Ungeschriebene Gesetze in der Veranstaltungstechnik

  • Es gibt nur zwei Arten von Menschen: diejenigen, die schon mal einen Truck auf der Suche nach einem Schlüssel wieder ausgeladen haben, und Lügner. :D

    Oder: Nach dem Aufbau den Sprinterladeraum zum Umziehen genutzt. Schlüssel in der Arbeitshose vergessen, aber in weiser Voraussicht schon beim Aufmachen direkt wieder die Tür verschlossen. Umziehen, Tür zu... ADAC rufen: bitte brecht mal unseren Sprinter auf...

  • Es gibt nur zwei Arten von Menschen: diejenigen, die schon mal einen Truck auf der Suche nach einem Schlüssel wieder ausgeladen haben, und Lügner. :D

    ok, dann bin ich also ein lügner?

    frech*



    a propos ungeschriebene gesetze:

    da gibt es ja dieses, dass der musiker sein klinkenkabel stets selbst dabei hat. wir stellen alle kabel ab der DI box oder ab dem mikrofon (also alles, was symmetrisch sein soll)

    leider erlebe ich es durchaus häufiger, dass junge keyboarder und keyboarderinnen von diesem gesetz noch nie etwas gehört haben wollen...

  • Ähnliches bei einem Kneipenfestival:

    "Mach mal die E-Gitarre auf der PA leiser, man hört den Sänger gar nicht."

    Antwort von mir: "Die Gitarre kommt gar nicht über die PA!"

    MfG Heini


    (Lasst euch von dem DJ nicht verwirren. ;))

  • Dann hab ich vor zwei Jahren ja die beste Band der Welt gemischt. Da hat der Soundcheck nur fünf Minuten gedauert! 8)

    Die Beste Band der WeltTM macht mWn schon seit 15 Jahren oder so keinen Soundcheck mehr wenn nicht gerade ein Orchester mit auf der Bühne steht. Da hat sich einfach am Sound schon so lang nix geändert...

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • hatte ich auch schon...


    Band spielt sich warm, nebenher Soundcheck für mich gemacht, Monitoring so bissi Standard hingeschoben, dann kommt die Frage von der Band "Soundcheck jetzt ?" - Antwort von mir: "Für mich passt alles. Noch was auf die Monitors ?" - Antwort: "Nein, passt alles" - Ich: "Kaffee, Kippe ?" - "Klaro"


    ...waren auch nur gefühlte 8 Minuten :) [Ich mag' unproblematische Bands 8) ]

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

  • Ich hatte schon mal eine Markenendstufe, da war die Drossel im Ausgang (nur ein paar Windungen, da Analoge Endstufe) defekt, die hat auch geschwungen.
    Strom wäre aber meine präferierte Primärursache.

    SIM II Operator and Dante Level I-II-III
    Jugendschwimmabzeichen, Rettungsschwimmabzeichen in Bronze
    Meine kommerziellen Softwareprodukte SATlive und LevelCheck

  • - Wenn der Sound ka..e ist sind zu 99% die Preanps schuld… oder die Summierung. (#yamahahater 😁)


    - Wenn Agenturmensch, PL, Ablaufregisseur und Kunde den Mehrwert von anständigem Catering, sozialverträglichen Arbeits- und Pausenzeiten sowie die Grenzen der Dauerbelastbarkeit von Kabuki-Systemen endlich verstanden haben, sind beim nächsten Mal garantiert alle Schlüsselpositionen neu besetzt.


    - Die perfekte PA-Position ist immer vor der Leinwand (#videohater)


    - Kompressoren werden überbewertet (#solautdassdieohrenbluten)

  • Ein Job bei dem dir nach der Show Kunde, Künstler, Gott und die Welt auf die Schultern klopfen und sagen "Mann, war das geil... Respekt!" war immer auch gleichzeitig intern das grösste Desaster das du je erlebt hast. Mit diversen Herzinfarktmomenten Millimeter am Showstopper vorbei, alle Register der Pläne B bis M oder so gezogen und der einen oder anderen Notimprovisation der Sorte "das darf jetzt aber echt keiner mitkriegen."

    Economics in eight words: "There ain't no such thing as free lunch."

  • Kompressoren werden total überbewertet! Lieber mehr Holz hinstellen und volle Livedynamik! ;-)

  • - Wenn Agenturmensch, PL, Ablaufregisseur und Kunde den Mehrwert von anständigem Catering, sozialverträglichen Arbeits- und Pausenzeiten sowie die Grenzen der Dauerbelastbarkeit von Kabuki-Systemen endlich verstanden haben, sind beim nächsten Mal garantiert alle Schlüsselpositionen neu besetzt.

    😆

    oder a) sie haben es über‘s Jahr völlig vergessen oder b) das Budget ist dieses mal kleiner.


    Zitat von audiobo

    - Die perfekte PA-Position ist immer vor der Leinwand (#videohater)


    IMMER.

  • Band spielt sich warm, nebenher Soundcheck für mich gemacht, Monitoring so bissi Standard hingeschoben, dann kommt die Frage von der Band "Soundcheck jetzt ?" - Antwort von mir: "Für mich passt alles. Noch was auf die Monitors ?" - Antwort: "Nein, passt alles" - Ich: "Kaffee, Kippe ?" - "Klaro"

    War der schönste Soundcheck meiner 'Karriere'.

    08/15 Dudelfunkband auf schwimmender Hotelanlage. Drummer beginnt loszutrommeln, Basser setzt mit ein, Gebläse spielt sich langsam warm, die Lämpchen an den Keyboardkanälen beginnen zu blinken usw. usf. am Ende noch Vocals und Monitore.

    Der Soundcheck hat gegrooved wie d'Sau und die

    ungebetene Gäste im Saal / auf dem Platz

    beginnen mit den Füßen zu wippen.


    Stunde später zum 'Gig' die Ernüchterung: "Herzlich willkommen liebe Gäste, wir beginnen mit einem Song von Andrea Berg..."

    LAAAANGWEILIG! Kotz* (Und ich beginne so langsam die Deutscher-Schlager-Summenkompressoren vorzubereiten. Aber was will man machen, ungarische Profibands spielen halt stumpf was das Management ihnen ansagt. ;( )