Systemumstellung Amping Erfahrung gesucht

  • Hallo Kollegen,


    Ich bin auf der Suche nach euren Empfehlungen und Erfahrungen für den Wechsel meiner Eisenschweine zu leichteren Kandidaten.

    Die/der Amp soll leisten:


    2 Kanäle für BR-LS mit NTLW5000 (1800W/4000WPeak 8Ohm) Infrabass

    und

    2Kanäle für Top-mid mit jeweils 2 RCF MB12N405 (2000W/4000WPeak 4Ohm) 90-900Hz


    Zur Zeit habe ich schon 3 Vortex4. da ich von der Dynamik an 15er Bässen gut zufrieden war. Ich habe ersteinmal eine Liste mit den Leistungsdaten erstellt, weiß aber dass nicht ablesbar ist, wie gut die Endstufe nacher klingt täte. Außerdem wäre ich sehr gut bedient, wenn ich mit 4He klarkäme, um das gesamte Amping in 14He unterzubringen.

    Bitte schreibt mir doch bitte eure Empfehlung oder eine gute Erfahrung. :)



    Kandidaten:

    2

    4

    8


    4bridge

    8bridge

    Preis gebraucht

    Camco4

    2000

    1500

    920

    4000

    3000

    600

    Vortex v6

    3300

    2300

    1350

    6600

    4600

    1000

    Vortex 200v

    2600

    3100

    1800

    5200

    6200

    1130

    Vortex V8

    4000

    3800

    2200

    8000

    7600

    1800

    FP9000

    4500

    3000

    1600

    9000

    6000

    1450

    FP10000Q

    4x2500

    4x2100

    1300

    2x5000

    2x4200

    2250 nicht für Infra

    K3

    2800

    2600

    1400

    5600

    5200

    950

    K20

    9000

    5200

    2700

    18000

    10400

    Ma12000i

    4500

    2100

    2000

    iTech 5000hd

    2000

    2500

    1250

    4000

    5000

    1700

    iTech 9000hd

    2800

    3500

    1500

    5600

    7000

    1900

    iTech 4x3500hd

    4x2100

    4x2400

    4x1900

    2x4200

    2x4800

    4300

    XTI6000

    3000

    2100

    1200

    6000

    4200

    1350


  • Die Höll 20.4 steht von den Leistungsdaten gut da. Sind das wieder nur 20ms burst wie auch bei der iTech 4x3500hd, welche sich auch mit 4x4000W 4 Ohm bewirbt?

    Jedenfalls ist sie schwer und teuer zu kriegen leider.

    Zitat

    MC² Audio Delta 100

    Linea Research 44M2

    Laut meinen Anforderungen etwas knapp. VG

  • Die Amps haben sicher einen eigenen Klang. Den zu unterscheiden ohne ab Vergleich dürfte aber nahezu unmöglich sein. Außerdem macht sich der Pegel Unterschied zwischen 2 und 3kw auch weniger bemerkbar als man denkt. Meist ist man mit ein oder 2 weiteren Boxen pegeltechnisch besser bedient. Eine pa auf 60% gefahren klingt immer besser als eine am Limit gefahrene. Von der Lebensdauer der Pappen ganz zu schweigen.

    Lass dir von den Vertrieben einfach mal ein Muster schicken und hörs dir an.

    Für mich wäre ob nun 2,1 oder 3kw am Kanal egal. Mir wäre es wichtiger was der dsp kann

  • Das sehe ich nicht ganz so, denn voll ausgefahrende Bassboxen können nochmal ein deut besser klingen wenn sie sehr gut versteift sind und das Amping nicht am Limit ist. Außerdem ist eine punktuellere Abstrahlung möglich was gewünscht ist.

    Gerade die NTLW5000 klingen für mich an 1-2 mehr kW dynamischer. Im Gesamten ist Mehr Fläche natürlich mehr Pegel das ist klar und für die Topteile (Rcfn405) würde bestimmt auch weniger Leistung gehen.

    Ein Dsp ist für mich nicht zwingend, da ich Controller wie Nova Dc8000 oder Xilica benutzen kann.

    Außerdem muss man sich immer merken wieviel Latenz nun das DSP mit sich bringt.

    Das kann beim Wechsel der Endstufe schon mal vergessen werden.


    Mein Freundlicher verkauft nicht so gerne Seeburg Endstufen, da er sie häufiger in der Werkstatt hat.

  • Die Dinger hab ich bisher noch nie in Aktion gesehen.

    Ein Erfahrungsbericht würde mich auch interessieren.


    Für mich stellt im Moment die Höllstern 20.4 das Nonplusultra dar.

    Glaube nicht; das du eine besere Bassendstufe findest.


    Ansonsten ist die FP14000 eine Art Standard-Bassamp in vielen Systemen.

    Vergiss' den Powersoft K-Kram.

    Never stop a running System

  • Naja für 10 Scheine sollte das eigentlich auch so sein....


    Ich schätze mal; dass das 'ne Art Systemamping für die großen EV-Systeme sein soll.

    Also eher Amerika.

    Never stop a running System

  • Sorry, das war Nova🤔

    Ob die K3 einknicken würden in Brücke gefahren? Ich hab da ein Erfahrungsbericht über zu schwache Trafos gelesen. Ich könnte sonst Für weniger Kröten als die 20.4 vier gebrauchte K3 nehmen.

  • wenn man sich einen dsp amp kauft, dann ist eine umfangreiche bibliothek an lautsprecher presets pflicht. höllstern bietet ja für diverse hersteller presets an. man spart sich dann also massiv arbeit, wenn man von einem vorhandenem preset aus sich lang hangelt als wenn man komplett bei 0 anfängt. wichtig wäre auch ein aes 50 eingang, damit man direkt vom midas :)

    pult aus in den amp rein kann. macht das verkabeln einfacher.

  • Kollege empfiehlt mir die Camcos V6, wenn es sein muß 4 in Brücke oder 2Ntlw auf eine 4ohm Brücke. Dann kostet der Spaß um die 4Scheine. Ist dem noch was hinzufügen? Schade ist, dass ixh dann nicht mit 4HE auskommen.

  • Bei Camco Vortex wäre ich vorsichtig - früher waren die alles, aber keine brauchbaren Bass-Amps.


    Irgendwann hat sich das ein bisschen geändert, weiß aber mehr genau wann.


    Zudem - warum HEs verschwenden und meist unglücklichen Brückenbetrieb verwenden wenn's auch def. besser geht?

  • Zitat

    Zudem - warum HEs verschwenden und meist unglücklichen Brückenbetrieb verwenden wenn's auch def. besser geht?

    und zwar?

    Ich könnte zwei Vortex V8 ohne Brücke probieren, aber das wird für die Ntlw5000 knapp.

    Eine Höllstern bekomme ich für unser budged nirgends!


    Camco Vortex treiben meine Basspappen ganz gut an.

    Ich hatte mal mehrere Endstufen wie Yamaha, Qsc, Jbl, Kme gegengehalten. Mir viel auf, dass der Punch der beste war bei sogar weniger Gesamtlautstärke. Nur die Kme war genauso dynamisch wie die Camco, hatte aber viel weniger Leistung.