• Ein paar Jahre später hat er dann die Seiten gewechselt, seinen Meister gemacht, und ist mittlerweile seit vielen Jahren Veranstaltungssicherheitsbeauftragter seiner sauerländischen Wahlheimatstadt.

    Ist er nicht inzwischen in Rente? Schon seit längerem hat er nur noch in Teilzeit gearbeitet (Unfall, Krank oder so etwas).

    Für sein "sicherheitsbewusstes" handeln war er bekannt. Er hat seine Pflichten als Meister ernst genommen.

    Aber sonst ganz nett.

  • Auch möglich. Das offizielle Renteneintrittsalter ist für unsere Jahrgänge ja mittlerweile erschreckend* nahegerückt. Hab' mal nachgeschaut - in der städtischen Internet-Personalliste steht er noch, nebst ordentlicher Festnetzdurchwahl.


    (*Nach nunmehr knapp einem Jahr Rentnerpraktikum weiß ich: dat is' ersma' noch nix für mich... )

    "Okay. Wir machen das mit den Fähnchen."

  • Hab' mal nachgeschaut - in der städtischen Internet-Personalliste steht er noch, nebst ordentlicher Festnetzdurchwahl.

    Jau, da steht er noch. Letzten Sommer hatte ich einen Kollegen aus der Halle getroffen. Er sagte mir, das Mark nicht mehr da ist. In der Telefonliste der Halle ist er auch nicht mehr. Auch die Tel. Durchwahl, die bei mir gespeichert ist, ist eine andere als in der städtischen Liste. Vielleicht ist er ja jetzt totaler Schreibtischtäter im Rathaus auf die letzen paar Tage 8|. Irgend etwas war da mit "nicht mehr so richtig arbeiten können".