Tourbegleiter/Tontechniker für Schlager-Star gesucht

  • Hallo zusammen,

    wir suchen aktuell einen Tourbegleiter/Tontechniker (m/w/d) für Deutschlands erfolgreichen Schlager- und TV-/Youtube-Star Axel Fischer (u.a. Nr.1 Partyhit "Traum von Amsterdam", europaweite Auftritte u.a. Brandenburger Tor, Lanxess Arena, Westfalenhalle, diverse große Festivals).


    Vorzugsweise suchen wir jemanden aus dem Raum Norddeutschland, allerdings sind auch NRW, Hessen und Süddeutschland für uns interessant!!


    Infos zur Jobausschreibung findet ihr unter www.axelfischer.de/jobs
    Bewerbungen mit kurzer Vita und Infos zu Euch (Wohnort, Erfahrungen etc.) bitte einfach per Mail schicken.

    Leitet den Link ggf. gerne auch an Freunde/Bekannte weiter, für die das interessant sein könnte.

    Lieben Dank!!

  • ...und wer sich heute noch meldet, bekommt gratis noch den Handmixer und die Gymnastikmatte gratis mit dazu! Melden Sie sich jetzt, denn das Angebot ist begrenzt!



    :/Im Ernst. Das liest sich wie eine billige Werbung, nicht wie ein seriöses Jobinserat. Und wer als Tontechniker primär sicher fahren können muss, der ist ein armes Schwein. Meine Meinung.

  • ...und wer sich heute noch meldet, bekommt gratis noch den Handmixer und die Gymnastikmatte gratis mit dazu! Melden Sie sich jetzt, denn das Angebot ist begrenzt!



    :/Im Ernst. Das liest sich wie eine billige Werbung, nicht wie ein seriöses Jobinserat. Und wer als Tontechniker primär sicher fahren können muss, der ist ein armes Schwein. Meine Meinung.

    Einen Handmixer und eine Gymnastikmatte gibt es leider nicht gratis dazu, da muss ich Dich enttäuschen.
    Somit ist der Job wahrscheinlich dann auch nichts für Dich, sorry :)

    Wenn Du die Ausschreibung richtig gelesen hast, wirst Du auch gesehen haben, dass es sich um einen "Tontechniker/Tourbegleiter" handelt oder auch anders formuliert: ein Tourbegleiter mit tontechnischem Verständnis. Und da sicheres und verantwortungsbewusstes Fahren nun einmal sehr wichtig ist, haben wir den Punkt natürlich auch mit aufgenommen, das wiederum halten wir für seriös.

    "Billige Werbung" haben wir im übrigen nicht nötig. Wir suchen einfach nur einen netten und kompetenten Tourbegleiter, der nicht auf der Suche nach Gymnastikmatten ist - alles können also auch wir nicht bieten ;)

  • Ich lese da immernoch als erstes: Tontechniker.

    Und selbst, wenn die Stellenanzeige endlich mal voll in mein Profil passt (sogar mit vielen Besuchen bei der Familie in Hessen), würde ich das x-Air nicht unbedingt als Voraussetzung für "tontechnisches Verständnis" ansehen.

  • Wir sind ja flexibel. Deshalb haben wir extra für Dich die Wörter getauscht und nun steht "Tourbegleiter" an erster Stelle :) Und natürlich braucht jemand, der einen digitalen Mixer und Funkstrecken bedient "tontechnisches Verständnis". Es geht hier nicht um eine Diskussion über Technologien, sondern um eine Jobausschreibung, die leider keine Familienbesuche in Hessen ermöglicht und somit dann leider nicht zu Deinem Profil passt ;)

    Ich lese da immernoch als erstes: Tontechniker.

    Und selbst, wenn die Stellenanzeige endlich mal voll in mein Profil passt (sogar mit vielen Besuchen bei der Familie in Hessen), würde ich das x-Air nicht unbedingt als Voraussetzung für "tontechnisches Verständnis" ansehen.

