MA Scancommander per Timecode steuern

  • Liebe Forenmitglieder,


    bin schon ein paar Jahr im Bereich der Lichttechnik unterwegs und in Besitz eines MA Scancommanders Vers. 4.31 mit 8 Clay Paky Golden Scan 3 sowie ein wenig konventionelles Licht. Also schon etwas Retro … aber robust


    Den Scancommander habe ich soweit gut im Griff, würde aber nun gerne eine Lightshow zu einem 5 Minuten langen Musikstück (MP3) mittels Timecode Syncronisation fahren. Der Grund warum die Show automatisiert mit Timecodeunterstützung gefahren werden soll liegt ganz einfach darin, dass ich persönlich diese 5 Minuten mit auf der Bühne stehen muss um zu performen. Kein weiterer Lichttechniker verfügbar.


    Habe mich in das Thema eingelesen und bisher folgende Dinge unternommen:


    Installation eines wie ich hoffe geeigneten Programmes zur Generierung eines Timecode-Signales Names Reaper. Notebook - Audio Ausgang mit dem Timecode Eingang des Scanncommanders mittels Klinke 3,5mm Stereo auf 6.3mm Stereo verbunden.


    Frames auf 25 oder 30 Frames eingestellt


    Leider bekomme ich kein gültiges Timecode Signal auf den Scanncommander was im Display mit STOP dargestellt wird. Ich bin mir absolut nicht sicher o die geforderte Eingangsspannung von min 200 mV erreicht wird.


    Bin mir auch nicht sicher ob das angedachte Konstrukt Laptop -> Timecode Signal -> Scancommander so wie ich mir das vorstelle funktionieren könnte.


    Würde mich sehr über Tipps zu meinem Problem freuen. Auftritt ist am 31.01.


    Beste Grüße, Mario

  • Aus der Miniklinkenbuchse eines üblichen Laptops kommt nicht annähernd genug Pegel raus um ein Gerät mit symmetrischem Audioeingang sauber mit LTC zu versorgen. Ausserdem stimmt beim direkten Anschluss ohne Adapter die Pinbelegung nicht. Häng ein Audiointerface mit symmetrischem Ausgang dazwischen, dann geht das.

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • Naja, der Headphone Amp hat evtl. schon genug Power, aber bei der Verkabelung mit zwei Stereo-Klinken kommt halt zweimal das gleiche Signal mit der selben Phasenlage an, und genau die Unterdrückung eines solchen Signales ist die ureigenste Aufgabe einer symmetrischen Eingangsstufe.
    Aber das mit einem Interface ist natürlich die bessere Lösung (solange man da nicht wieder den Kopfhörerausgang nimmt :-)


    Tomy

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • Hallo, danke schon mal für die ersten Rückmeldungen.


    Anbei ein Auszug der Scanco Anleitung was den Timecode Eingang (Klinike Buchse) angeht:


    Der Timecode-Eingang ist mit dem Sound-Eingang zusammengelegt. Zum Anschluß ist ein 6,3 mm Klinkenstecker Stereo nötig, wobei die Anschlüsse auf Ring und Masse des Steckers liegen (galvanisch getrennt, Eingangsimpedanz 3 kOhm). Die minimale Eingangsspannung liegt bei 200 mV.



    Habe ein so wie ich meine beschriebenes Kabel gelötet:


    PC Audio Ausgang Klinke 3.5mm Masse auf Scanco Timecode Eingang Klinke 6.3mm Masse

    PC Audio Ausgang Klinke 3.5mm Ring auf Scanco Timecode Eingang Klinke 6.3mm Ring


    Am Stereo Klinke Stecker habe ich die Spitze nicht mit einem Signal belegt


    Die Belegung sollte so eigentlich stimmen. Habe Ich auch durchgemessen. Anhand der Signal-EIngangs LEDs (welche auch für Sound to Light bei anderer Belegung genutzt wird) ist zu erkennen, dass ein Signal beim Scanco ankommt. Kann jedoch nicht sagen ob die benötigten 200mV erreicht werden auch wenn alle Pegel in Software und Soundkarte auf 100% stehen.


    Habe es ebenfalls mit einer HandyApp versucht die ein Timecode Signal generiert. Ebenfalls ohne Erfolg bzw. identisches Ergebnis wie über den PC.


    Was genau ist gemeint mit dem Vorschlag: Audiointerface mit symmetrischem Ausgang?


    Beste Grüße, Mario



  • Nachdem, was ich in der Scan-Co Anleitung gefunden habe, dürfte die S/L Anzeige eigentlich nicht leuchten (Audio-Signal kommt über Schaft + Spitze). Ist evtl. Stecker nicht ganz drin? Evtl. mal Spitze + Schaft verbinden.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • oh Mann, ist das lange her, da habe ich auch zu einem BETA-Video eine Lightshow gemacht.

    Meiner Ansicht nach darf auch keine S/L Anzeige leuchten und Timecode wird direkt im Display angezeigt. Remote SMTP-Menü (aus dem Gedächtnis).

    HTH

    Carsten

  • Hallo, einen Mixer habe ich. Ich würde es dann mal mit einem höheren Pegel ausprobieren. Ebenso das Zusammenlöten von Schaft und Spitze. Falls das nicht zum gewünschten Erfolg führt schaue ich mal mit einem Oszi eines Bekannten wie hoch die Pegelspannung ist um dem ganzen auf die Schliche zu kommen.


    Das Sound to Light Signal stellt sich mit einem Mono Stecker anders dar. Wenn das Timecode Signal anliegt leuchten die Pegel LEDs immer nur mal kurz auf.


    Melde mich mit neuen Erkenntnissen 😎

  • Ich würde vermuten, dass die Spannung am kh-Ausgang hoch genug sein sollte.

    Ohne mich eingehend mit der Belegung beschäftigt zu haben würde ich auch erst mal auf das Kabel tippen.

    Diese Seite hast du gelesen? Da finde ich das recht einfach erklärt. (Auf Reaper-Seite). Aber es gibt ja auch ein paar Videos dazu im netz.

    Da aber anscheinend irgendeine Form von Signal ankommt (hast du mal Kopfhörer angeschlossen? Nicht dass das das audiofile ist ;)) scheint das ja geklappt zu haben.

    Die Bedienungsanleitung vom scanco bzgl Timecode ist ja auch kein Hexenwerk... eigentlich bleibt nur das Kabel über.

  • Hallo, sämtliche Versuche leider erfolglos.


    Getestet mit Mixer, das generierte Timecode Signal A: via HandyApp LTC Timecode sowie über Reaper Software


    Das unschwer überhörbare Signal kommt definitiv bis zum Scanco durch. Habe mittlerweile alle Möglichen Konstellationen der Kabelbelegung durch, leider ohne Erfolg. Habe leider kein weiteres Gerät welches Timecode empfangen kann. Der Lightcommander 24/48 kann nur Midi.