A&H Avantis

  • Für mich nicht. Das Avantis kostet wohl, was ich bisher gehört habe, an sich schon ähnlich viel wie ein CDM32 mit einer C2500, kann aber dann doch weniger. Es bleibt ja nicht bei der Konsole, man braucht ja auch noch Stagebox(en) wie die GX4816 und auch fehlen einige Effekte, die man sich per Plugin Pack(s) dazu kaufen muss. Gut, ich hab ja die obige dLive Kombination bereits (mit zwei DX168, die ich auch mit dem SQ benutze), daher ist das Avantis ohnehin keine Option für mich.

  • Wäre nicht dann auch statt der DLive ein Avantis interessant?
    Wenn Wing + XM32 zu klein und DLive zu groß ist das Avantis doch genau dazwischen angesiedelt?

    Sie liegt aber preislich überhaupt nicht dazwischen.

    Wenn ich cdm32 mit c3500 und einer gx168 konfiguriere kostet das set nur 4k mehr als avantis + dpack + gx4816 + gx012


    Im gegenzug sinds dann 64 channels statt 128, 42 busse statt 64 und dsp im pult statt im mixrack.


    Evlt fällt der preis für avantis in 2 jahren und fügt sich besser ein. Aber aktuell lohnts sich nicht.

    In der Vermietung: ARCS WiFo, SB18m, LA8, NL8, NL208, ND12, NDW18, XPW18, W12044, X32, X32 Rack, DL16, EW500 G3/G4 (965, KK205), QLXD KSM9, MQ500

  • Wäre nicht dann auch statt der DLive ein Avantis interessant?
    Wenn Wing + XM32 zu klein und DLive zu groß ist das Avantis doch genau dazwischen angesiedelt?

    Die Frage habe ich auch gestellt. Das Avantis ist preislich viel zu nahe an der dLive mit C-Surface und C-Mixrack. Wäre es in der Mitte zwischen SQ6 und dLive wäre es aus meiner Sicht angemessen.

  • ich denke schon, dass die verkaufspreise merklich unter der dLive liegen müssten. leider konnte ich die leute vom vertrieb bisher noch nicht dazu überreden, die strategie mit der zusatzzahlung für die plugins aufzugeben. ;-)


    von der bedien-philosophie her macht die Avantis-oberfläche aber definitiv einen schritt nach vorne und hat da sogar gegenüber der dLive ein paar nette neue gimmicks zu bieten. und weil es sich aus dem baukasten bedient, ist sie sogar schon relativ weit programmiert und mit mehr nützlichen funktionen versehen, als es z.b. die SQ am anfang war.


    wenn ich selbst keine dLive hätte, wäre die Avantis für meine anforderungen jedenfalls genau das richtige produkt.

  • Avantis+GX4816+DPack vs. C2500+CDM32 = keine 10% Differenz.

    Bei der Avantis hat man damit 60 Inputs und 28 Outputs. Bei der dLive 38/22 (analog).

    Das hängt immer etwas damit zusammen, wie sie eingesetzt wird. An meiner Arbeitstelle macht die Avantis aufgrund der Inputanzahl am FOH (Funkempfänger) mehr Sinn. Bei der dLive würde ich noch einen Expander mehr benötigen.

    Und wenn einem insgesamt 64 Kanäle und 42 Busse reichen, na dann...

  • ja, immer her mit den infos ;-)


    die info, dass man erst mit 1.0 ausliefert, hatte ich auch. ich finde das auch grundsätzlich gut, dass man hier darauf achtet, ein möglichst fertig funktionsfähiges produkt auszuliefern. aber eigentlich hatte ich nach der ersten begutachtung vor einigen wochen gedacht, dass die 1.0 schon da sein müsste. da war ja irgendwie schon fast alles fertig.

    mit kollegialen Grüßen
    Wolfgang

    Einmal editiert, zuletzt von wora ()

  • Jupp. Z.B gibts eine Software namens PuTTy, die seit über 20 Jahre zuverlässig funktioniert und in ihrem Bereich einen Quasi-Standard darstellt. Aktuelle Version ist 0.73.

    Allerdings kann man Versionsnummern wie 1.0 oder 2.0 so lesen, dass der Herausgeber der Software meint dass sie jetzt ganz gut und weitgehend fehlerfrei sein sollte. Obs stimmt zeigt die Zeit;-)

  • "Früher" hieß 1.0 erst mal nur, daß alle Features, die man sich irgendwann vor Start der Entwicklung ausgedacht hatte, funktional drin sind. Fehlerfrei und so war da noch kein Kriterium. Benutzbarkeit erst recht nicht.


    Von dem her - und dank "aktuellen Entwicklungsmethoden" (die im Bereich SW-Entwicklung heutzutage üblich sind) - dürfte die meiste Software heutzutage den 1.0 Stand entweder beim direkten Release erreicht haben oder nie erreichen.


    So oder so - das einzige, was fast immer gilt - höhere Nummer ist aktueller. Alles andere ist Marketing.

  • ok, dann dazu eine kleine erklärung zu eurer info:

    bisher, also seit der iLive, hielt man es bei A&H so, dass ab version 1.0 eine für den nutzer benutzbare version vorlag.

    natürlich noch nicht mit allen features (was bei anderen herstellern selbstredend auch nicht anders ist), aber es war dann eben die erste ganz offiziell zur benutzung freigegebene version.

  • Ich bin im Dezember von meiner GLD-80 auf ein dLive System umgestiegen.

    Ich habe auch extra mit der Anschaffung noch abwarten wollen weil es eben geheißen hat es kommt ein GLD Nachfolger. Die Avants macht auch einen sehr feinen und frischen Eindruck jedoch war dann der Preis einer meiner Hauptgründe doch die dLive C Serie zu kaufen.


    Ich denke A&H wird hier noch etwas an den Preisen schrauben müssen.


    Weiters wäre es super wenn noch eine kleine Avants raus kommen würde mit einem Screen.
    Ich gehe zwar davon aus das dies noch kommen wird (siehe auch dLive C Serie die später kam) und diese sich im Preis sicher weiter unten einreihen wird aber aus aktueller Sicht kaufe ich wie gesagt lieber eine dLive C Serie als das Avantis.

  • willkommen im club der dLive nutzer! das war sicher keine schlechte entscheidung, jetzt kannst du endlich sidechain-kompressoren nutzen ;-)


    ich bin mal gespannt auf die erfahrungsberichte der nutzer, sobald die pulte dann ausgeliefert werden. weiß jemand, ab wann das der fall sein wird?