Gibts was Neues bei den Kompakten Digitalmischwerkzeugen?

  • jupp, aber könnte man gerne abtrennen, da das auch interessant ist :)

    "geht nicht" ? - gibt's nicht !

    ...ja, das war schon immer mein Avatar :evil:

    "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens" (Friedrich Schiller, " Jungfrau von Orleans")

  • Kleiner Hinweis noch zu der Tascam Kiste:


    Es gibt wohl keinen globalen Marktstart, also wer Interesse an mehr Infos hat sollte ab Sommer die japanische Seite im Auge behalten.

    Privater Account mit meiner persönlichen Meinung.

    Sollte es ein Problem mit meiner Neutralität zu einem Thema geben mache ich das im Beitrag kenntlich. :thumbup:

    http://www.noon.ruhr


    Application Support Engineer - HK Audio

  • Das gesuchte Yamaha Pult war das PM1800.


    Auxsends und EQ waren beim Harrison HM4/HM5 "getauscht", wobei ich persönlich die Anordnung sinnvoll finde, wie oft musste man sich bei den Midas Tischen auf die Zehenspitzen stellen, um ganz hinten noch was zu erkennen..

  • Ich erinnere mich noch mit großer Freude an den beherzten Griff zum vermeintlichen Pan-Regler... der aber leider das Gain war... Ich glaube es war eine Yamaha PM... Welche weiß ich nicht mehr...

    das konnte unsere pm1000 (16 auf 4) mitte der 80er 8o

    No, it's not too loud. You're just too old!
    winners have parties - and loosers have meetings
    Technik haben viele - WIR können sie auch bedienen :)


    vu.gif

  • Ja, aber wora hat schon recht. Die Zahl der möglichen Fehlgriffe an Digitalpult B, wenn man Digitalpult A gewöhnt ist, ist riesig im Vergleich zu dem, was es so an unterschiedlichen Anordnungen der typischen Elemente eines Analogchannelstrips gab.

    Dass wir das trotzdem einigermaßen gelassen sehen, liegt daran, dass sich in den letzten 20 Jahren unsere Erwartungshaltung diesbezüglich ziemlich geändert hat. ;)

  • PM 3500 hatte tatsächlich den gain oben aber unter dem pan. Konnte man mit leben und war als Mischgerät eigentlich OK. Es war aber weder digital noch kompakt und konnte genau so gut nerven wie PM4000, wenn es ohne Fahrstuhl das Stockwerk wechseln sollte.

    Bleiben wir also lieber bei 'kompakten Digitalmischwerkzeugen'. :)

  • ...konnte genau so gut nerven wie PM4000, wenn es ohne Fahrstuhl das Stockwerk wechseln sollte.

    Bleiben wir also lieber bei 'kompakten Digitalmischwerkzeugen'. :)

    Das bezeichnet in etwa meine Hassliebe zu Midas wo das Gewicht noch um einiges höher war als bei Yamaha.

  • PM1800 hab ich auch mal besessen. Sogar damals neu gekauft. Ich fand das gut mit dem Gain unten. Musste ich definitiv öfter ran als an PAN.

    Bei meiner GLD mache ich unten auch meistens Gain.

    Da musste ich nicht umlernen ^^

    Hab letzte Woche mal auf einer SQ6 gearbeitet. Fand ich auch toll.

    Practice, Practice, Practice