Probleme mit Martin Mac 2000 und Roboscan pro 918

  • Hallo zusammen,


    Ich bin vor kurzem in den Besitz einiger Antiquitäten von Martin gekommen: Mac 2000 profile´s und Roboscan pro 918er (schreibt man das so?)


    Leider machen die Teile nicht was ich will, weshalb ich mich nun an euch wende. :)


    Zuerst zu den Mac2000:

    Einer der Heads will nicht zünden. Ich habe schon Leuchtmittel, Ballast, Kondensatoren und Zündgerät gegen sicher funktionierende Teile getauscht, bringt aber alles nix. Das Relais hört man klicken, wenn die Lampe gezündet werden soll.

    Habt ihr ne Ahnung was das sein könnte oder welche Teile sich generell im Stromkreis der Lampe befinden?


    Nun zu den Roboscans:

    Als ich die Geräte erhalten habe, haben alle, bis auf einen, fröhlich gestartet und geleuchtet. Der eine zeigte den Fehler C2ER an, was anscheinend bedeutet, dass am 2. Farbrad Hallsensor oder Magnet spinnen. Soweit so gut. Ich habe gedacht wird schon nix wildes sein und hab Feierabend gemacht. Am nächsten Tag nochmal alle angeworfen und -huch- aufeinmal haben drei Scanner den selben Fehler. Ich hab mal gehört dass die manchmal spinnen, aber das ist mir dann doch was zu viel. :| Hier auch wieder die Frage: Hat jemand ne Ahnung woran es liegen könnte?


    Ich freue mich auf eure Hilfe ^^

    Niklas

  • hell&dunkel

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Moin,


    da ist auch noch ein Thermoschalter dazwischengeschaltet, der das Leuchtmittel abschaltet wenn es in der Lampe zu warm wird.


    Zu den Pro918:


    prüf mal ob die Farbräder leichtgängig sind, wenn der Scanner ausgeschaltet ist. Im alter beginnen die Schrittmotoren gerne mal schwergängig zu werden, das resultiert meist aus Hitzestau im Gerät, wenn die Lüfter nicht mehr optimal laufen, oder womöglich auch einer stillsteht. Oder in der Vergangenheit mal stillstanden....die Dinger sind ja bis zu 20 Jahre alt.


    skippa

  • da ist auch noch ein Thermoschalter dazwischengeschaltet, der das Leuchtmittel abschaltet wenn es in der Lampe zu warm wird.

    Hab den auch getauscht, der funktioniert.

    wird es mit microschaltern

    Bei mir anscheinend nicht, der funktionierende zündet auch ohne Seitenteile dran.

    prüf mal ob die Farbräder leichtgängig sind, wenn der Scanner ausgeschaltet ist. Im alter beginnen die Schrittmotoren gerne mal schwergängig zu werden, das resultiert meist aus Hitzestau im Gerät, wenn die Lüfter nicht mehr optimal laufen, oder womöglich auch einer stillsteht.

    Einer ist ein bisschen schwergängiger, aber das Rad dreht sich ganz normal. Bei einem anderen mit Fehler ist das Rad genauso leichtgängig wie bei einem funktionierenden.

    Ich hab auch mal nen Hallsensor getauscht, daran liegts auch nicht.

  • Mac2000: schon mal vom Sockel gemessen ob die Kabel i.o sind ?


    pro918: schon möglich, Lötstellen der Hall PCB prüfen, schauen ob die Magneten noch da sind. Das weiß ich jetzt nicht mehr genau es kann sein da mehrere Hall Sensoren parallel sind. Die Ursache ist dann ein anderes Rad.

  • Schau' dir mal die Hochspannungskabel im Mac an.

    Die leiden auch (wie alles andere) unter der Hitze und sind bestimmt schon paarmal neu gemacht worden bei entsprechenden Betriebsstunden.

    Oft sind dann auch Ungeeignete (z.B. mit Kohlenstoff-Seele, KFZ Kabel) verwendet worden. Die mögen soviel Hitze gleich garnicht.

    Der Thermoschalter oder Sicherheitskontakte dürfte es nicht sein; so das Zündrelais klickt.


    918er haben schon immer viele Zicken gemacht, waren deshalb generell eher unbeliebt.

    Vermutlich sind die Hall-Sensoren platt bzw. geben nichtmehr genug / zuviel Spannung aus.

    Die Dinger sind ziemlich temperatursensibel, eventuell sind die von 2 Farbrad an einer thermisch ungünstigen Stelle montiert.

    Versuche mal, mit einem externen Magneten dranzugehen.