  • Ich rechne mal...


    4h zugesicherte Stagetime, jede weitere Stunde wird mit dem Faktor 1,5 berechnet.

    1-2h Rüstzeit (vergünstigter Stundensatz).

    Wichendzuschlag 200%.

    Macht rein nur für das Mischen, ohne Equipment und Schlepperei um die 900 - 1400 Euronen.

    Kommt Schlepperei dazu und vor allem unebenes Gelände oder Treppen mit ohne Aufzug, dann fällt eine erhöhte Aufwandspauschale an.
    On Top Materialkosten, wenn nicht alles entsprechend vorhanden ist.


    Fahrtkosten werden als vergünstigter Stundensatz angesetzt, denn so wie ich das interpretiere bedeutet dies Fahrdienst/Chauffeur für den "Künstler", oder?!


    Foto/Videos werden mit zusätzlichem Aufwand angesetzt oder könnte ihr euch bei dem professionellen Künstler, der ja Goldplattenstatus inne hat, keine vernüftige Presse leisten?

    Gut, mache ich dann auch noch gerne mit.


    Da ich dann auch noch für das Management zuständig sein soll, sollte dies on Top abgerechnet werden und zwar auf Verhandlungsbasis. Ich denke da an ein entsprechendes Grundgehalt.


    Zusammen wird das dann pro Auftritt heruntergerechnet so bei 3500 - 4000 € herauskommen. Dann wäre ich da gerne dabei. Da es sich um Personalkosten handelt, sind diese nicht rabattierbar, versteht sich ja.


    Ich gebe zegi zu 100% recht. Das ist doch vollkommen Gaga.

    Allein schon die Tatsache, dass man da mit einem Ohringer X-Air anrückt. Bitte?

    Ganz ehrlich: Ich möchte keinen 3. klassigen Fullplayback Bühnencowboy nach der Party in einem sehr wahscheinlich nicht mehr definierten Zustand seiner selbst heimchauffieren, denn so wie sich das liest, wird es darauf hinaus laufen. Auch habe ich keine Ambitionen auf fragwürdige und nicht zuverlässige Aussagen wie "regelmässige Einsätze" (verbindlicher Tourplan?!), Bezahlung nach Stundensatz oder Pauschale (Was denn nun).

    Was ist mit Ausfallabsicherung, wenn eine VA abgesagt wird oder aufgrund von vorhandenem örtlichem Techniker/Dienstleister (Groß VA) nicht zustande kommt? Was ist wenn die Hütte leer bleibt? Bin ich dann als "Tourmanager" für den Verlust verantwortlich. Nein, diesen Schuh zieh ich mir nicht an. Auch kann ich auf "viele Kontakte ins Musikbusiness und tolle Veranstaltungen", denn die habe ich bereits und bin damit sehr zufrieden.


    Aber danke für die nette Info, ich konnte mimch mal wieder herzlichen amüsieren, obwohl es doch sehr traurig ist.

    PS

    Darüber konnte ich sehr herzlich lachen...

    wir suchen aktuell einen Tontechniker/Tourbegleiter (m/w/d) für Deutschlands erfolgreichen Schlager- und TV-/Youtube-Star Axel Fischer

    (u.a. Nr.1 Partyhit "Traum von Amsterdam", europaweite Auftritte u.a. Brandenburger Tor, Lanxess Arena, Westfalenhalle, diverse große Festivals).

    Ich kenn diesen aufgehenden Star überhaupt nicht. Allein schon die Aussage"Deutschlands erfolgreichen Schlager und TV/Youtube Star" finde ich doch sehr überheblich. Vor allem, da man auf Youtube durchaus bessere Talente und Stars sehen und hören kann, welche dann auch noch selbst die Instrumente spielen.

