Moving Bars / Spiders

  • Ola,


    ich bin auf der Suche nach einer Spider ein Dreicksbausweise, also schwenkbare LED Bars mit 3 oder mehr pixeln auf einer rotierenden Platte, die Spots in dem Raum werfen.


    Dummerweise gibt es auf dem Markt nur noch wenige Geräte, Modelle wie Eurolite MFX-4 und die Miniversion davon sind ausverkauft. Natürlich gibt es bei großen Onlinehändlern einige Chinamodelle, aber ich schicke grad eins zurück weil schon beim Auspacken nur 8 der 9 Beams ordentlich funktioniert haben. Und das war noch eins der teureren Modelle :rolleyes:


    Daher zwei Fragen:


    - Warum findet man auf dem Markt kaum noch etwas in dieser Richtung von den Midrange Herstellern wie Chauvet oder ADJ? Warum legt Eurolite nicht nach (MFX-4)? Ist der Effekt nicht mehr gefragt, ausgelutscht? Kann ich nicht glauben. Es gibt ja nix, was den Effekt hinbekommt. Oder gab´s zu viele technische Probleme mit der endlosen Rotation?


    - Habt ihr Tips für Geräte dieser Klasse, die noch verfügbar sind? Ich finde außer ETEC LED Kaos, IBIZA 9Beam und AFX 9Beam-FX Spider erstmal nix - außer einer Menge noname Chinakrams. Falls jemand mit den 3 genannten Erfahrungen hat, gute wie schlechte, wäre ich sehr dankbar.



    Worauf es mir ankommt:

    - Passable Lichtleistung, sollte durch dickeren Nebel kommen, aber muss keine Arena beleuchten. 10W/Pixel reicht.

    - Farbmischung: Klar wäre sauberes RGB eine schöne Sache, aber ich glaub mehr als 4-1 mit sichtbarer Unterscheidung ist nicht drin. Wobei das auch seine Reize hat, solange man bei den Grundfarben bleibt (Farbwechsel = kleiner Positionswechsel)

    - Volle DMX Kontrolle

    - Ein Lüfter, der nicht nach Düsenjäger beim Afterburner klingt. Und wenn´s gar nicht anders geht, zumindest die Option unter Garantiervelust zu pimpen, d.h. gegen einen leiseren Lüfter mit gleichem Durchsatz tauschen.



    Danke für Eure Vorschläge und Berichte,

    Oli

  • Weil es ein Effekt für die Kellerdisco ist. Niemand würde sowas ernsthaft auf einer Bühne einsetzen.

    Ich hab das Wort Bühne in der Ausgangsfrage nicht gefunden, vielleicht sucht er ja was für eine Disco? ....

    Privater Account mit meiner persönlichen Meinung.

    Sollte es ein Problem mit meiner Neutralität zu einem Thema geben mache ich das im Beitrag kenntlich. :thumbup:

    http://www.noon.ruhr


    Application Support Engineer - HK Audio

  • Egal wofür - aber der kurze Satz beantwortet einen großteil der Fragen warum es das nicht mehr so gibt:
    - Lautstärke (soll, klein und billig sein und etwas halten = kleiner, schneller Lüfter) und das stört in Disco/Partykeller weniger
    - DMX-Kontrolle, Lichtleistung, etc. = Die Anforderungen verlangen es nicht so direkt


    Die Unterscheidung in China-Modelle / Midrange und NoName ist eher lustig - das dürfte wohl jedes Produkt herkommen und ich würde die Hersteller wohl leicht anders zuordnen.


    Am Ende liegt es vermutlich auch daran, dass der gemeine Massen-Endkunde schlicht auf den Preis und irgendwelche andere Features, Watt-Angaben (die nichts mit Output zu tun habe) guckt - und dann braucht man nicht ein vergleichsweise "komplexes" Gerät bauen, wenn es Spritzgusslinse mit einer Platine auch tun. All-in-One-Steuerung mit Stativchen, Tasche und Sound-to-light reicht dem Hobby-DJ zum angeben. Ansonsten mal die werten Hersteller/Importeuere fragen..


