Low-Mid Erweiterung für Funktion One Res3 SH Evo

  • Hallo Leute,


    ich habe die Möglichkeit 2x Funktion One Res3 SH Evo relativ günstig zu erwerben, das kommt aber nur in Frage wenn ich die Low Mid noch gefüllt bekomme.

    Da die SH Version ja nur 10" sowie 1,4" besitzt, spielt diese erst ab 180hz nach oben, das heißt es entsteht noch ein ca. 100hz großes Loch zwischen Bass und Mid.


    Welche Möglichkeiten habe ich hier? Es gibt ja z.B. einige "Doppel 15" Systeme die den Frequenzbereich gut abdecken, aber diese sind ja eher als "Kick-Bass oder Mid-Bass" decklariert und nicht als Low-Mid.


    Was gibt es da noch für Möglichkeiten an Boxen? Da würde ja dann 12" oder 15" in Frage kommen, kennt ihr Hersteller die sowas anbieten oder auch Selbsbauboxen, für sowas bin ich auch offen.


    Ich danke schonmal im Vorraus!

  • hell&dunkel

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo,


    geraden doppel 15" (C.B.) Direktstrahler Bass drunter und du hast die bestmögliche und gleichzeitig auch einfachst um zu setzende Erweiterung der Box nach unten zum Subwoofer !


    ;) Schotte

    Klangart-Servicecenter , Immer im Dienst für den guten Ton !
    Wir machen das einfach ... Warum ? Weil wir es können.

    Einmal editiert, zuletzt von schotte ()

  • Was ist für dich der unterschied zwischen Low-Mid und Midbass? F1 stellt unter sowas ja auch f115 Hörner.

    Benutze für den selben zweck HD15 Hörner, die kann man gut bis 180Hz spielen lassen, alternativ vielleicht Cubo Kick, wenns Selbstbau sein soll.

  • Habe schon die MKH230 direkt gegen die originalen F215 laufen lassen - der mkh ist lauter und spielt auch höher, du kannst dann bei 250Hz trennen ohne Probleme, was auch für den EVO6 /res3evo 10" entspannter ist...

    Trennung nach unten ist 85Hz 24db auch kein Problem um innerhalb des Hubs der 12er zu bleiben...

    Die bekannten Bandpasshörner 15" sind max bis 200Hz gerade so zu gebrauchen, Kubo Kick kenn nicht

    wird aber konstruktionsbedingt auch keine chance gegen mkh haben...

    Wenn 15" direktstrahlend bräuchtest du wohl 4x 15" damit das pegelmäßig zusammenpasst.


    Greetz

  • Normalerweise würd ich mich der Empfehlung des Schotten anschliessen. Ist einfach am unkompliziertesten; und auch punkto Signaltreue wär hier CB am idealsten. Aber ich kann verstehen, wenn bei Hornoptik der restlichen Komponenten man keinen schnöden Direktstrahler zwischen Sub und Top stehen haben will :P


    Ich werf noch EV 15" WBins ins Rennen. Sowas hier: EV Eliminator WBin – Google Suche


    Ich hatte mal bei einer Kooperation vier von den Dingern über acht Startec SBH stehen; im Einsatz von 80-200 Hz. Hab ich sehr positiv in Erinnerung - hat schön trockene, knallende Kicks rausgehauen.

  • Lowmids hängt natürlich von der Definition ab, für meine Begriffe kommen Lowmids aus dem Evo 10" Horn.

    Es gibt Bässe die auch bis 180 Hz gut können (sofern man unter 45 Hz nichts wesentlich mehr braucht. Ansonsten eignen sich die erwähnten Kickbässe ganz gut wie HD 15 oder entsprechende 15" von Turbosound und F1(natürlich auch das fl Horn). Das MKH230 wäre mir persönlich für den geplanten Einsatz schon zu groß.

  • Tu dir den Gefallen und kauf einfach nen Paar F1 15er, wahlweise F115, F215 oder auch noch DS15.

    So teuer sind die nicht, gerade gebraucht sind DS15 recht preiswert. Es gibt bei Facebook auch nen Gebrauchtmarkt, da kannst du auch mal schauen.


    Dazu noch bitte einen vernünftigen DSP und entsprechende Amps, Settings bitte 1:1 von der Homepage übernehmen und dann spielt das auch.

  • Und ein HD15 oder ein BPH 238 mit ordentlichem treiber (z.b pd.156) durch einen DCX angesteuert spielt nicht?

    F1 kocht auch nur mit Wasser... steht halt F1 drauf

    Aber gerade das f115 unterscheidet sich nicht großartig von o.g. alternativen.

    Und da wir hier im Hobby Forum kannst du dir das Geld vor allem im Bass auch sparen.

  • Tu dir den Gefallen und kauf einfach nen Paar F1 15er, wahlweise F115, F215 oder auch noch DS15.

    So teuer sind die nicht, gerade gebraucht sind DS15 recht preiswert. Es gibt bei Facebook auch nen Gebrauchtmarkt, da kannst du auch mal schauen.


