Tapped horn 15TLH30 - Kennt das jemand?

  • Aber bestimmte Frequenzen müssten doch durch die Bauart schon von Haus aus lauter sein oder nicht?

    Das ist richtig.


    Bei gleicher Gehäusegrösse hat ein Hybrid im Vergleich zum Bassreflex im Nutzbass einen besseren Wirkungsgrad und ist daher in dem Bereich lauter. Dafür spielt er nicht so tief herunter. Es ist

    halt wie immer ein Kompromiss.


    Bei gleichem Schalldruck "tragen" beide jedoch gleich weit.


    Auf deinen verlinkten Videos ist zu erkennen, das die Chasis falsch eingebaut sind. Die gehören von unten angeschraubt, so das man sie für Servicezwecke auch demontieren kann, ohne das Gehäuse zerlegen zu müssen.

  • wollte noch kurz meinen Senf dazugeben. Also auch Bässe können gerichtet abgestrahlt werden (bis zur Wellenlänge des Horns) , das ist doch der Sinn dabei,oder hab ich da was übersehen?

    Und es stimmt auch nicht grundsätzlich, das Hörner nicht so weit runter spielen, nur sie schwingen da weniger nach, und sind weiter oben vieel lauter...(daher der Eindruck von wenig TB)

  • wollte noch kurz meinen Senf dazugeben. Also auch Bässe können gerichtet abgestrahlt werden (bis zur Wellenlänge des Horns) , das ist doch der Sinn dabei,oder hab ich da was übersehen?

    Und es stimmt auch nicht grundsätzlich, das Hörner nicht so weit runter spielen, nur sie schwingen da weniger nach, und sind weiter oben vieel lauter...(daher der Eindruck von wenig TB)

    Das Richtverhalten von Basslautsprechern hängt einzig und allein von der Abstrahlfläche bzw. Frontfläche ab, ob das nun ein Horn- oder ein Bassreflexgehäuse ist, spielt dabei keine Rolle. Ein Hörnchen mit angenommen 60x60cm Frontfläche richtet im relevanten Bereich genau so viel wie ein Bassreflexbass, nämlich gar nicht.

  • gar nicht _ macht 'n Moderator/Admin.


    ... aber anhand eines Youtube-Videos würde Ich (jaja, in der Ich-Form innerhalb eines selbst verfassten Textes sollte man das "Ich" mit einem kleinen "i" schreiben - jedoch in diesem Falle darf man das mit einem großen "I" schreiben, da es die eigene Meinung und den Standpunkt ausdrückt, den man [in diesem Falle Ich] vetritt) mich nicht auf die (grottige) Klangqualität jenes welchens Youtube-Videos verlassen, um so vernarrt darin zu sein, um dieses Ding bauen zu wollen...


    ... meine 2 Pfennige dazu (laut Wikipedia gab's 1324 für 2 Pfennige im sächsisch-thüringische Raum 1 Huhn - 1395 für 48 Pfennige nur noch 6 Hühner; macht eine Inflationsrate von 300 Prozent innerhalb 71 Jahren)


    sec

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ..ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • "(jaja, in der Ich-Form innerhalb eines selbst verfassten Textes sollte man das "Ich" mit einem kleinen "i" schreiben - jedoch in diesem Falle darf man das mit einem großen "I" schreiben, da es die eigene Meinung und den Standpunkt ausdrückt, den man [in diesem Falle Ich] vetritt) mich nicht auf die (grottige) Klangqualität jenes welchens Youtube-Videos verlassen, um so vernarrt darin zu sein, um dieses Ding bauen zu wollen..."

  • Habe das Teile auch einmal in echt gehört, auf nem Festival. Auch mit einem Master AUdio Treiber, der so ähnlich aussieht.

    secluded bist du Deutschlehrer? :D

    Bin neulich auch schon auf die Master Audio Treiber gestoßen. Sollen ja angeblich Beyma Nachbauten sein. Hab schon überlegt davon mal 2 auszutesten...sind ja preislich auch sehr erschwinglich.

    Kennt evtl. jemand hier die Master Audio Pappen ?

  • Ein Bekannter hat mit den MasterAudio 18ern vier Subs für nen Jugendraum/Veranstaltungsstätte für Nachwuchskünstler gebaut und ist P/L sehr angetan.

    Ich spiele nach seinem ":thumbup:" auch mit dem Gedanken, einige dieser Treiber zu verbauen, wenn bei mir die Umstellung der Subs ansteht. Der Preis über den deutschen Vertrieb oder dessen eBay-Seite ist ganz ok für das, was wohl geboten wird. Wenn man die Mindestbestellmenge zusammenbekommt, ist die Order in Italien noch erheblich verlockender... ;)

  • Das hört sich doch interessant an. Wäre ja alles mit dem 18-500er vergleichbar, verspricht sogar bessere Werte. Glaub werd nachher direkt mal 2 Ordern die erstmal in nem B1800 Gehäuse spielen müssen 😅

    Wie hoch müsste die denn sein ?


    Interessant sind auch die passiven Subs, Kosten ja auch nicht die Welt.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Tonister ()

  • So ähnlich denke ich auch - 18/500 ist eben bekannt und erprobt, das ma-Chassis ist bisher weitgehend unbekannt. Anscheinend kanns aber fürs Geld ziemlich ok. Wie gesagt, eigene Erfahrung bisher nicht und in der Location, die der Gute ausgestattet hat, war ich auch noch nicht. Ich weiss aber, dass er einen ziemlich ordentlichen Anspruch pflegt und (zumindest für den genannten Kontext) sein persönliches P/L-Brauchbarkeitsattest formulierte.

    Laut der HP lassen sich Bestellungen ab 500 Steine weiterklicken.