Stagemobil L oder doch ALSpaw M45

  • Hallo,


    ich überlege mir eine Trailerbühne anzuschaffen zur Auswahl stehen:


    Stagemobil L 6,8m x 6m

    ALSPAW M45 7,5m x 6m


    Hat schon wer Erfahrungen mit den beiden Bühnen? Was sind die Vor/Nachteile zwischen den beiden?


    Danke

    Thomas

  • Ist die M45 nicht die Rundbogenbühne? Wäre dann eher vergleichbar mit der LR.


    Ich hatte ein paar mal die XLR auf Baustellen, die kann ich empfehlen. Ich meine, der Stagemobilpool bietet auch Vorteile, wobei ich die Alspaw-Verbreitung nicht so kenne. Generell würde ich bis zur XLR den Rundbogen präferieren, macht auf Modenschauen und Stadtfesten je nach Kulisse mehr her.

  • Mein neuester Trailer von Alspaw (mitlerweile der 6. Trailer) wurde im November geliefert (Typ Standard S24) - da ist die Verzinkung super, die Holzschnittkanten sind alle versiegelt. Und die Schweissnähte waren schon immer top (das hat mir ein erfahrener deutscher Metallbauer bestätigt, der selber auch schon etliche Trailer anderer Hersteller gesehen hat). Und in den Jahren wurde viele Details verbessert.

    Darüber hinaus gibt es für alle Typen eine Statik von Statico.

  • Ein großer Nachteil in meinen Augen bei den Standard-Bühnen von Alspaw ist, dass das ein "Giebeldach" ist mit Neigung nach Vorne und Hinten. D.H. bei Regen läuft dir das Wasser vorne an der Bühne runter. Daher würde ich da nur die Rundbogenbühnen nehmen.
    Beim Stagemobil ist es ein Pultdach, mit Neigung nur nach hinten.

    Generell sind die Stagemobil sehr durchdacht und schnell und einfach aufzubauen, dafür aber teurer, als die Alspaw Bühnen

  • Bei den Alspaw Standard-Bühnen steht die Traufkante des Daches ca. 50cm über die Podestkante über (vorne und hinten) im Gegensatz zum Rundbogen, der mit der Bühnenkante fluchtet. Und bei schräg fallendem Regen findet das Wasser so oder so seinen Weg auf die Bühne ;-).

    Größter Nachteil des Giebeldaches ist, dass gerade auf der Bühnenvorderkante lichte Höhe zwischen Dach und Podestboden verloren geht. Wobei ich auch schon Bühnen gesehen habe, die über verlängerte Truss-Stempel als Pultdach gebaut wurden,
    Die Stagemobil kenne ich vom Handling her nicht , lediglich über das eine oder andere Video, und da sehen die in der Tat sehr wertig aus. Vom zuständigen TÜV-Mitarbeiter bei der Baubuchabnahme meiner großen 10*6m Bühne habe ich allerdings erfahren, dass die Stagemobil auch so ihre kleinen Tücken / Macken haben.
    Am Ende muss jeder selber entscheiden, wieviel einem der deutliche Mehrpreis wert ist - der Unterschied will ja erwirtschaftet werden (und den meisten Kunden ist da egal, welcher Hersteller hinter der Bühne steht - die sehen nur den Mietpreis).
    Ganz großer Vorteil ist natürlich: Stagemobil sitzen in Deutschland.

  • Schon klar, dass es auch beim Stagemobil auf die Bühne regnen kann :)
    Ich meine, dass halt auch schon bei leichtem Regen vorne Wasser nach unten tropft. Unabhängig davon, ob das auf die Bühne tropft, oder nicht, fände ich das störend. Wobei....manche geben für einen Wasservorhang einen Haufen Geld aus ^^

  • Fände bei der Alspaw unpraktisch dass sie aufgrund Ihrer Höhe ein Gebrauchsabnahmepflichtiger Fliegender Bau ist - man braucht also ein Prüfbuch und muss jede Aufstellung anzeigen. In der Größenliga

    Die Stagemobil sieht - zumindest von den Werten - so aus als würde sie quasi nie die Gesamthöhe von 5m überschreiten, auch nicht ausgespindelt und damit wäre sie nicht Anzeigepflichtig und es reicht ein Standsicherheitsnachweis.

  • Vom zuständigen TÜV-Mitarbeiter bei der Baubuchabnahme meiner großen 10*6m Bühne habe ich allerdings erfahren, dass die Stagemobil auch so ihre kleinen Tücken / Macken haben.

    Ich weiß von einem örtlichen Verleiher, der auch Stagemobil-Bühnen hat, daß anfänglich (vor einigen Jahren beim Neukauf), die Stagemobil Probleme hatten mit dem zulässigen Gesamtgewicht und Probleme bei der Dachstatik, was aber durch Modifikationen am Dach und andere Achsaufhängungen des Anhängers ohne Rechtsanwalt erledigt wurde.

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil: