GLL-Datei nicht in EASE Focus nutzbar?

  • Für die L5 112FA gibt es GLL-Dateien, die man nicht nur im GLL-Viewer ansehen, sondern auch in EASE Focus nutzen kann. Das habe ich gern genutzt, um verschiedenen Aufstell-Varianten auszuprobieren (Höhe/Neigung...) und damit eine möglichst gleichmäßige Abdeckung des Zuhörerbereichs zu simulieren.


    Nun wollte ich das mit der NX45A ausprobieren. Die GLL-Datei lässt sich auch problemlos im GLL-Viewer nutzen. Beim Versuch, die gleiche Datei per "Import System Definition File" in EASE Focus (V. 3.1.14) zu importieren, erhalte ich jedoch folgende Fehlermeldung:



    Die Fehlermeldung deutet darauf hin, dass eine Lizenz seitens des Herstellers fehlt. Ich hatte bislang angenommen, dass GLL-Dateien gleichermaßen im Viewer wie auch in Focus funktionieren würden. Das scheint aber nicht der Fall zu sein. Auch der versuchsweise Import der GLL-Datei für die Q7 brachte die gleiche Fehlermeldung. Vielleicht ist das auch ein Anwenderfehler oder es gibt eine andere/ältere Version von Focus, mit der der Import möglich ist? In EASE Focus 2 erhalte ich jedoch ebenfalls eine Fehlermeldung:



    Mich irritiert, dass z.B. ein Import der ART-Serie und der neueren 4Pro-Serie komplett problemlos funktioniert, sämtliche Produkte der HD/NX-Serie allerdings nicht. Die neueste TT-Serie funktioniert dagegen wiederum. Falls man in der Sache bei RCF nachfragen kann, wer wäre der richtige Ansprechpartner dafür?

  • Das kann ich Dir alles erklären. EASE Focus und EASE sind tatsächlich zwei verschiedene Programme. Die EASE Vollversion, welche Consultants und Fachplaner gerne nutzen, ist eine Software wo der User die Lizenz bezahlt und hält. Die hierfür bereit gestellten GLL sind für den Lautsprecher Hersteller kostenfrei dort nutzbar.

    Bei EASE Focus liegt die Lizenz beim Hersteller der Lautsprecher und ist für den User kostenlos. EASE Focus ist für alle Hersteller ideal die keine eigene Software haben. Dazu werden in der GLL dann Lizenzdaten hinterlegt und die GLL funktioniert auch in EASE Focus.

    Wenn also der Hersteller, entweder eine eigene Software für den Lautsprecher zum Simulieren hat, oder nicht den Bedarf für eine EASE Focus Simulation sieht, kann es sein das dieser Hersteller auf die EASE Focus Lizenz für den entsprechenden Lautsprecher verzichtet. Dann geht die GLL eben nur in EASE oder EASE Junior.

    Das ist völlig normal.

  • Vielen Dank für deine Erläuterung. Dann ist ja alles klar. RCF hat seine Verfahrensweise wohl geändert, denn in der Vergangenheit wurden auch die günstigeren Produkte (ART-Serie) entsprechend lizensiert.

  • Naja die zweite Meldung deutet ja auf einen Kompatibilität Fehler hin.

    Da würde ich erst mal die Daten beim Hersteller neu runterladen und die Software updaten.

    Wenn es die vorher mal für Focus gab liegt es nahe das es die noch gibt.

    Allerdings könnte es ja seine das der Hersteller inzwischen eine eigene Software hat mit der das geht.

  • Bei Ease Focus sind die gll-Daten meines Wissens nach an die Version von Ease gebunden. Daher probier mal, die alten gll-Daten in Ease Focus V2 statt V3 zu importieren ( oder auch in V1)

  • Bei Ease Focus sind die gll-Daten meines Wissens nach an die Version von Ease gebunden. Daher probier mal, die alten gll-Daten in Ease Focus V2 statt V3 zu importieren ( oder auch in V1)

    Das stimmt für Focus 2 und Focus 3 nicht, alle Focus 2 lizensierten GLLs funktionieren auch in Focus 3 und umgekehrt. Bei Focus 1 war alles anders.

    Naja die zweite Meldung deutet ja auf einen Kompatibilität Fehler hin.

    Da würde ich erst mal die Daten beim Hersteller neu runterladen und die Software updaten.

    Wenn es die vorher mal für Focus gab liegt es nahe das es die noch gibt.

    Allerdings könnte es ja seine das der Hersteller inzwischen eine eigene Software hat mit der das geht.

    Die Fehlermeldung ist die normale Meldung, wenn die Focus Lizenz fehlt. Man erkennt es auch an der Hersteller-Autorisierung unter "Info", die aus dem Jahr 2010 stammt, lange vor Focus. Hier würde sonst das Datum der Lizenz stehen, die für jeden Lautsprecher einzeln erteilt wird.


    Wenn es vermehrt Anfragen nach Focus-lizensierten GLLs eines Lautsprechers gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Hersteller das Geld für die Focus Lizenzen eines Lautsprecher-Modells locker macht, also immer fleißig anfragen! :-)