    Für die größeren Fälle gibt es ja nach wie vor Tilt-Bars (mit steigender Beliebtheit) und notfalls kommt halt ein Media-Spinner dazu oder man baut einfach ein MH-Pod. Für den Party-Keller halt nix - wobei solange man handtellergroße Movingheads zum Preis eines kleinen Bierfasses bekommt spricht da auch nichts gegen ^^

  • - Warum findet man auf dem Markt kaum noch etwas in dieser Richtung ...

    weil's voll 80er ist ^^


    ...gebraucht schauen nach:

    Derby

    Moonflower

    Astroraggi

    Astro Waver

    Helikopter

    Diamond Rotary

    Ufo / Radar

    Super Alien

    Clay Paky Barrieria

    Supernova

    Coemar Comet

    Coemar Galaxy

    Mozart

    Lampo Rolling Box

    Joker

    Eurolight Ufo


    Nicht vergessen:

    Discokugel

    und

    Beleuchteter Disco-Boden


    ..das billige China-Zeugs für ein paar Eurönchen ist für 'ne Deckenhöhe von 2,5m und 25qm Raum toll, wenn man's braucht - man muß halt auch mit dem "billig" leben können :S

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • Danke erstmal für Eure Antworten!


    Julian: Wer redet hier von Bühne?


    @Karel: So isses.


    Christian: Es geht bei mir um´s Hobby, also gesamt betrachtet die untere Hälfte des Marktes oder das untere Drittel. In dem Segment sehe ich trotzdem Unterschiede: noname Chinakracher auf ebay und amazon, dieselben Dinger mit Aufkleber des Importeurs und dann die (vielleicht nur Einbildung) Marken wie Eurolite, Chauvet, ADJ. Ja die produzieren alle in China, aber es gibt wohl schon Unterschiede hinsichtlich Qualitätskontrolle und Dingen wie "hat der Hersteller eine Serviceabteilung in DE". Mir ist schon klar, dass es nach oben weitergeht, aber für mich hört´s aus Preisgründen halt irgendwo auf. Vielleicht 2 kleine Martin LED Scanner als Luxus, viel mehr kann ich mir aber nicht leisten.


    secluded: 10 Jahre daneben, aber im Prinzip richtig :) Manche machen Schlagerparties, ich bin bei 90er Jahre Techno hängengeblieben. Dazu passt´s dann wieder. Danke für die Liste mit Stichworten, ich kuck mal, was sich da findet. Bisher sind´s 4 Scanner und 4 MH von Chauvet, 8 LED Bars (Treppendorf) plus Nebelmaschinchen.

  • Das Ding heißt im professionellen Bereich magicblade. Was du suchst ist ein kirmeseffekt, bunt und wild wie früher ein moonflower mit schwenkspiegel oder ein Derby.

    Vielleicht solltest du es mal im Hobby-Teil des Forums probieren, evtl hat da ja jemand einen Tipp für dich.


    Viel Erfolg!

  • Warum es keine "professionellen" Geräte mehr gibt?

    Es fehlt einfach der professionelle Anwendungsrahmen.

    Die ganze Mainstream-Discoszene ist einfach tot bzw. gibt keinen richtigen Markt mehr dafür her.

    In Clubs wird derartiger Retrokram halt eher nicht(mehr) verbaut.


    Im übrigen haben viele der von secluded aufgeführten Geräten seinerzeit zwar einen Haufen Geld gekostet, aber teilweise auch nixx getaugt.

    Generell "FI-schwieriger" Schleifringkram, fragwürdige Verdrahtung bei Netzspannung und hohen Strömen, kaputte Stepper, kaputte Motortreiber, in den Fassungen festgebrannte Leuchtmittel, generelle thermische Probleme.

    Was sicherlich auch dem üblichen "Betriebsort" unter der Decke mit Nikotin-Nebelmix geschuldet war...


    Als eines der besseren neueren Disco-Effekte kenne ich nur den Showtec Airstrike mit 5R Brenner.

    Ansonsten hat z.B. MS in K einiges an einfachen Sachen unter Licht / Lichteffekte im Online-Shop und auch vor Ort an der Decke hängen.