    Den Nr. 1 Partyhit kenn ich auch nicht, tut mir Leid. Selbst als gelegenliche Auflegender DJ bei Hochzeiten, Firmenfeiern usw. ist mir das noch nicht untergekommen oder wurde von der feierwütigen Gemeinde gewünscht. Allerdings kommen immer wieder Wünsche wie Atemlos von Helene Fischer, ganz zu schweigen von Jürgen Drews. Naja, vielleicht so in 30-40 Jahren mal, der Jung hat ja noch Zeit.


    Bis dahin sollte man sich mit dem Gedanken anfreunden, dass man mit so einer Anzeige sich keine Profi angelt, sondern eben eher auf derselben Schine unterwegs sein wird.


    Jedenfalls viel Glück bei der Suche.

  • Ist doch schön, wenn wir uns alle so amüsieren können :)

    Wenn Du tatsächlich DJ auf Hochzeiten etc. bist, ist es schon interessant, dass Du Axel Fischer nicht kennst, da er ja u.a. mit genannten Kollegen wie Drews und auch Helene Fischer oft zusammen (sowohl bei Live-Events als auch im TV) auftritt. Zu Deinem Punkt "YouTube": Natürlich gibt es größere YouTube-Stars. Axel Fischer hat jedoch mit seinem Hit "Amsterdam" als erster Schlagerkünstler bei YouTube über 15 Mio. Klicks erzielt. Aktuell stand Axel Fischer übrigens mehrere Wochen auf Platz 1 der DJ Charts (u.a. vor Andrea Berg & Kollegen). Als Profi-DJ solltest Du das also einordnen können.
    Sowohl das Gehalt als auch die Rahmenbedingungen werden hier nicht in einem Forum diskutiert.

    Vermutlich werden wir in diesem Forum keinen geeigneten Bewerber finden, da hier nur echte Profis am Start sind, die alle auf den Anruf von Ed Sheeran & Co warten, um endlich hinter einem FOH zu stehen, der dem eigenen Niveau würdig ist :) Allen anderen bieten wir trotzdem einen Job bzw. Nebenjob an, der (wie wir anhand der bisher eingegangenen Bewerbungen) entnehmen können, auch für viele interessant ist.

    Kurz noch zum Abschluss: Nicht jeder Job passt zu jeder Person, von daher muss man sich darüber nicht auslassen. Aber so ist leider die Entwicklung in den sozialen Medien und scheinbar auch in den Foren.
    Wir werden weitere Beiträge daher auch nicht kommentieren. Rückfragen zum Jobangebot beantworten wir natürlich sehr gerne per Mail (siehe Ausschreibung).

  • Vermutlich werden wir in diesem Forum keinen geeigneten Bewerber finden, da hier nur echte Profis am Start sind, die alle auf den Anruf von Ed Sheeran & Co warten, um endlich hinter einem FOH zu stehen, der dem eigenen Niveau würdig ist :)

    Imho suchst du das Problem an der falschen Stelle. Ich z.B. betreue zum grössten Teil Bands und Künstler, die vielleicht regional bekannt sind. Ab und zu gibt es auch mal einen "Star", dessen Namen man auch mal über die Grenzen hinaus kennt. Mit dem Mix kann ich gut leben und warte nicht auf einen internationalen Topact, der mich für als Techniker bucht.


    Das Problem liegt eher daran, dass du eigentlich keinen Tontechniker suchst, sondern en "Mädchen für alles", während die tontechnischen Fähigkeiten in einer 15-Minuten Einweisung erklärt werden könnten. Mikrofon auf, Playback ab.


    Es ist kein Tontechnik-Job, sondern man hat einen unüberblickbaren Aufgabenbereich, welcher sehr nebulös umschrieben wird. Man fährt also viel BMW, Man steckt das Behringer X-Air ein und was noch?


    Die Kombination von "Star" und "Eine Person macht alles" passt einfach schlecht zusammen.


