Hilfe bei Pa wegen Lautstärke und EQ‘s

  • Moin zusammen✌️

    Ich hab ne Frage wegen meiner Pa Anlage hier kurz mein Setup:


    2 Lbh 118 mit 18-500

    2 The Box Cl 108 als Tops ( ich weis nicht so geil)😅


    T amp E1200

    T racks ds2/4 (kommt bald aber dcx2496)



    Nun zu meinem kleinen Problem:


    Ich habe das Problem das wenn ich meine Lbh‘s fast ans Limit Dreh so ca. 650 Watt wobei die 18-500 schon noch mehr vertragen da die Magneten nicht ansatzweise warm werden, die sind au nach paar Stunden auf der Last immer noch kalt.

    Aber wenn ich dann meine Tops (Cl 108) dazu aufdrehe gehen die Bässe ziemlich unter und die Tops bekommen vllt 90 Watt ab das wundert mich ziemlich, da ich davor eben den The Box Cl 115 sub hatte und ich da die Tops noch mehr aufgedreht habe und da die Bässe besser rüber kamen als mit den Lbh‘s.

    Wie kann ich das verbessern weil eigentlich müssten die Lbh‘s schon ein ordentliches Fundament für ca. 40-50 Personen liefern.

    Und ich würde die Tops gerne schon noch lauter machen da die wenn sie 90 Watt abbekommen nicht so laut sind aber ich möchte eben auch geile Bässe wie kann ich das Einstellen das es geil klingt mit EQ‘s?


    Oder stimmt da irgendwas anderes nicht, wäre sehr nett wenn mir jemand helfen könnte da ich dieses Wochenende also in 2 Tagen mit meiner Anlage auf ne Party gehe.


    Danke schonmal😉


    Grüße Tim

  • hell&dunkel

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Ich sag es mal so....

    ...vor allem weil gerade eben hier im Forum Kundschaft aufgeschlagen ist wo dann die Mods ganz schnell Schlößer dran gemacht haben.... anyway.


    Obgleich Neukunden willkommen sind - herzlich willkommen - und wir hier im Hobbybereich sind, ist das doch mehr als Bastelbude und mit ohne Basiswissen kann man das einfach nicht stemmen, selbst mit Fernwartungshilfe aus Foren, in welchen schon hilfreiche Tips gegeben wurden. Umgesetzt?


    Also:

    1. Sind die Bässe denn alle korrekt angeschlossen? Keine Dreher in den Zu- und Ableitungen? Wurde das geprüft und wenn ja wie?

    2. Es werden unterschiedliche Basskonstrukte benutzt. Da stimmen die Gruppenlaufzeiten nicht mehr und das hört man dann sehr sehr deutlich.

    3. Warum zum Teufel noch eins wird auch hier auf Teufel komm raus versucht den Bass mit 2 Wegen zu füllen. WOZU? Kauf dir vernüftiges Material und es rummst in der Bude.

    4. Mach mal ne Zeichnung/Skizze wie der Aufbau und die Verkabelung ist, damit man da mal durchblickt. Im Moment - auch aus dem anderen Foren - weiß ich:

    Stereosumme -> Controller t.racks -> Aufteilung in mind. 3 Frequenzbereich

    FB1 tops -> Amping -> Tops (Stereo)

    FB2 Bass -> Amping -> Bässe CL115 (Stereo/Mono?)

    FB3 Sub -> Amping??? -> LBH irgendwas (Stereo/Mono?)


    Dies vermute aufgrund von:

    Zitat


    ...die Lbh’s laufen von 40-80 hz und der cl 115 von 80-130 hz und ab da laufen eben die Tops.

    Aus dem HiFi Forum.


    So etwas ohne Basics ist Murks.


    Dann noch die Frage: An welchem der beiden Kanäle hängen noch gleich die Subs und an welchem die Tops? Dei CL 115 sind ja selfpowered mit interner Weiche... Äh, was macht die denn so???

    Welches Gerät trennt die Bässe und die Subs im Frequenzbereich? Dein Controller hat nur 4 Outs und macht spätestens bei 3 Wege nur noch Mono, zumindest im Bass. Gibt es denn in diesem Mode dann auch noch einen Sub Weg auf dem 4. Out? Sonst geht das allein schon wegen der Frequenzaufteilung mehr als schief.


    Gut, man könnte sich das Spektrum wie folgt aufteilen:

    t.racks trennt auf: Out1 - 40-80 Hz, Out 3/4 - 80 Hz -20 kHz.

