manchmal nicht ganz korrekt.

    man sollte sich hierauf also besser nicht verlassen, sondern bei kaufinteresse lieber nochmal die produktseiten der hersteller aufsuchen.

    bei thomann arbeiten ja auch nur menschen, die diese daten irgendwo abtippen... da kann es schonmal passieren, das da was durcheinander gerät :-)

  • Könnte vielleicht jemand bitte aufklären, wie eine "doppel" Spule in der Praxis bedeutet? vielen Dank im Voraus :)

    Hallo,


    >> http://www.audioheritage.org/v…d=6599&stc=1&d=1113067485

    >> http://www.audioheritage.org/v…d=6600&stc=1&d=1113067494


    da sich die Gesamtfläche der "Ersatzspule" zu einer zusammengefasst erhöht ist die thermische Belastbarkeit auch höher. Auch mal bei 18Sound schauen. >> http://www.eighteensound.com/e…racoil-double-voice-coil/ Da hat man das Thema nach auslaufen der Patente auch aufgegriffen ...


    ;) Schotte

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von schotte ()

  • Bei allen aktiv Modellen in dieser Preisklasse ist zu beachten das es nur eins gibt. A: eine gute Box oder ein gutes Amp Modul. Für beides ist Minimum der doppelte bis vierfache Preis anzusetzen.


    Mag sein das in den Thomann Teil 18Sound Treiber drin ist das Modul hat die übliche China Qualität. Das Gehäuse Übrigens sicherlich auch und nicht nur Mechanisch, sondern vor allem wie es mit dem Treiber arbeitet.


    Gerade das Modul ist problematisch. In solch einer Box ist mächtig was in Bewegung und ohne teure Maßnahmen lassen defekte nicht lange auf sich warten.

  • hab mir auch das selbe gedacht gerade mit den Ersatzteilen.. eilt ja zum glück nicht


    die einträge der technischen daten auf der thomann-homepage sind manchmal nicht ganz korrekt.

    man sollte sich hierauf also besser nicht verlassen, sondern bei kaufinteresse lieber nochmal die produktseiten der hersteller aufsuchen.

    bei thomann arbeiten ja auch nur menschen, die diese daten irgendwo abtippen... da kann es schonmal passieren, das da was durcheinander gerät :-)

    ja werde ich auf jedenfall tun. ggf. wollte ich auch bei JBL anrufen.


    Bei allen aktiv Modellen in dieser Preisklasse ist zu beachten das es nur eins gibt. A: eine gute Box oder ein gutes Amp Modul. Für beides ist Minimum der doppelte bis vierfache Preis anzusetzen.


    Mag sein das in den Thomann Teil 18Sound Treiber drin ist das Modul hat die übliche China Qualität. Das Gehäuse Übrigens sicherlich auch und nicht nur Mechanisch, sondern vor allem wie es mit dem Treiber arbeitet.


    Gerade das Modul ist problematisch. In solch einer Box ist mächtig was in Bewegung und ohne teure Maßnahmen lassen defekte nicht lange auf sich warten.

    ok das war mir so nicht bekannt. Wie würdest du einen solchen RCF SUB 8006-AS einordnen. "Lebt" der länger?

  • Das ist nur eine Vermutung, auch Markenhersteller haben ihre Probleme mit ihren Modulen.


    Bei RCF hätte ich mehr vertrauen das die wissen wie so etwas bauen muss. Siehst du ja auch kostet gleich das doppelte ;)


    Aktiv ist immer teuer, da du ja immer ein Amp mit kaufst und aus dem soll ordentlich Leistung kommen. Geh von 50% Gewinn aus und dann hast du ungefähr eine Ahnung was dir da verkauft wird. Das Zeug ist auf eine Zielgruppe hin ausgerichtet. Die immer alles ganz toll findet wenn nur etwas raus kommt. Zu einen chinesischen Amp Modul mit 2x 2Kw hätte ich kein Vertrauen wenn das überhaupt raus kommt ! Gute Leistungsbauelemente kosten nun einmal Geld. Das Modul ist vermutlich nicht ohne Absicht weiß, lässt schon mal darauf deuten das es sonst aussteigt wenn die Sonne drauf scheint. Alles das muss solch ein Modul mitmachen...

  • Bei allen aktiv Modellen in dieser Preisklasse ist zu beachten das es nur eins gibt. A: eine gute Box oder ein gutes Amp Modul. Für beides ist Minimum der doppelte bis vierfache Preis anzusetzen.


    Mag sein das in den Thomann Teil 18Sound Treiber drin ist das Modul hat die übliche China Qualität. Das Gehäuse Übrigens sicherlich auch und nicht nur Mechanisch, sondern vor allem wie es mit dem Treiber arbeitet

    Wir haben nun seit ca 5 Jahren 6 von den A218 von Thomann bei uns im Einsatz, bei etwa 7 Konzerten und einer Technoparty pro Monat, und nun ist der erste Defekt aufgetreten, eine Vorstufe hat sich verabschiedet, wurde aber schnell und problemlos repariert. Tatsächlich würde ich sagen, dass die Bässe eines der sich lohnenden Produkte von Thomann sind. Das einzige was mich stört ist, dass man den Low Pass nicht über 100 HZ setzen kann.