    Mein Tip an dich:


    - Sucht einen Tourmanager

    - Bucht den Techniker der jeweiligen Locations (Stadien), wo ihr spielt

    - Definiert in der Stellenanzeige genau, was ihr sucht und was diese Person können muss

    - Definiert nachvollziehbar, wie man bezahlt wird (das "manchmal so, manchmal anders" heisst ja im Klartext schon, dass man bei jedem Gig harte Verhandlungen hat, damit man nicht über den Tisch gezogen wird)


    Sollte sich ein Tontechniker auf diese Aufgabe melden, wird er spätestens nach dem 3. Gig depressiv.

  • Zu Deinen Punkten:

    - Audi - nicht BMW ;)
    - ja, wir suchen einen Allrounder mit tontechnischen Kenntnissen

    - natürlich sind immer auch Techniker vor Ort, die der Veranstalter bucht (unser Tourbegleiter sollte dennoch in der Lage sein, das eigene Rack bedienen zu können.
    - die Aufgaben sind in der Stellenbeschreibung definiert, Details folgen in einem Gespräch bzw. auf Rückfragen
    - Zum Thema Bezahlung: Ob Stundensatz oder Pauschale ist grundsätzlich verhandelbar und wird nicht von Gig zu Gig neu verhandelt. Somit sind wir hier flexibel und können auf Wünsche des Bewerbers eingehen.

    Bisher hatten wir übrigens immer langjährige Tourbegleiter, die auch sehr zufrieden mit dem Job waren und nicht nach dem 3. Gig depressiv wurden :)

  • Soundflut Nix für ungut, jedoch gibt es hier schon ein paar grundsätzliche Diskrepanzen, welche nicht gerade auf eine vertrauensvolle Basis schliessen lassen. Erklär uns doch mal die Tatsache, dass es

    1. Nur Postfächer gibt, gar im Impressum.

    2. Es zwei Postfächer gibt, eines in Bad Oldesloe und eines in Dortmund.

    3. Keine Festnetznummer zu finden ist, nur Handynummer.

    4. Keine echte Anschrift zu finden ist. (siehe auch 1.)


    Daraus schliesse ich, dass das Projekt bzw. keine verantwortliche Person wirklich an der Krawatte zu packen ist, sofern etwas schief geht.


    Des Weiteren stoßen mir solche Behauptung immer sehr bitter auf, vor allem da sie haltlos, nichtsaussagend und in den meisten Fällen reine Fantasiekonstrukte sind:

    Deutschlands Nr.1 Schlager-Weltrekordhalter

    Hört sich an wie der Experte bei den Ndugus, nur dass der Experte bei denen auch wirklich ein quasi Experte ist.

    Steht der Gute denn im Guinnes-Buch?


    Ich bin auch kein Profi DJ und verdiene meine Brötchen mit gänzlich anderem Gewerke. Ich weiß auch nicht wie du auf so etwas kommst. Ich mache das mehr Hobbymässig, nicht mehr nicht weniger. Dennoch habe ich und auch das Partyvolk noch nichts von diesem Weltrekordhalter gehört. Schon seltsam.


    Nur um noch eine wichtige Sache klarzustellen: Amsterdam ist ein Cover und wurde im Original von Cora interpretiert. Nur mal soviel zu der Aussage

    Axel Fischer hat jedoch mit seinem Hit "Amsterdam"

    Daher ist dieses Statement so nicht nur unangebracht, sondern schlicht und ergreifend eine Falschaussage. So etwas könnte Ärger geben.

    Das sage ich dir als Hobby DJ.


    Sowohl das Gehalt als auch die Rahmenbedingungen werden hier nicht in einem Forum diskutiert.

    Ich wollte dir nur so mal einen Vorgeschmack geben, was ein Profi dafür verlangt und auch bekommt.


