Dimmer von Altenburger Electronics

  • Hallo,

    kennt jemand die Dimmer von Altenburger Electronics Typ LE 2kW

    Wir haben in einem kleinen Theater eine Lichtsteuranlage mit 14 dieser Dimmer. Die einzige Information die ich im Internet finden konnte ist, das es sich um analoge Dimmer handelt.
    Für die DMX Steuerung ist von Botex der Multiexchanger ME 72 eingebaut.

    Die Firma Altenburger ist in Insolvenz.
    Die Elektrofirma die die Anlage aufgebaut hat, gibt es auch nicht mehr.
    Es gibt niemanden hier, der diese Anlage jemals in Betrieb gesehen hat.
    Es gibt auch keine Unterlagen dazu.

    Kennt jemand diese Geräte? Macht es Sinn in diese Technik noch Geld zu stecken?
    Oder wäre es besser die Vorhandene Verkabelung an neue DMX Dimmer zu hängen?Bin für jeden Tip dankbar.Gruß Bergbühne

  • hell&dunkel

    Hat das Thema freigeschaltet
  • https://www.altenburger.de/de/ sieht eigentlich nicht nach insolvent aus...


    ... evtl. könntest Du aber noch sagen, wo Du her kommst - es gibt sicherlich reichlich Fachfirmen in der Nähe, die sich das mal anschauen und bewerten können.


    (Ansonsten: Solange die Dimmer tun, was sie sollen - warum nicht weiterbetreiben? Die Intelligenz sitzt ja meist entweder im Lichtpult oder davor, ob nun die Dimmer mit 0-10V oder per DMX angesteuert werden ist für reines Glühlicht an der Stelle meist nicht relevant)

  • Die Intelligenz sitzt ja meist entweder im Lichtpult oder davor

    PA-Forum ist immer wieder schön...

    Ansonsten sieht das Material nach solider Elektrotechnik aus. Ich denke, dass nichts gegen eine Weiternutzung, gerade da ihr ja schon den Wandler habt, spricht.

  • Holà & welcome @ PA-Forum.de


    Ich kenne die Dimmer nicht - aber bei so soliden Analog-"Eisenschweinen" würde ich mir vorerst keine Gedanken machen. Die kriegt fast jeder noch repariert, wenn es wirklich drauf an kommt.


    Die Frage ist vielmehr: warum solltest du etwas ändern? Mittelfristig wird analoges Glühlicht doch eher zu digitalem LED. Insofern würde ich nicht dazu raten, "unnötig" auf andere Analogkisten umzusteigen.

    Falls wirklich Bedarf besteht, könnte man m.E. eher auf 6 oder 12x2kW 19" Geräte umsteigen, von denen etliches robustes Material gebraucht fürein Obst & ein tierisches Produkt zu bekommen sind.



    Die Intelligenz sitzt ja meist entweder im Lichtpult oder davor,

    Die Intelligenz sitzt vorm Tonpult. Im Lichtbereich hängen/stehen die Leuchten eher auf der Bühne und drumherum. :*

  • Wenn sie bisher keiner angeschaltet hat, hat sie auch noch niemand in Betrieb gesehen.

    Es ist auch recht unwahrscheinlich, dass alle 14 Dimmer kaputt sind.

    Also erst gucken obs noch geht.

    Und dann bei Bedarf zuerst mit bunten LED-Lampen und später mit gutem (CRI > 95) weißem LED-Licht nach-/umrüsten.

  • Guten Abend bergbuehne,


    ich kenne die Dimmer jetzt nicht direkt. Ich habe aber auch mal in einem alten Theaterhaus uralte Stand Lighting Tempus 10A/10 mitgenommen gehabt. Auch nach dem Motto, wenn eh bald alles auf LED umgestellt wird, warum dann in neue Dimmer investieren. Die Teile liefen laut dem Haus schon seit über 5 Jahren nicht mehr. Was mir dann allerdings beim Testen passiert ist erinnerte eher an eine Nebelmaschine. Kaum kam Last auf die Kanäle sind die Thyristoren wortwörtlich abgeraucht^^ Kommt wohl bei älteren nicht benutzen Thyristoren vor. Naja, habe diese dann getauscht und danach liefen die Dimmer wieder. Inzwischen seit knapp 3 Jahren.


    Was ich damit sagen möchte, wenn du nicht weißt wie lange die Dimmer nicht mehr in Benutzung waren, lieber mal einen Feuerlöscher in der Nähe haben beim testen.

  • Hallo,


    ich kenne diese Altenburger-Dimmer recht gut, sind der Festhalle unseres Ortes für das

    Saal-Licht verbaut. Es gab noch nie Probleme mit diesen Geräten, sind noch richtig

    "Made in Germany". Wenn ihr bei Halogen-Licht bleiben wollt würde ich das billige

    Botex-Material überprüfen und gegebenenfalls ersetzen.

  • Die Frage wäre jetzt eher, was genau deine Frage zu den Geräten ist.

    - Scheut ihr die (Erst-/Wieder-)inbetriebnahme?

    - Seid ihr neu in der Location?

    - Wollt ihr erneuern?

    - Gab es Probleme?


    Dimmer von Altenburger sind mir schon öfter in verschiedenen Locations begegnet.

    Gefühlt würde ich sagen die sind öfter in öffentlichen Einrichtungen anzutreffen, wenn die Bühnentechnik zusammen mit der Gebäudetechnik/Stromverteilung aus einer Ausschreibung stammt und daher die "normale" Elektrobude alles in eins ausführt.

    Eigentlich grundsolide Teile war bisher mein Eindruck.