    Meiner Meinung nach sind die überraschend gut und das hab ich nun auch schon von vielen Leuten gehört, die gemischt oder aufgelegt haben.

    Außerdem sind die Bässe ja auch kein Thomann Eigenbau, sondern kommen die von Proel/Axiom, hier mal der Link dahin https://www.axiomproaudio.com/…&path=59&product_id=11699


    Also ich würde die auch wieder kaufen, die einzige Bedingung ist, dass der Raum groß genug ist, da sonst die Wirkung nicht so gut ist

  • Das ist nur eine Vermutung, auch Markenhersteller haben ihre Probleme mit ihren Modulen.


    Bei RCF hätte ich mehr vertrauen das die wissen wie so etwas bauen muss. Siehst du ja auch kostet gleich das doppelte ;)


    Aktiv ist immer teuer, da du ja immer ein Amp mit kaufst und aus dem soll ordentlich Leistung kommen. Geh von 50% Gewinn aus und dann hast du ungefähr eine Ahnung was dir da verkauft wird. Das Zeug ist auf eine Zielgruppe hin ausgerichtet. Die immer alles ganz toll findet wenn nur etwas raus kommt. Zu einen chinesischen Amp Modul mit 2x 2Kw hätte ich kein Vertrauen wenn das überhaupt raus kommt ! Gute Leistungsbauelemente kosten nun einmal Geld.

    50% reicht meistens im resale nicht. halbe Liste ist meistens der Einkaufspreis für den Händler. Bei dem Thomann hat man alt den Vorteil dass es die Eigenmarke ist da kann man mit einer kleineren Spanne rechnen

    Aber ich versteh worauf du raus willst.

    welche Tops würdest du mit den RCF empfehlen?

  • Wir haben nun seit ca 5 Jahren 6 von den A218 von Thomann bei uns im Einsatz, bei etwa 7 Konzerten und einer Technoparty pro Monat, und nun ist der erste Defekt aufgetreten, eine Vorstufe hat sich verabschiedet, wurde aber schnell und problemlos repariert. Tatsächlich würde ich sagen, dass die Bässe eines der sich lohnenden Produkte von Thomann sind. Das einzige was mich stört ist, dass man den Low Pass nicht über 100 HZ setzen kann.

    Meiner Meinung nach sind die überraschend gut und das hab ich nun auch schon von vielen Leuten gehört, die gemischt oder aufgelegt haben.

    Außerdem sind die Bässe ja auch kein Thomann Eigenbau, sondern kommen die von Proel/Axiom, hier mal der Link dahin https://www.axiomproaudio.com/…&path=59&product_id=11699


    Also ich würde die auch wieder kaufen, die einzige Bedingung ist, dass der Raum groß genug ist, da sonst die Wirkung nicht so gut ist

    Super genau sowas wollte ich mal hören.

    Ich finde die auch wirklich gut und gepaart mit dem Thomann Service :D

    Mich schrecken aber diese 100 Kg Kampfgewicht ein wenig ab. Wie ist das mit verladen, alleine bzw zu zweit?

  • Super genau sowas wollte ich mal hören.

    Ich finde die auch wirklich gut und gepaart mit dem Thomann Service :D

    Mich schrecken aber diese 100 Kg Kampfgewicht ein wenig ab. Wie ist das mit verladen, alleine bzw zu zweit?

    Haben auf jeden Fall genug Griffe und kleine Sachen kriegt man gerade noch so alleine hin, also 2 Stück in den Sprinter geht noch, wenn man es physikalisch sinnvoll anstellt, zu zweit ist es schon einfacher, tippen geht alleine einfach. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich nicht die schmalste Statur haben mit 1,90 und selbst n bisschen mehr als die Box wiege.


    Also für Treppen sind die einfach nicht gemacht, notfalls geht es, aber dann mit mindestens 3 Leuten, für alles andere ist der Rücken dann doch zu schade.

  • klingt schon mal gut. Schwach bin ich nicht, ich gehör auch zu denen die immer wieder zu Umzügen eingeladen werden haha.


    Ich lass mir einfach verschiede Angebot machen. Hat noch jemand eine alternative Idee welche Subs man nehmen kann?

  • wenn es auch gebraucht geht, such mal nach sb218 von l'accoustics, das ist die vorgängerseire der sb28, da hast du auf jeden Fall was richtig gutes, meist bekommt man die schon für 1000 euro rum, dazu noch eine LA8 Endstufe und du hast ausgesorgt. Ich bin jetzt einfach mal von 4 Subs ausgegangen, dann bist du bei rund 7000 Euro...