    Sofern also die Bezahlung stimmig ist, dann ist es mir einerlei, ob da AC/DC die Bühne rockt oder Getrude Piepenbrink. Und nein Größen wie Ed Sheeren, Bon Jovi, AC/DC, Helene Fischer, Max Muzke, u.a. haben im Hintergrund ein Management und die kümmern sich darum, dass vor Ort alles vorhanden ist, also Bühne, Licht, Ton inkl. den Ingenieuren. Eigene Techniker kommen oftmals mit, müssen aber nicht, wenn man die Mannschaft vor Ort kennt und denen Vertraut. In jedem Fall ist da nicht eine Person für alles da, da das so nicht funktionieren wird und definitiv in Stress und Frust ausartet. Daher der dringende Rat: Lass es und überlege ein anderes Konzept

  • Von dem üblichen Marketing-Blabla einmal abgesehen bekommt man doch aus der Stellenbeschreibung ein sehr gutes Bild, was auf einen zu kommt. Man kann wohl erwarten, dass sich ein Interessent vorher die Stellenbeschreibung durchließt und nicht einfach auf Grund der Marketing-Aussagen zum Hörer greift und den Job direkt zusagt.

    Meiner Meinung nach, ist an dem Angebot nichts verwerflich. Das ist ein nicht besonders anstrengender, stumpfer Job und damit einfach verdientes Geld. Wenn man darauf keine Lust hat, ist das ja ok.

    Unverständlich ist für mich, warum man, nachdem man 2 min in das Lesen der Stellenbeschreibung investiert hat, so eine Wut im Bauch hat, dass man die nächsten 30 min damit zubringt, einen ellenlangen Text mit seinen Mittelfingern zu tippen. :/

  • Wir haben wenig Zeit und Lust, auf alle Punkte einzugehen. Aber nur so viel: Wärst Du etwas tiefer in der Materie drin oder hättest zumindest vernünftig recherchiert, wüsstest Du zumindest, dass Cora und Axel den Song sogar zusammen gemacht haben, und dass dieser auch auf dem Label von Cora veröffentlicht wurde.


    Ein anderes Konzept brauchen wir uns übrigens nicht zu überlegen, da wir (wie übrigens sämtliche andere Partykünstler auch) seit über 10 Jahren sehr gut damit fahren. Abgesehen davon haben wir alleine in den letzten Stunden schon ziemlich viele Anfragen von Interessenten bekommen, so dass sich die Sache vorauss. auch schon wieder erledigt hat.

    Der Forum-Eintrag hier war sicherlich keine so gute Idee, uns war vorher nicht bewusst, dass hier so unsachlich und grenzwertig diskutiert wird. Wir wollten einfach nur auf den Job hinweisen und Interessenten eine Chance geben. Dabei belassen wir es jetzt auch...

  • ich versteh auch nicht, warum man da jetzt so steil gehen muss. ein angebot kann jeder machen. die bedingungen sind doch klar beschrieben, wenn man keine lust drauf hat einfach ignorieren. wenn man jung ist, und das geld braucht, warum nicht? hab ich in meiner jugend auch zu hauf gemacht sowas. zwar nicht mit schlager, aber die dance acts der 80er und 90er waren auch schwer verdaulich. alles eine frage des deals.

    was ganz anderes sind da wieder die gesetzlichen rahmenbedingungen die man da beachten sollte. personenbeförderung gegen entgelt usw.

  • Ich frag' mich auch gerade, was genau das Problem ist. Es jemand mit einem bestimmten Profil gesucht. Wenn es so jemanden gibt, wovon ich ausgehe, dann wird der einen bestimmten Tagessatz aufrufen - und der wird dann entweder bezahlt oder nicht. Es gibt wahrlich schlimmere Jobs als "Schlagerbegleitung". Die Spielzeiten sind im Vergleich zu Tanz- und Top40-Kapellen die meist auf ähnlichen Veranstaltungen spielen bspw. meist kurz und der technische Aufwand übersichtlich - dafür dann auch manchmal mehr als eine Show am Abend. So What?

