500W in PAR 56 Short?

  • Hallo,..

    Die Frage steht ja oben schon,..

    Kann ich 500W LM in den kurzen PAR 56 machen?

    Oder sind die aus irgendwelchen Gründen nur für die lange Version geeignet?

    Wenn ja wüsste ich nicht warum das so sein sollte,...andererseits kenne ich die P56 eigentlich nur mit 300W LM!? :/

  • Also...wenn du am Glühlampenlicht festhalten möchtest (der Trend geht ja zu LED...) und möglichst hohen Output mit möglichst weißem Licht willst (das ist auch tauglicher für dunklere, kräftige Farben, vor Allem im Blau-Bereich) und im Besitz eines Dimmers mit Vorheizung bist, würde ich Raylights verwenden.

    Dort die Brenner mit 75h Lebensdauer und hoher Lumen-Emmission einsetzen.

    Diese leben aber nur dann wirtschaftlich lange genug, wenn man sie: Grundsätzlich auf "dunkelorangene Wendel" vorheizt und niemals voll leuchtend Erschütterungen aussetzt (also nur angedimmt zum Einleuchten vorsichtig bewegen).

    Dafür bringen sie grellweißes, helles Licht in kompakter Bauform (verglichen mit den größeren PAR64).


    Mit reinem Switchpack, ohne Vorheizung würde ich auf jeden Fall 2000h-Brenner nehmen, die stecken die Einschaltschocks besser weg.


    Wenn "Preheat" vorhanden, halte ich 500W-Pressglas für eine Alternative, die mehr Lichtleistung bringt, allerdings habe ich mit den Omniluxen nicht die besten Erfahrungen gesammelt und bleibe daher bei "Marke" (GE, PHILIPS, SYLVANIA...)

    Lieber mit Röhre geampt, als in Selbige geschaut!

  • Ich habe das früher auch mal probiert mit 500er PAR56 Pressglas.

    Die gabs -soweit ich mich erinnere- nur von Omnilux und wurden auch nur von wenigen vertrieben.

    Vorzugsweise von Firmen, welche mit der Verpackung von Glas so ihre Probleme hatten...,..

    Wie die Lage heutzutage ist, weiß ich allerdings nicht.


    Die Brenner waren -- im Gegensatz jeglicher 300er oder 500er / 1000er Press PAR64 gleich welcher Preisklasse -- extrem empfindlich.

    Warum auch immer.

    Manche sind schon beim 1. Einschalten gestorben, manche nach 10 Stunden, manche verstauben jetzt noch intakt in den Kannen.

    Ich habe mir die Lampen; welche sofort tot waren dann genau angesehen und festgestellt, das diese Kolben offensichtlich nicht dicht waren.


    Birnen mit Reflektoren hab ich auch ausprobiert, die brennen halt bei Dauerbetrieb in dunkle Folien -wie etwa Rot- mit der Zeit Löcher rein.

    Das Thema hatte sich ja dann irgendwann erledigt.

  • Besseres Output - Geld Verhältnis bekommt man aktuell nicht. Und wenn sie nach der Party im Regen stehen bleiben, auch egal (solange es keine Dimmerbar ist).

    500W mit Farbfolie geht mit nem Lauflicht auch lange gut, und wenn du nen Dimmer im Spiel hast, kannst du das Blinklicht statt von 0-100% von 20-85% programmieren, dann halten die Leuchtmittel genauso lange wie die Farbfolie.

  • ne ging mir eher darum für schmales geld etwas im keller stehen zu haben für die nächste gartenparty,...

    und da waren halt in der bucht 4er Bars P.56 für 30 Euro.

    aber halt mit son 500W LM

    Ouwhh...sag´das doch gleich!

    Die Klamotten sind mittlerweile gebraucht so billig, da kannste, wenn die Brenner im Eimer sind quasi 4 weitere gebrauchte PARs kaufen :P

    Lieber mit Röhre geampt, als in Selbige geschaut!