Desk Dough - Das erste komplett digitale Fixture

  • Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Externer Inhalt vimeo.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Das Ding wird erschwinglich sein... Preise gibt es (auch jetzt schon) bei den Jungs und Mädels von Stops & Mops.


    Ich werde am Donnerstag die erste Berührung mit einem Testobjekt haben. Es werden wohl um die 70 DMX-Kanäle gebraucht, ein DMX-Chart ist aber bis dato nicht frei verfügbar, da es sich noch um Work-in-Progress handelt.

    Kurze Nachfrage:

    hast Du das jetzt schon in den Händen gehabt ? :)

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • Externer Inhalt vimeo.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wenn man kurz überschlägt, welchen Lichtstrom der Projektor haben muss, damit man die gleiche Helligkeit wie ein kleiner Moving Head erreicht (250-Watt-Klasse), bezweifle ich, dass irgendwelche Produktionen in Zukunft nur mit einigen Desk Doughs durch die Gegend reisen. :/

  • oder man schraubt kaum Frontlicht rein und den LED Background lässt man auch im Lager stehen ;-)


    weitere Problem sehe ich bei den Farben, um das richtig zu machen kommen dann eigentlich auch nur 3DLP Projektoren in Frage, alles andere macht denke ich zumindest nur Ärger.


    und für einen 3DLP Projektor mit Leistung, kann man schon ordentlich Wackler ins Dach hängen.


    Vorstellen kann ich mir das im Theater und Clubs, dort ist wenig bis kein Frontlicht nötig.

    Im Theater Bereich kenn bereits Produktionen welche das im Prinzip nutzen, einfach nicht mit einer plug & play Box sondern selbst programmiert.

  • Muss ja auch nicht alles andere Licht ersetzen. Für den Anfang fände ich 5 oder 6 Projektoren um die 8000-10000AL auf Säule oder Case vorm Backdrop verteilt schon sehr verlockend. :-)

    So Dinge, für die man sonst große Effektlampen auf den Boden gestellt hat.

    Einmal editiert, zuletzt von tommes () aus folgendem Grund: Typo

  • Es hat noch ein wenig länger gedauert, bis es dann geklappt hat. Aber ich habe das Ding inzwischen auch schon live gesehen.


    Erster Eindruck:
    Das braucht RICHTIG Leistung im Beamer. Wir haben mit 2 Beamern getestet.

    15.000 mit Optik 1.0:1
    Dafür musste das Umgebungslicht schon sehr dunkel sein.......

    40.000 mit Optik 0.8:1

    Toller Effekt. Sieht gut aus.


    Mein Fazit:
    Es ist ein Effekt. Nichts, dass die ganze Show trägt.

    Die Kollegen von Fuse und Ministry of Light haben an dem Abend ein kleines Video gemacht...

    Externer Inhalt vimeo.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ort war die Festhalle in Viersen, Spitze war ein einzelner Sparx7, ohne Frontlicht mit dem 40.000er Beamer.

  • Naja das Ding ist auch nicht für den Fall: "Nehmen wir mal eins und lassen alles andere sein" gedacht...

    Das ist mehr der Zusatz wenn man ein Ausstattung mit allem hat und dann eben noch ein paar speziellere Beam-Looks haben will die anders nicht machbar sind. Und in der Liga geht es auch nicht um 1-2 Beamerchen, sondern im Zweifel auch um 4-12+ nur für diese Effekte ;-)

    Nix dagegen, die Idee ist nett und gut, die Beteiligten allesamt renomiert und das Produkt vermutlich auch ordentlich. Das erweitert den kreativen Werkzeugkasten...


    Wer will kann ähnliches auch per Rasby basteln - Artnet rein, HDMI raus. ^^

  • Es hat noch ein wenig länger gedauert, bis es dann geklappt hat. Aber ich habe das Ding inzwischen auch schon live gesehen.