  • Der Forum-Eintrag hier war sicherlich keine so gute Idee, uns war vorher nicht bewusst, dass hier so unsachlich und grenzwertig diskutiert wird. Wir wollten einfach nur auf den Job hinweisen und Interessenten eine Chance geben. Dabei belassen wir es jetzt auch...

    Hallo Soundflut,

    das kann ich so verallgemeinert nicht stehen lassen.

    Grundsätzlich wird hier durchaus sachlich diskutiert.

    Grenzwertig finde ich die Kommentare der beiden Kollegen von oben auch nicht.

    Aber ob das so notwendig ist/war, kann man schon hinterfragen.

    Aber nichts desto trotz dient ein Forum der Diskussion.


    Viel Glück bei der Suche der passenden Person.

  • Moin

    Was mir extrem aufstösst, ist die fehlende Adresse und keine Festnetz Nummer auf der Seite...

    Sehr sehr unseriös...

    Zumal das, so weit ich weiß, auch Pflicht ist...


    Da würde ich bei Buchungen nur gegen Vorkasse meinen Kram aufbauen und mit Ausweis Nummer unterschreiben lassen, das der Auftraggeber für Gebühren (GEMA etc.) Verantwortlich ist...


    Ich bitte hier den thread starter dringend um Nachbesserung auf der Website.


    LG Rebecca

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • OK erklärbär für Chris :.. Ich dachte das es Verständlich war... Ich meinte mit Buchung natürlich den Fall: wenn die vorhandene (Koffer) -Technik nicht reicht und es etwas größer wird...

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Rebecca ()

  • Kenne ein paar Leute die genau den Job machen für andere Künstler. Ich selber hab das auch schon mal für ein WE als Aushilfe gemacht weil ein Kollege krank wurde. Das ist eigentlich ganz entspannt. Holst den Künstler ab, im Kofferaum das kleine Rack mit z.b. X-air, In ear, Funke und Usb Player.Schlägst 20 min vor dem Auftritt in der z.b. Diskothek, Zelt auf. Übergibst die Summe und los gehts. 30 min später wieder einpacken und zum nächsten Job. Das so ca. 3 x am Abend. Tourmanagment besteht daraus vorher anzurufen wg. Zeiten, kurz Security instruieren das der Künstler problemlos zur Bühne und zurück kommt. Paar Bilder machen vom Foh aus. Thats it. Bei mir wurde jeder Auftritt mit vollem Tagessatz abgerechnet und sehr Zeitnah bezahlt. Das ist eigentlch leicht verdientes Geld. Und der Künstler ist auch nicht besoffen wie oben angenommen...der arbeitet nämlich. Drücke euch die Daumen das ihr jemand passenden findet.


    edit: In den meisten Fällen haben die Künstler eigenes vorhandenes Equipment, musst also nix mitbringen

    Never be afraid to try something new.
    Remember that amateurs built the Ark.
    Professionals built the Titanic.

  • ...bist du trotzdem mit dem Schlagersternchen im Q5 gerade angereist. Da hängt kein eventuell nicht bezahlter Anhänger mit eventuell nicht benötigter PA hinten dran.


    Ihr kommt an, der Künstler verschwindet in der Garderobe, du wirfst das X-Air in ne Ecke, übergibst 2x XLR, testest die Funke und dein iPad-WLAN. Dann springt das Sternchen auf die Bühne, lässt sich 30 min feiern, geht ab in seine Garderobe. Du verkaufst acht Autogrammkarten, packst das X-Air wieder ein, trinkst ne Cola, trägst den Künstler zum Auto und weiter gehts.


    Ist das so unvorstellbar? Noch nie "einen solchen" Auftritt miterlebt?


    Natürlich ist diese Jobbeschreibung im PA-Forum eher knapp falsch, das will sich von uns wohl kaum einer antun. Aber das ist so normal wie simpel wie durchführbar, und irgendjemand wird für den Job dankbar sein und das machen. Ich nicht.


    So. Ganz ohne Mittelfinger getippt! ;-)