Verstärker zeigt auf einmal Signal + Clip an.

  • Hallo erstmal. Habe mich jetzt extra deswegen hier angemeldet.


    Zu meinem Problem:

    Ich habe grade aus meinem Verstärker (IMG Stageline STA-602) die beiden Lüfter ausgebaut (natürlich Verstärker aus) da diese sehr laut waren und ich mir die mal genauer angucken wollte ob irgendwas kaputt ist. Habe dann festgestellt, dass der eine Lüfter nicht frei Läuft und wenn man ihn anstößt, er sofort wieder stehen bleibt.

    Habe dann neue Lüfter bestellt und die alten erstmal wieder eingebaut (festgeschraubt und die beiden zwei-pin Stecker eingesteckt).

    Als ich dann den Verstärker eingeschaltet habe, zeigte dieser direkt ein Clippendes Signal an und nachdem die Protection (Einschaltverzögerung oder sowas) aus gegangen war, wurde auch ein "volles" Signal angezeigt ohne das irgendetwas angeschlossen war. Seitdem kommt auf dem einen Kanal garnichts mehr und der andere Kanal ist sehr leise.


    Bin ich vielleicht irgendwo an eine Platine bei den Eingängen gekommen und da ist jetzt ein Kurzschluss oder sowas (Kurzschluss = Übersteuertes Signal = Clip war meine Idee)? Hab grade echt kein Geld für nen neuen Verstärker.


    Hier ein Bild von der Vorderseite des Verstärkers, es ist keine Signalquelle und auch kein Lautsprecher angeschlossen:

    https://ibb.co/Zxdzvxy


    Ich bedanke mich einfach schonmal für jede Antwort.

    Lg, Alex

  • Willkommen im PA-Forum.

    Bin ich vielleicht irgendwo an eine Platine bei den Eingängen gekommen und da ist jetzt ein Kurzschluss oder sowas (Kurzschluss = Übersteuertes Signal = Clip war meine Idee)?

    Vermutlich hast du dir eher einen Ausgangstransistor geschossen und der Ausgang hänt jetzt dauerhaft am Anschlag. Wie seiht denn das Ding von innen aus?

    Diese Endstufe scheint aber gerne mal kaputt zu gehen, wenn man andere Forenbeiträge so liest.

  • Ich wette, dass bei jedem von uns hier die Glaskugel versagt, obwohl Bilder mehr als tausend Worte sagen ist dies hier nicht zielführend. Hätte man auch sein lassen können.


    Ohne Sachverstand, Schaltplan, KnowHow und Meßequipment wird man da nicht viel machen können. Also ab in die Fachwerkstatt. Hättest du schon vorher machen sollen. Hätte Geld gespart. Hätte, Fahrradkette.


    Wir wissen ja nicht wie du da ran gegangen bist. Mit Feingefühl und Sachverstand oder mit Hammer und Schneidbrenner.


    Stromaufnahme hat vielleicht mal 150W angezeigt

    Autsch. Entscheide dich bitte was du nun meinst.

    Hab grade echt kein Geld für nen neuen Verstärker.

    Tja, das hätte man sich vorher überlegen sollen.

  • Zitat

    Hätte hätte, Fahrradkette...

    Ich versuche mal, etwas frohere Botschaften zu formulieren:

    Die Lüfter sind an der Eingangsplatine aufgesteckt, welche offenbar auch für die Lämpchen und das Limiting/clipping zuständig ist.


    Ich würde einen Fehler durch korrodierte/verschmutzte Steckverbindungen nicht ausschließen wollen.

    Ergo:

    Wenn du ein bisschen technisches Händchen hast, dann löse alle Steckverbindungen mehrfach; optionaler Weise gehst du mit Kontaktreinigenden Sprays dabei - aber ob des Budgets und des günstigen Amps würde ich die nicht extra kaufen...


    Danach das ganze sauBer zusammenbauen und ausprobieren.

    Aber Vorsicht: Die Netzteil Kondensatoren haben auch nach trennen der Stufe vom Netz volle Spannung!!! Das kann aua machen.

  • Stimmt, aber die 4K-Regel (Keine Kohle Kein Krach) macht komischerweise einfach keinen Urlaub - die ist leider ständig on duty... :huh:

    Vielleicht hilft ihm ja die von B_West angebotene Unterstützung sowie auch treibsands Hinweise.

    Wie oben schon erwähnt, auch bei gezogenem Stecker tuts noch ordentlich weh an den falschen Stellen... Also bitte Vorsicht walten lassen und nicht an Kram fummeln, von dem keine Ahnung präsent ist ;)

  • Das Teil einfach gebaut... Der Lüfter läuft einen über einen widerstand der vermutlich von einen Thermoschalter überbrückt wird. Der zweite Schalter ist dann das "Notaus" über den DC Offset Detector...


    Vermutlich ist von der +-18V Versorgung eine z-Diode durch oder dies hat so ihre Ursachen....