Saubere Kabelverlegung in/auf der Traverse

  • Hallo zusammen,


    ich mache mir gerade Gedanken wie ich in einer Festinstallation die Kabel die in und auf den Traversen liegen schöner bzw weniger Sichtbar verlegen könnte.


    Da hin und wieder was geändert wird ist Ästetisches Festbinden mit Kabelbindern bei möglichst wenig freiem Kabel nicht die optimale Lösung.


    Eher würde mich eine Kabelpritsche oben auf der 4 Punkt Traverse ansprechen, aber hier würde das kabel wenn man es nicht befestigt auch immer wieder von alleine herausfallen. Gibt es solche Kabelkanäle ähnlich wie diese im Schaltschrankbau aber mit breiteren Abständen?


    2_48580


    Oder was habt ihr für Ideen?

    ceterum censeo functionum unum esse utendum
    Im übrigen bin ich der Meinung, dass Funktion One verwendet werden muss.

  • Eine Alternative zur Kabelrinne ist, zumindest für kleine Kabelmengen, the Snap. Die Teile kann man mittlerweile auch beim großen T beziehen.


    Ich hab' in einer Festinstallation, die ich betreue, Standard Kabelrinnen mit Wandauslegern und Halfcouplern so an der Traverse (2- und 3-Punkt) befestigt, dass die Schukostecker gerade so zwischen Truss und Kanal durch passen. Dadurch neigen die Kabel nicht zum Rausfallen. Zudem sind alle dauerhaft verlegten Kabel mit Kabelbindern befestigt und jeder temporäre Abgang wird mit einem Spannfix "gesichert". Der zusätzliche Aufwand dafür hält sich in Grenzen, und auf der Rinne findet auch mal ein Videowandler einen Platz..

  • Würde auch mit solchen "Gitter-Kabelkanälen" versuchen wie sie bei der Gebäudetechnik oder in der Industrie zuhauf verwendet werden. Das sieht einigermassen sauber aus und ist doch flexibel. Chaos gibt es aber innen auch recht schnell.

  • Sofern du dich für SNAP entscheidest achte bitte drauf das du die 2.0 Version mit verbesserter Verriegelung bestellst.
    Anfangs gingen die Bügel unter gewissen Umständen mal versehentlich auf, das haben wir nun mit zwei Verriegelungspins verbessert.

    Die genauen Details gibts in diesem Video.

    PS: Ja, ich gehöre zur HSK-Schulte GmbH / SNAP. Bitte seht diesen Post als gut gemeinte Info und nicht als Werbung an. Sollten natürlich Fragen auftauchen, helfe ich gerne.

  • DANKE für die Info der Verbesserung,

    Ich hänge die snao Dinger auch im Einsatz. Die Beobachtung kann ich bestätigen, wenn zu viel da rein kommt lieber 2,3 mehr nehmen. Auf jeden Fall klasse im handling und klar flexibel...

    Ein Problem habe ich aber auch noch mehr :

    Die Gummibänder sind nicht so langlebig, ich habe da schon einige durch Haargummis ersetzt.

    Illuminatoren sind Lichttechniker und keine bösen Leute.8)


    Für Ton- und LichtJobs in Schleswig Holstein bin ich zu haben.

  • DANKE für die Info der Verbesserung,

    Ich hänge die snao Dinger auch im Einsatz. Die Beobachtung kann ich bestätigen, wenn zu viel da rein kommt lieber 2,3 mehr nehmen. Auf jeden Fall klasse im handling und klar flexibel...

    Ein Problem habe ich aber auch noch mehr :

    Die Gummibänder sind nicht so langlebig, ich habe da schon einige durch Haargummis ersetzt.

    Hallo Rebecca,

    vielen Dank für dein Feedback.
    Während wir die SNAPs im eigenen Betrieb produzieren und somit die Produktion genau überwachen können, ist der O-Ring leider nur ein Zukaufartikel.

    Leider haben wir deine Beobachtung bereits an anderer Stelle auch gehört, sodass wir davon ausgehen bei einer Lieferung qualitativ weniger gute O-Ringe erhalten zu haben.
    Normal sollten diese auch nach längerer Nutzung sehr robust sein.

