Mein Tipp für günstigen Gehörschutz

  • Beim Aufräumen des Rechners habe ich zwei von mir erstellte Grafiken gefunden, bei denen ich verschiedene günstige Gehörschutzprodukte nach den jeweils vom Hersteller angegebenen Werten in einer Übersicht dargestellt habe. Das Ergebnis fand ich interessant und daher möchte ich das hier teilen.


    Zunächst die Übersicht über die verfügbaren Alpine-Produkte:


    Wie gut zu sehen ist, haben die meisten Produkte das "Mumpf-Problem": Kaum Dämpfung in den Tiefen, dafür eine deutlich stärkere Mitten/Höhen-Absenkung - das betrifft auch die "Music-Safe" (MS)-Produkte, die doch eigentlich einen etwas höheren Anspruch an klangliche Neutralität versprechen ("musikoptimiert"). Daher werden oft deutlich teurere Produkte empfohlen, um ein ausgewogeneres Klangbild zu erreichen - häufig mit einer Maßanfertigung verbunden.


    Mancher kann sich den teuren Gehörschutz nicht leisten (z.B. auch meine Schüler), andere nervt der unausgewogene Mumpf-Sound der günstigen Produkte so sehr, dass sie den Gehörschutz nicht nutzen. Als Musiker oder Dirigent ist es mit diesen Teilen ja auch völlig unmöglich, die Klang- und Pegelverhältnisse im Zusammenspiel einschätzen zu können. Auch ich habe diese Erfahrung schon machen dürfen.


    Die zweite Grafik zeigt nun eine Auswahl von Produkten aus dem günstigen Preisbereich, bei denen ein ausgewogenerer Verlauf zu sehen ist - darunter auch ein überraschend gutes Produkt: Der "Alpine Work Safe"-Gehörschutz hat einen erstaunlich linearen Verlauf (+/-2,5dB im Oktavband). Die Dämpfung ist recht stark, aber der Klangeindruck hat nichts mit dem üblichen "Mumpf" zu tun.



    Das Teil gibt's für 12,90€ im Baumarkt. Damit gibt's einen Grund weniger, seine Ohren nicht zu schützen. Am Geld liegt's jedenfalls nicht.