    Übrigens sind solche Sachen oftmals die Gründe; warum jemand den Kram schlußendlich loswerden will.

    Sagt der dir natürlich nicht.... ;)


    und dann ging es wieder von vorne los, nach 4 wochen betrieb.

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Die Wärme ist der Feind praktisch aller Komponenten.

    Irgendwann hats keinen Sinn mehr, so geil manch alte Lampe wie ein Golden Scan auch sein mag.

    Alles verzieht sich, verklebt, härtet aus, geht fest, versprödet, glüht aus....

  • Mac2K: Vermutlich ein Sicherheitsschalter, oder eine deiner Tauschkomponenten ist auch schon nicht mehr ganz astrein.

    918: Falls die so ticken, wie die alten 250er: Wisch mal mit einem Magneten 2-5 mal über den Magneten für den Hallgeber und dreh den mal selbst dahin, wo er was triggern müsste. Bringt das was, könnte es helfen, die Platine mit dem Hallsensor oder den Magneten auf dem Rad zu tauschen. Bringt das nichts, wäre vielleicht der Kabelweg vom Sensor zum Mutterbrett eine Idee. Wenn das alles nichts bringt, vielleicht auch eine genaue Betrachtung der Komponenten des Mutterbrettes.

  • Der 2000er läuft wieder, lag an nem kaputten Sensor und nem durchgebranntem Kabel.

    Sind diese Knopfartigen Teile die vor dem Zündgerät verdrahtet sind Temperatursensoren und weß jemand wonach ich im Netz suchen muss um nen neuen zu finden?


    Bei dem 918er wollte ich heute mal die Farbräder inkl. Magnet gegentauschen, hab die aber nicht abbekommen. Die Schrauben sind ab, aber das Rad will sich nicht von der Motorachse lösen.

    Gibt es da einen Trick oder trenne ich das mit Kraft und der Hoffnung nix zu zerstören? :)

    Hab auch Mal den kompletten Farbmischereich (also Motor, Sensor, Farbrad und zugehörige Platinen) getauscht. Mit nem anderen hat es funktioniert, also ist die Hauptplatine inkl. Kabel sind in Ordnung.


    Ich hab schon ein paar mal was von Motor gehört. Kann ein Sensorfehler durch den Motor entstehen? (Der Motor dreht sich ganz normal)


    Irgendwie leuchtet da im Hinterkopf 'Motortreiber' auf...

    Würde das bedeuten der Motor ist fürn Müll?


    pro918: schon möglich, Lötstellen der Hall PCB prüfen, schauen ob die Magneten noch da sind. Das weiß ich jetzt nicht mehr genau es kann sein da mehrere Hall Sensoren parallel sind. Die Ursache ist dann ein anderes Rad.

    Das Farbrad mit Problemen ist einzeln geschalten, das funktionierende ist mit mit nem Goborad auf eine Platine. Magneten sind noch an Ort und Stelle!

    Die Dinger sind ziemlich temperatursensibel, eventuell sind die von 2 Farbrad an einer thermisch ungünstigen Stelle montiert.

    Versuche mal, mit einem externen Magneten dranzugehen.

    Sensoren sind in Ordnung, die hab ich schon gegen sicher funktionierende getauscht.

    Meinst du ich soll den Magneten den Magnet am Farbrad neu magnetisieren oder den Hallsensor täuschen? Wenn du letzteres meinst, muss man nicht drauf achten den Magnet genau im richtigen Monent hinzuhalten? Sonst ist der doch wieder mit den Daten verwirrt?

  • Eine Sache noch: warum muss jeder Beitrag von mir geprüft werden bevor er freigeschaltet wird? Nervt ein bisschen. (gehört zwar nicht zum Thema aber ich werd nicht schlau draus)

  • Bei dem 918er wollte ich heute mal die Farbräder inkl. Magnet gegentauschen, hab die aber nicht abbekommen. Die Schrauben sind ab, aber das Rad will sich nicht von der Motorachse lösen.

    Gibt es da einen Trick oder trenne ich das mit Kraft und der Hoffnung nix zu zerstören? :)

    Moin,


    nein, es gibt keinen Trick, nur sorgfältiges Arbeiten nach den Gesetzen der Schlosserei :)


    skippa

  • Vorsicht beim lösen des Rades von der Achse! Diese muss im Schrittwinkel wieder montiert werden! Sonst wird der Hall Sensor niemals den Magneten erkennen....


    Der Preis für den Bi-Metall ist ja heftig :huh: . Vielleicht sollte ich die Reste aus meiner Martin Zeit auch noch versilbern.