    Kurz: Lass mir bitte deine Adresse per Nachricht zukommen und wir geben dir kostenfrei nen paar neue O-Ringe in die Post :)

    Beste Grüße
    Steffen

  • Sofern du dich für SNAP entscheidest achte bitte drauf das du die 2.0 Version mit verbesserter Verriegelung bestellst.
    Anfangs gingen die Bügel unter gewissen Umständen mal versehentlich auf, das haben wir nun mit zwei Verriegelungspins verbessert.

    Die genauen Details gibts in diesem Video.

    PS: Ja, ich gehöre zur HSK-Schulte GmbH / SNAP. Bitte seht diesen Post als gut gemeinte Info und nicht als Werbung an. Sollten natürlich Fragen auftauchen, helfe ich gerne.

    Wäre es nicht noch besser/stabiler gewesen, statt 2 Pins einen durchgehenden Pin anzubringen?

    MfG Heini


    (Lasst euch von dem DJ nicht verwirren. ;))

  • Wäre es nicht noch besser/stabiler gewesen, statt 2 Pins einen durchgehenden Pin anzubringen?

    Der durchgehende Pin bräche wohl bei der ersten Verwendung als Reibschutz für Tragmittel.

    Schrottt hat es direkt richtig erkannt. Ein durchgehender Stift würde bei der Verwendung als Reibschutz mit dem übergelegten Drahtseil kollidieren.

    Jedoch ist das Material sehr robust, sodass man sich um die einzelnen Pins keine Sorgen machen braucht. Bevor diese abscheren ist die Klammer schon längst von der Traverse gerutscht.

    Wie stabil SNAP ist haben wir in diesem Video versucht zu verdeutlichen, indem wir unteranderem mit nem Auto drüber gefahren sind.

  • Danke für die zahlreichen Antworten, den SNAP nutzen wir bereits, allerdings ist der für die Gesuchte Anwendung nicht geeignet. Es liegen pro Traverse mindestens 2x 16Pol Harting Kabel da sind die Plastikklammern zu klein für. Zum anderen geht eshauptsächlich darum einen Sichtschutz zu erreichen, dass die Kabel von unten im Kanal nicht mehr zu sehen sind, daher fällt leider auch die Gitterrinne raus, es sei denn, es gibt die auch mit unten geschlossenem Boden.

    Die Stege kann man doch rausbrechen und damit die Schlitze vergrössern. Somit kann man die super auf die jeweilige Installation anpassen.

    Allerdings dürfte bei häufigem Umbau das Handling der Deckel etwas nerven. Die gehen gern mal etwas fummelig ab und wieder drauf. Ist aber vielleicht auch Modell-abhängig.

    Die Deckel würde ich gerne Weglassen und das ganze nach Oben offen lassen. Ich hatte bei denen aus dem Schaltschrankbau bisher kein gutes Gefühl, das die Stege stabil genug wären bei dicken mehradrigen Kabeln.


    Vielleicht hat ja auch jemand eine Idee wie man normale Metall Kabelrinnen einfach und Günstig um ein paar Stege nachrüsten könnte, das die Kabel nicht wieder rausfallen, wenn sie zum Scheinwerfer raus geführt werden...

    ceterum censeo functionum unum esse utendum
    Im übrigen bin ich der Meinung, dass Funktion One verwendet werden muss.

  • Vielleicht hat ja auch jemand eine Idee wie man normale Metall Kabelrinnen einfach und Günstig um ein paar Stege nachrüsten könnte, das die Kabel nicht wieder rausfallen, wenn sie zum Scheinwerfer raus geführt werden...

    Warum nicht in regelmäßigen Abständen Snaps in/an der Kabelrinne montieren zum fixieren der rausgeführten kabel? Vielleicht auch direkt Steckdosenleisten und DMX Anschlüsse installieren, dann fallen die Anschlusskabel doch auch kürzer aus.

    MfG Heini


    (Lasst euch von dem DJ nicht verwirren. ;))