    Dazu noch bitte einen vernünftigen DSP und entsprechende Amps, Settings bitte 1:1 von der Homepage übernehmen und dann spielt das auch.


    DS15 ist zmd. ein "echtes" FL Horn, während die Tips hier bisher mWn alles BPHs waren.


    Settings 1:1 übernehmen auf nicht-hauseigene DSPs ist vll. eine nicht so sinnvolle Praxis. Dass PEQs auf verschiedenen DSPS unterschiedlich implementiert sind, und man deswegen für ein DSP erstellte Entzerrungen nicht auf ein anderes Gerät übernehmen kann, sollte ja hinreichend bekannt sein. Wenn nicht, dann -> klick.

    Für die Trennfilter hab ich das noch nie überprüft gesehen - würd mich aber nicht wundern, wenn es bei denen ebenso Unterschiede zwischen Geräten gibt.

  • Settings 1:1 übernehmen auf nicht-hauseigene DSPs ist vll. eine nicht so sinnvolle Praxis. Dass PEQs auf verschiedenen DSPS unterschiedlich implementiert sind, und man deswegen für ein DSP erstellte Entzerrungen nicht auf ein anderes Gerät übernehmen kann, sollte ja hinreichend bekannt sein. Wenn nicht, dann -> klick.

    Für die Trennfilter hab ich das noch nie überprüft gesehen - würd mich aber nicht wundern, wenn es bei denen ebenso Unterschiede zwischen Geräten gibt.

    PEQs gibt es zum Glück nicht bei F1, dass es bei nem 24db LR Unterschiede gibt wäre mir neu.


    Natürlich kann man mit gutem Willen und Wissen auch was anderes drunter stellen, aber bei den Preisen würde ich es nicht machen.

    Zur Orientierung: Ein F115 kostet neu weniger als knapp die Hälfte eines EVO6SH Topteils. Gebraucht sollte das um die 1-1,5k liegen. Dafür würde ich nicht anfangen was zu bauen.

    Aber jeder wie er oder sie mag.

  • Wenn du's wirklich ernst meinst; stelle ein DS15 drunter.

    Wie oben gesagt, halten sich die Kosten dafür in Grenzen.

    Und in Anbetracht der Lage könnten bald einige gebrauchte Systeme in diversen Brettern auftauchen.

    Wenn du das F1-Konzept nicht auflösen willst, brauchs als 4. Weg auch (große) Hörner. Die sind in der Regel genauso schwierig gebraucht zu bekommen als auch zu bauen.

    Und nimm' die originalen Settings von der Homepage.

    Das schöne bei F1 ist; das die offen stehen und keine sinnfreie Geheimniskrämerei betrieben wird.

    Diese führt nämlich letztendlich dazu, das in 2. oder 3. Hand geratene ältere, aber sehr gute Systeme dann unter Umständen schlecht klingen.

    Das sollte keinem Hersteller gefallen.

    Zwar auch nicht; das Leute alternative Antriebe benutzen, das tun Diese aber so oder so...


    Alternativen wären Turbosound TSE 115/215 oder etwas moderner -- Limmer 115/215. Davon gibts z.B. auch Rohgehäuse zu kaufen.

    Oder halt Turbosound TSE 218. Im Prinzip ja auch F1.

    Mit den richtigen Treibern und der entsprechenden Menge (in deinem Fall so 2 Stück auf jeder Seite) könnte das bei Techno / GOA auch ohne 4. Weg ausgehen...

  • Limmerbässe sind in dem Fall ungeeignet, denn die Kicks sollten schon bis 200Hz kommen,

    die Limmerbässe haben viel größere Bandpassvorkammer als z.b. TSE115/ BPH238/Hd15/F1 15

    um den maximalen "punch" bei Tuning ca. 65-70Hz zu bringen.


    200Hz untere X-Over für den 10er ist schon ein Kompromiss, der funktioniert, halt dem

    15er Bandpasskick Konzept von F1 geschuldet...


    DS15 und auch das MKH sind dann Frontloader, und können dann auch sinnvoller höher getrennt

    werden - sind etwas transportunfreundlicher aber eben mit besseren wirkungsgrad und sound.

  • richtig , Limmer klingen ab 150Hz etwas schlechter als die HD15/TS 115 etc. Konsorten. Wäre dann eine Alternative, wenn drunter kein Bass mehr kommt. Wie schon gesagt ,wenns noch was drunter gibt ,dann max Wirkungsgrad mit den 15er Stummelhörnchen oder die DS15 Variante (braucht halt etwas Platz in der Tiefe)

  • Das schöne bei F1 ist; das die offen stehen und keine sinnfreie Geheimniskrämerei betrieben wird.

    Das ist durchaus nicht völlig sinnfrei.

    Oft erlebt das einige Anwender zu dusslig waren die presets richtig in den XTA zu übertragen, weil das Zeug deutschlandweit zusammen gekarrt wurde.