    Erst 'mal Danke :thumbup:


    40k ANSI ist schon 'ne Hausnummer... - könnte mir das gut als Effekt in Haze oder leichtem Nebel vorstellen :)


    Kannst Du was zum Preis und der Verfügbarkeit sagen ?


    merci


    sec

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • ich klinke mich von Hersteller-Seite mal eben in diese Diskussion ein: unsere Intention ist es, ein weiteres kreatives "Werkzeug" anzubieten. Und aufgrund eines "digitalen fixtures" sind wir nicht an mechanische Limits gebunden (z.B. Anzahl der Gobos, Verformungen von Gobos, Anzahl Prismen, movement). Die Auswahl der Lichtquelle ist natürlich ein wichtiges Thema, ob mit einem Center-Effect/40K AL oder mehreren kleinen Projektoren...hier ein Beispiel mit 8x4000AL Projektoren: https://www.instagram.com/p/CL…u-t/?igshid=1eai6kilkbmo8 Die Auswahl wird sich natürlich nach Grösse des Venues, vorhandenem Budget oder bereits vorhandenen Projektoren richten. Aber die Möglichkeiten, die Lichtquelle zu variieren und dabei trotzdem noch dieselbe Show abfahren zu können (ohne clonen oder replacen von fixtures) ist ein immenser Vorteil. An dieser Stelle sei noch angemerkt, dass beim Desk Dough® 3 individuell kontrollierbare Lichtebenen/Layer zur Verfügung stehen. Ich kann also z.B. ein Rücklicht für den Künstler mit 2 Layern die Effekte/Beams generieren kombinieren. Es gibt die Möglichkeit, eigene Gobos auf den Desk Dough® zu laden (neben den mehreren hundert vorhandenen Gobos). Die Ansteuerung erfolgt über ArtNET oder sACN, was bei der Anzahl der Kanäle eine logische Konsequenz war. Falls noch Fragen offen sind oder jemand ein DMX chart haben möchte meldet euch gern unter beams@stopsmops.com

  • Mal ganz blöd gefragt:

    Ist der Plan bei Beams nicht, daß die 3-dimensional sind? Ein Videoprojektor projiziert ja nur auf eine Fläche.

    Die Idee, Video-Visuals intuitiver zu steuern, finde ich gut, aber es bleibt die Video-Ebene mit dem Video-Look. Eine Svoboda kann ich damit nicht ersetzen (als Beispiel)

  • Ist der Plan bei Beams nicht, daß die 3-dimensional sind? Ein Videoprojektor projiziert ja nur auf eine Fläche.

    Ein Beam ist immer dreidimensional. Erst wenn du damit auf eine Wand leuchtest entsteht ein flaches Bild.

    Eine Svoboda kann ich damit nicht ersetzen (als Beispiel)

    Soll es ja auch nicht.

  • Ein Videoprojektor projiziert ja nur auf eine Fläche.

    und wie kommt das Licht aus dem Projektor bis zur "Fläche"...

    ??

    Genau durch den Raum!!!

    und damit ist dein Lichtstrahl (engl. "Beam") dreidimensional.


    Wie wärs denn eigentlich mal mit Video auf der Desk Dough-Webseite ankucken, dann weisst du was gemeint ist..

  • Danke.

    Jetzt hab Ich's geschnallt, nachdem ich das Mothergrid-Feature angeschaut habe.

    Ich kann also Beams erzeugen, die innerhalb der Abstrahlcharakteristik der Optik liegen. Cool. Allerdings muß ich dann mit dem Streulicht leben, kaum ein Problem, wenn ich Gegenlicht (in vielen Fällen das Frontlicht) habe. Und ich brauche mehr Leistung als bei einem bewegten Scheinwerfer, weil ich nur einen Teil des Licht-Outputs für den Beim nutzen kann.

    Software-technisch toll.

  • Streulicht ist davon abhängig welche Technik man benutzt.


    bei LCD ist das sicher mehr als bei DLP 1 Chip und am besten ist DLP 3CHIP.

    Damit hat man fast kein Streulicht.


    Die "Gobo Kanten" sind bei einem Projektor natürlich deutlich schärfer als bei einem konventionellen Licht.


    LCD ist eigentilch sowieso raus, damit dürfte man keinen Hazer / Nebel mehr benutzen, was ja im wiederspruch mit Lichtshow steht.


    Eine Frage an Desk Dough, ist es möglich Lens Focus und Zoom Werte mit zu fahren?

    Sofern der Projektor über eine motorisierte Optik verfügt.