    Und ja Out 1 ist korrekt... das muss Monosummiert werden. Wir haben ja nur 2 Endstufenkanäle bei 2 Tops und x Anzahl an LBH irgendwas oder sind die selfpowered? Mit hoher Sicherheit nicht. Also denn.


    Das Signal Out3/4 in die CL115 und dort die Frequenzweiche aktivieren. Dieses Signal dann in den UPS noch einzig verhandenen Kanal der einzig vorhandenen Endstufe oder hast du doch mehrere von den Dingern? Wäre halt auch so eine relevante Information.


    Na jedenfalls müsst man nun die Tops wieder monosummieren (könnte man mit der t.racks versuchen) oder eben gleich alles in Mono fahren. Also: Wieviele Endstufenkanäle stehen denn zur Verfügung bzw. welche Endstufen sind am Start?


    Ergo: Dies ist mehr als Bastelbude und für einen Laien nicht duchführbar. Punkt.


    Achso: Das mit der Idee von wegen EQ: Lass mal sein. Das macht mehr kaputt und bringt bei dieser Bastelbude überhaupt nix.

    Oder stimmt da irgendwas anderes nicht, wäre sehr nett wenn mir jemand helfen könnte da ich dieses Wochenende also in 2 Tagen mit meiner Anlage auf ne Party gehe.

    Empfehlung: Miete die eine entsprechende Anlage zu und lass dir deine Anlage in Ruhe durch Fachpersonal für monitäre Entlohnung erklären und gemeinsam in Augenschein nehmen und gemeinsam aufbauen bzw. anpassen.

    Gerne kannst du weiter rumfrickeln und vielleicht schaffst du es auch irgendwie. Der Lerneffekt ist natürlich hier deutlich höher, allerdings zeitintensiver.


    Anderer Weg: Hol dir passende Bässe (z.B. weitere CL 115) für deine Tops als Plug and Play oder eine ganz andere Plug and Play Anlage. Es gibt tausende bei hunderten Herstellern und mittlerweile taugen die meisten allemal für so ne Jugendparty und die Kosten halten sich auch in Grenzen. Dabei gilt halt: You get what you pay.


    Auf ein 3-Wege System (also 2 Wege im Baß) würde ich grundsätzlich verzichten, da es hierfür schon ein bisschen mehr an KnowHow benötigt, damit das stimmig wird (Gruppenlaufzeiten, Phasengänge, Pegelanpassung, Trennfrequenz etc.)


    Uha, jetzt habe ich schon wieder wohl unnötig Lebenszeit vergeudet. Na mal sehen ob das Burschi auch so beratungsresistent ist. Ich bin gespannt.

    Laut heisst nicht immer gleich gut und toll und wer schreit ist meist im Unrecht.

  • Ohne das ich mir jetzt durchlese, was er anderswo gepostet hat, so wie ich das verstehe "...hatte..." er CL115 Subs und hat jetzt die LBH118, diese hier:

    LBH 118 Lautsprecherforum

    und nicht das er CL115 und LBH118 miteinander mischt, was wie ausführlich beschrieben Quatsch wäre.


    Seine Erwartung mit den LBH118 potentere Subs zu haben als mit den CL115 jedoch erfüllen die LBH118 nicht. Verpolung kann ein Grund sein. Tamp E1200 ist bestimmt auch keine Bass Waffe und der China Böller 18/500 kann schon einiges verkraften....aber was ist mit dem Umfeld...


    Interessant wäre wo er das ganze betreibt. 40-50 Leute klingt nach einem kleinem Raum. Gerade so Horn Hybride oder Horn Konstrukte sind in kleinen Räumen nicht unproblematisch. Ich habe selbst 12 Bandpass Hörner die einem draußen oder in großen Räumen die Hirnflüssigkeit aufschäumen lassen und in dem kleinen 30m3 Lagerraum mit max. angeschlossen denkt man an manchen Stellen im Raum die sind defekt weil kaum Wirkung.


    Reflex ist dann die bässere Wahl...

  • Zitat

    Doch, genau das will er, bzw. macht er. Er nutz die Endstufen des CL115 zum Antrieb der Tops mit.

    okay, deswegen auch nur die eine Endstufe...das ist natürlich bullshit. Woher er denn nun genau zu wissen glaubt das an seine CL108 "...90 Watt abbekommen..." bleibt genauso sein Geheimnis wie der mutmaßliche Einfluß von Raumakustik. Beides zusammen, mischen von Reflex mit Hybrid und Raumakustik wird der Grund für den Effekt sein trotz + an Hubraum keinen Bums zu haben, ist alt kein Verbrennungsmotor...